RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Erfahrungsbericht Team Magic B8 Naga

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Erfahrungsbericht Team Magic B8 Naga » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chrifisch
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.09.2015
    Beiträge: 22
    Wohnort: Amriswil

    BeitragVerfasst am: 17.09.2015, 17:29    Titel: Erfahrungsbericht Team Magic B8 Naga

    image.jpg
    (294 KB)
    image.jpg (370 KB)

    image.jpg (345 KB)
    image.jpg (282 KB)
    image.jpg (280 KB)
    image.jpg (271 KB)
    image.jpg (421 KB)

    image.jpg (318 KB)
    image.jpg (378 KB)


    Ich fahre den B8 Naga von Team Magic nun seit Frühling 2014 und möchte mal meine Erfahrungen mit dem Auto mit euch teilen, da dass Auto nicht so häufig anzutreffen ist und somit ein echter Exot ist.

    Der B8 ist ein 1:8 Buggy mit Brushless Motor und wird mit 4s betrieben.
    Die verwendete Combo ist von Hard und beinhaltet einen Brushless Motor mit
    2650kv und der Regler hat 80 Ampere und verträgt maximal 4s Lipos. Das Lenkservo ist ebenfalls von Hard und verfügt über ein Metalgetriebe mit 9kg Stellkraft. Der Motor treibt ein 15er Ritzel an das auf das Hauptzahnrad aus gehärtetem Stahl geht, das über 48 Zähne verfügt.
    Der Antriebsstrang besteht komplett aus CVD Wellen.
    Die Däpferbrücken sind aus gefrästem 7075 Aluminium. Die Chassistreben vor und hinten sind auch aus hochwertigem Aluminium. Die Big Bore Stossdämpfer sind auch komplett aus Alu gefertigt und die federvorspannung kann mittels Clipsen eingestellt werden.

    Die Fahreigenschaften sind sehr gut und der kleine Kerl geht wie Sau vorwärts. Meine gemessene Höchstgeschwindikeit waren 85 km/h. Die Teile sind sehr robust und von hoher Qualität, egal ob Kunststoff oder Metall.
    Das Lenkservo funktioniert einwandfrei nur ist es relativ langsam, aber zum Bashen reicht es völlig aus. Im Flug ist der Buggy auch gut zu händeln und hält einiges aus falls der Sprung doch mal in die Hose geht.

    Als ich das erste mal mit ihm dann auf die Strecke ging habe ich dann doch einiges verändert. Ich habe ihm eine neue Combo spendiert. Und zwar die Team Orion Neo 8 Combo bestehend aus einem Sensorlosen 4Pol 2100kv Brushless Motor, den ich mit einem Aktiv gekühltem Motorkühler von Castel ergänzt habe, da er doch recht heiss im Betrieb wird. Der Orion R8 Regler hat einen Dauersrtrom 130 Ampere und geht bis max. 4s.
    Das Servo hab ich durch das SC-1268MG von Savöx mit 26 kg Stellkraft ersetzt was sehr schnell ist und die Fahreigenschaften massiv verbessert hat.

    Auf der Strecke macht er für eine RTR Karre eine erstaunlich gute Figur und kann mit Wettbewerbsmodellen erstaunlich gut mithalten. Leider ist er nicht sehr Schrauber freundlich. Um an die Diffa zu kommen muss man sehr viel wegschrauben da sie nur von oben zugänglich sind. Die Federn sind leider auch nicht die besten vom Federbild her.

    Im grossen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Buggy und nach ein paar Modifikationen auch gut auf der Rennstrecke zu bewegen.
    _________________
    Mugen Mbx7r
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 17.09.2015, 17:53    Titel:
    Sehr geil, danke für die Einblicke.

    Ich gebe zu, ich kannte den Wagen überhaupt nicht. Du schreibst auch, die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist gut. Wie sind denn die Preise dafür? Was ist denn z. B. schon kaputt gegangen? War das eher auf Material- bzw. Konstruktionsfehler zurückzuführen oder auf den Fahrer Embarassed

    Welches Setup hast du ihm verpasst?

    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 17.09.2015, 17:55    Titel:
    Du kannst seine Bilder auch direkt im Text einbinden. Dann liesst sich dein Beitrag viel besser.

    Einfach mit dem img Tag.

    Auch sollten die Bilder max. 1000px Breite aufweisen.

    Danke.
    Nach oben
    Chrifisch
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.09.2015
    Beiträge: 22
    Wohnort: Amriswil

    BeitragVerfasst am: 17.09.2015, 18:17    Titel:
    Kaputt gegangen ist bisher eine vordere Dämpferbrücke (verbogen), zwei Dämpferbrückenhalter und ein Stossdämpfer, was aber alles Verschulden des Fahrers war;-).
    Die Preise für die Ersatzteile sind Durchschnitt denke ich.
    Zum Setup: In den Dämpfern habe ich vorne und hinten 500er Silikonöl.die Diffs sind vorne mit 9000er, Mitte mit 7000er und hinten mit 4000er Silikonöl befüllt. Die Stabis sind noch Stock. Bin beim Setup aber noch mitten in der Lernfahse
    _________________
    Mugen Mbx7r


    Zuletzt bearbeitet von Chrifisch am 18.09.2015, 00:53, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Chrifisch
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.09.2015
    Beiträge: 22
    Wohnort: Amriswil

    BeitragVerfasst am: 17.09.2015, 18:18    Titel:
    soundmaster hat Folgendes geschrieben:
    Du kannst seine Bilder auch direkt im Text einbinden. Dann liesst sich dein Beitrag viel besser.

    Einfach mit dem img Tag.

    Auch sollten die Bilder max. 1000px Breite aufweisen.

    Danke.



    Vielen Dank für den Tipp, werde ich in Zukunft beachten
    _________________
    Mugen Mbx7r
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 19.09.2015, 16:53    Titel:
    Also das Auto sieht mir nicht nach stumpfen rtr aus.
    Carbon, gefrästes Chassis usw., sieht schon wertig aus.
    Team Magic ist der Hersteller vom Robitronic Monstertruck und hatte früher mal ein total abgefahrenes car mit liegenden Stoßdämpfern.
    Gefällt mir echt gut.
    Was passt an den Dämpfern nicht?
    Nach oben
    Chrifisch
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.09.2015
    Beiträge: 22
    Wohnort: Amriswil

    BeitragVerfasst am: 19.09.2015, 17:14    Titel:
    Ja für ein Rtr Auto ist es überdurchschnittlich hochwertig. Sind auch schon sehr viele Tuningteile verbaut. Der unterschied zum Schwestermodell B8ER sind auch fast 300fr.
    Die Dämpfer anfürsich sind super, nur die Federn haben nicht so ein schönes Federbild. Ist aber jammern auf hohem Niveau
    _________________
    Mugen Mbx7r
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Erfahrungsbericht Team Magic B8 Naga » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 21:04
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 13:26
    Keine neuen Beiträge Team Durango Macnigel 1 21.11.2016, 17:53
    Keine neuen Beiträge Team Magic e6 iii bes corrtez 12 06.10.2016, 00:08
    Keine neuen Beiträge team associated SC10 RS brushless rtr makita micha70 0 25.06.2016, 17:28

    » offroad-CULT:  Impressum