RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Lipo-Heizkoffer "Budget"...

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Lipo-Heizkoffer "Budget"... » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 01.06.2015, 21:52    Titel: Lipo-Heizkoffer "Budget"...
    Moinsen zusammen,

    irgenwie war mir am WE danach, endlich einen Lipo-Heizkoffer zu basteln.
    Ich habe früher schon die Lipos in kleinen Thermo-Taschen und diesen Knick-Heizdingern vorgewärmt. Die Lipos gingen definitiv besser.

    Ziel der Baumaßnahme war, nur vorhandenes Zeug zu verwenden, was mir gelang Cool

    Als Koffer dient ein echter Pilotenkoffer vom Vorbesitzer unseres Hauses (mit Lufthansa-Aufklebern, Spinnweben und viel Dreck), wohl aus den 80ern (PLZ 2000 Norderstedt...).

    Die Blechteile waren rostig, die Aluteile auch nicht wie neu... einen sauren Reiniger genommen und der Koffer sieht fast aus wie neu, naja fast:

    [/img]

    Was da vorne hängt ist eine externe Stromversorgung...

    Die Gummibänder habe ich vor 20 Jahren mal gekauft fürs Motorrad...
    Jetzt hält der Gummi die Lipos.

    Zwei Heizfolien hatte ich noch. Als Heikörper wollte ich etwas nehmen, was viel Masse hat und gut leitet. Ich habe in der Garage Kupferstangen gefunden. Da habe ich drei Stück passend gesägt, und mit Uhu Endfest 300 auf ein Alublech geklebt (ehemals Teil einer externen Festplatte). das Ganze dann mit zwei M5 Schrauben festgeschraubt.



    Ich habe sogar einen Ein-Aus-Schalter, damit bei Bedarf nur der Lüfter läuft, wenn das Kupfer sehr heiß ist.

    ,
    Die Kühlkörper habe ich aufgeklebt, da ich zu Beginn mit der Wärmeabgabe nicht zufrieden war.

    Mit dem Kupfer bin ich sehr zufrieden, wiegt zwar 2,2 kg... aber Masse machts. Einmal aufgeheizt hälts lange warm. Es nimmt die zugeführte Hitze gut auf, es dauert aber ein bisschen, bis das Kupfer bei ca. 45-50 Grad liegt (2,2kg Kupfer halt). Bis die Lipos auf 35-40 Grad sind, dauerts auch nochmal.

    Beheizt wird mit zwei ausgenudelten 5s Lipos von SLS, 2x4000er parallel, bzw. über ein Netzteil.
    Eine externe Stromversorgung gibts natürlich, zur Verfügung gestellt von einem Laptop-Netzteil (IBM Thinkpad, 16v).



    Isoliert wurde mit vier Lagen dünner Dämmmaterial (XPS, innendämmung). Das nächste Mal würde ich 5 Mark ausgeben und eine Platte Styrodur kaufen... war viel Kleberei. Koffer wird außen aber nicht warm, nur über dem Heizkörper minimal.

    Vielleicht mache ich die Innenkanten noch mit Acryl dicht, ansonsten isset feddisch.

    Ein erster Test hat gezeigt, dass das Teil tatsächlich funzt und gut warm wird.
    Abgesehen davon wurden nur die feinsten Materialien verarbeitet, und sucht hinsichtlich Form und Wertigkeit seinesgleichen... so schön, man könnte sich den Koffer ins Wohnzimmer stellen...

    Bastlergrüße,
    flo Wink
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 352
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 01.06.2015, 22:01    Titel:
    Herrlich Cool

    Sowas dann noch mit im Klappstuhl verbaut, dann ist das ganze Jahr Saison Laughing
    _________________
    Robitronic Hurricane mit castle XL 2 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace 5000 45C Smile
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 440

    BeitragVerfasst am: 02.06.2015, 17:58    Titel:
    Ein klein wenig vermisse ich die Möglichkeit, alternativ Bier damit kühlen zu können. Wäre das noch nachrüstbar? Wink
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 05.06.2015, 22:15    Titel:
    Moinsen,

    die Pizzaback-Funktion funktioniert gut, ebenso die Brotaufback-Funktion.
    Bierkühler ist dann ab Version 1.1 verfügbar... Mr. Green der Klappstuhl ist gerade in der Betaversion Cool

    Das Ding funzt gut, allerdings sau schwer... bis zum Auto schaff ichs grade noch. Knapp eine Stunde am Kabel, und die Akkus liegen bei gut 45 Grad.
    Wenn dann das Heizelement "Upscycling" bei 70 Grad liegt, wird mit dem ein/ausschalter Modell "Performance" die Heizung abgestellt und nur gelüftet.

    Bei Bedarf wird dann der 5s Lipo parallel für "unterwegs" zugeschaltet. Die Akkus sind dann direkt auf Betriebstemperatur, was gut für die Leistung ist, und sollte auch den Akku schonen. Wie gesagt, ich hab nur 20-25c Lipos, da hilft das schon.

    Das coole an der Kiste ist, alles nur aus altem Zeug gebaut.
    servus
    flo
    Nach oben
    farkas
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.06.2006
    Beiträge: 168

    BeitragVerfasst am: 06.06.2015, 08:48    Titel:
    Hi Flo,

    macht schon Sinn mit vorgeheizten Zellen zu fahren.....
    Eine Stunde heizen ist normal,bzw.eh das Minimum,
    damit das Pack komplett durchgeheizt ist.
    40 Grad wäre aber meine persönliche Obergrenze....

    Meine Lipos heize ich schon während des Ladens,spart Zeit und
    schadet nicht,im Gegenteil kann der gerringerer Innenwiderstand
    auch beim Laden nur hilfreich/schonend sein.

    Was aber noch fehlt ? ist eine Temp.-Regelung/Abschaltung.
    Spart Strom und schützt vor"Grillung"....
    Kostet nicht die Welt,gibts bestimmt auch beim blauem Klaus
    oder in de Bucht für`n schmalen Taler.


    Gruss,Andi.
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 06.06.2015, 12:24    Titel:
    Moin Andi,

    gute Idee, beim Laden zu heizen, werde ich mal machen. Eine Steuern sollte noch kommen, damit es nicht zuu heiß wird. Aber zwischen 40-50 Grad dürfen es schon sein, nur Drüber nicht unbedingt. Muss ich mal googlen was es da gibt, was nicht zu kompliziert ist.

    vg
    flo
    Nach oben
    farkas
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.06.2006
    Beiträge: 168

    BeitragVerfasst am: 06.06.2015, 12:37    Titel:
    Such mal nach Selbstbauheizkoffer,da kommen etliche
    Forenbauberichte bei rum.
    Auch mit Bezugsquellenangaben.....

    Also die Lipogurus empfehlen alle nicht weit über 40grad
    zu heizen.
    Auch bei der obligatorisch heizenden Hotlinerfraktion stets
    die selbe Aussage.

    Gruss,Andi.
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 06.06.2015, 20:32    Titel:
    Bevor ich losgelegt habe, hab ich im www nach Forenberichten gesehen, unglaublich was manche da machen, inklusive LED-Display Shocked
    Det is mir nix, muss rustikal sein Very Happy
    Aber eine simple Regelung werde ich wohl einbauen.

    Gut ist, dass die Lipos keinen direkten Kontakt zum Heizkörper haben. Von Varianten, wo die Akkus auf den Heizfolien hocken, wird abgeraten.
    Hier ist schön kompakt alles zu Lipos geschrieben.
    http://www.eco-idc.de/eco-news/LiPoSicherheitshinweise.pdf
    Bei 60 Grad C ist Ende der Fahnenstange, manche gehen da wohl noch weiter, 50 Grad gehen wohl auch noch, wenns nicht zu lange dauert.
    Nach oben
    STM
    neu hier



    Anmeldedatum: 02.06.2015
    Beiträge: 7
    Wohnort: Linz

    BeitragVerfasst am: 07.06.2015, 20:17    Titel:
    Interessant was sich aus vorhanden Teilen so alles zaubern lässt!
    Auf die Temperatur beim Start habe ich bis jetzt nicht geachtet, hab aber auch erst seit 2 Monaten ein LiPo-Gerät...
    Und fürs bashen ist das aber wohl auch nicht so wichtig, da sollte Zimmertemperatur reichen, oder?
    Nach oben
    farkas
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.06.2006
    Beiträge: 168

    BeitragVerfasst am: 08.06.2015, 15:17    Titel:
    Noch was aus eigener Erfahrung,-vor Heizbox (hab dieses grottige Teil von Robbe) hab ich meine Packs immer auf die Heizung gelegt.
    Mit dem Ergebniß,daß immer die außeren Zellen vereckt sind.
    Weil diese immer schön warm waren,aber die Inneren noch nicht,
    also haben die Äusseren,-wegen dem niedrigeren Innenwiderstand,
    mehr Strom geliefert und haben praktisch die Kühleren/Inneren
    mitgezogen und waren schnell überlastet.

    Will sagen,es ist sehr wichtig das alle ! Zellen im Pack homogen durchgewärmt sind !
    Dazu minimum 1 Stunde anglühen Smile


    Gruss,Andi.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Lipo-Heizkoffer "Budget"... » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 11:03
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 11 15.04.2017, 11:32
    Keine neuen Beiträge Frage zu Funke "Tactic TTX300" whiterabbit 4 30.03.2017, 20:23
    Keine neuen Beiträge Empfehlung "Basher" Patrick_KS 46 19.03.2017, 14:51

    » offroad-CULT:  Impressum