RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Lipo-Wächter anschließen und einstellen

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Lipo-Wächter anschließen und einstellen » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    FL-Racingteam
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.03.2016
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 14.03.2016, 10:05    Titel: Lipo-Wächter anschließen und einstellen
    Hi, nachdem ich nun meine ersten Schrittte im Modellbau gegangen bin, aber die Arbeiten an meinen Tamiya Durga DB01 gleich wieder unterbrechen musste weil ein falsches, nicht passendes Riemenrad beigelegt war, habe ich mich schon einmal mit der RC-Einheit und den Akkus beschäftigt.

    Gekauft habe ich mir 2 Lipos mit 4000mAh, 7,4 V. Nachdem ich im Forum schon fleißig gelesen habe, weiß ich nun auch, dass man Lipos nicht tiefentladen darf. Also besorgte ich mir beim Händler des Vertrauen einen Lipo Wächter und bekam das:






    Leider ist weder eine Beschreibung noch eine Einbauanleitung oder irgendein Kabel dabei.

    Nun habe ich in einem Thread hier gelesen, dass der Wächter an das Balancerkabel des Lipos angeschlossen wird. Dafür wird wohl ein Adapterkabel verfügbar sein, sodass ich nichts löten muss.

    Meine Frage: ist das (siehe Foto) ein Adapterkabel und falls ja, wieviele Anschlüsse brauche ich? Ich gehe davon aus, dass es 3 sein müssten (2 Zellen und Minuspol)?



    Der Wächter hat ein Display. Auf welche Spannung soll es richtigerweise für die Aktivierung des Alarms eingestellt werden? Einstellbar ist ein Wert offenbar zwischen 2,7-3,8 V.

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Volker
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 14.03.2016, 10:19    Titel:
    Normalerweise braucht man kein Adapterkabel, das Ding wird direkt in den Balancerstecker des Akkus gestöpselt.
    Sollte das mechanisch zu kurz ein (ich hab einen solchen Warner im Auto direkt fest verbaut, da ist es das z.B.), so brauchts eine Balancerverlängerung, am Akkuende mit passender Stiftleiste, am anderen Ende eine JST-XH oder JST-EH-Buchse, die passen beide. Am einfachsten ein Kabel mit gleichem Typ an beiden Enden, dann kann man es auch noch woanders benutzen.
    (Dein Bild zeigt übrigens am Stiftende mit Schrumpfschlauch eine XH-Stiftleiste, die Buchse ist eine EH. Die meisten Akkus heutzutage haben XH.)
    Die Bedienungsanleitung ist auf das Gerät aufgeklebt Wink
    Für 3,79 kann man nicht mehr verlangen heutzutage.
    Es gilt das übliche: Vor Nässe schützen, keinen Kurzschluss machen, sollte was passieren bist du selber schuld.
    Straps das Teil irgendwo fest, oder mit einem Klettband, dann kannst du es auch so benutzen um zu sehen welcher Akku noch voll ist.

    Die Polzahl des Kabels richtet sich nach dem Akku, Zellenzahl plus eins.
    Am 2S ist das also ein 3-poliger Stecker.

    Die Alarmgrenze sollte man so einstellen, das der Akku nur etwa 80-90% der aufgedruckten Kapazität erreicht, so lebt er am längsten.
    Da das vom Fahrverhalten und Fahrzeug abhängig ist, kann man so pauschal keine Angabe machen, ich hab 3,4 eingestellt.
    Fang "oben" an und lade den Akku bei ertönen des Alarms nach.
    Wenn bei deinen 4Ah dann 3,5 nachgeladen werden, passts, ansonsten einen klick weniger einstellen.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    FL-Racingteam
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.03.2016
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 15.03.2016, 12:16    Titel:
    Danke für die Antwort. Ich werde es demnächst versuchen ohne Adapterkabel zusammen zusschließen.

    Ach ja, danke für den Tipp mit der aufgeklebten Anleitung ... Very Happy

    LG, Volker
    Nach oben
    s.nase
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 19.12.2011
    Beiträge: 507
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 29.03.2016, 04:24    Titel:
    Die Dinger zeigen oft einen temperaturabhängigen MessFehler. Also am besten an einer gut belüfteten Stelle im Modell verstauen.
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 471

    BeitragVerfasst am: 29.03.2016, 10:28    Titel:
    der Piepst doch schon bei <3,4V/Zelle... da ist der Messfehler auch bei -0.2V bzw. eff. daraus resultierenden 3.2V/Zelle noch ziemlich egal Wink

    Die reagieren auch ziemlich schnell, man sollte aber dennoch den LiPo Cut off verwenden bzw. korrekt am ESC einstellen.

    Diese LiPo Wächter sind mehr optionales Zubehör.
    Bei alten LiPos jedoch ganz praktisch um einzelne schwächelnde Zellen zu detektieren. Da war ich auch schon froh drum.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 439

    BeitragVerfasst am: 29.03.2016, 22:57    Titel:
    Ja, die Dinger sind leider etwas Glückssache. Hatte schon ausgesprochen gute aus der Billigst-Ecke für 5 EUR, die ausgezeichnet ihren Job gemacht haben.

    Aber gerade die Sorte, die FL-Racer zeigt, war einfach nur lästig. Dauerndes Gepiepe bei jedem Gasgeben bei taufrischen vollen Akkus im Summit - nee, lass ma'
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 30.03.2016, 09:55    Titel:
    Zitat:
    Dauerndes Gepiepe bei jedem Gasgeben


    Genau das ist der perfekte Anwendungszweck für die Dinger.

    Regler haben häufig eine Verzögerung bzw. Mittelung über eine Gewisse Zeitspanne, d.h. der Low voltage cutoff spricht erst an wenn die Spannung (jetzt einfach grob geschätzt, je nach Regler unterschiedlich) 2 Sekunden unter dem Limit ist. Die Lipo-Piepser sprechen sofort an und man merkt wenn man seine Akkus überlastet.

    Selbst wenn die Dinger 0,2V zuviel messen, 3,3V+0,2V=3,5V, wenn volle Akkus so stark einbrechen stimmt was nicht meiner Meinung nach.
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 471

    BeitragVerfasst am: 30.03.2016, 10:17    Titel:
    jop... alte oder "defekte" Akkus werden hochohmig und bringen nicht mehr den benötigten Strom. Folglich bricht die Spannung ein sobald diese belastet werden.

    Um das fest zu stellen ist so ein LiPo Wächter natürlich ideal.


    Das macht sich auch beim Laden bemerkbar wenn einzelne Zellen dann in der Spannung abdriften.
    Durch langsames laden können die Zellen zwar am ende der Ladung die gleiche Spannung aufweisen (ohne Zellendrift), aber sobald man dann fahren möchte bzw. die Zellen belastet tritt oben erwähnter Effekt ein und eine Zelle bricht dir ein. Piieeeeeps... Wink



    also entweder hast du mangelhafte, alte Akkus oder ne falsche C Rate...
    Falsche C Rate wäre gar nicht gut und mit Risiken verbunden.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    gildetrinker
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 15.06.2006
    Beiträge: 686
    Wohnort: Niedersachsen

    BeitragVerfasst am: 30.03.2016, 11:52    Titel:
    genau.
    sag mal was das für akkus sind.
    und mach mal bitte ein bild.
    _________________
    Akzeptiere oder verändere!
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Gruß andy
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 439

    BeitragVerfasst am: 30.03.2016, 14:49    Titel:
    Das sind Traxxas 7600er, die ich mal geschenkt bekommen hatte. Technisch sicherlich nicht der große Wurf, aber einem Stock-Summit sollten sie allemal gewachsen sein.
    Und zwar selbst dann noch, wenn es statt der 20C nur 10C wären. Immerhin haben sie aber den Charme, den verfügbaren Platz maximal auszunutzen.

    Das Piepen trat bei anderen Warnern so nicht auf, obwohl die durchaus rechtzeitig Laut gaben, sondern nur bei dieser Bauart wie oben, und da auch nur bei einem.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Lipo-Wächter anschließen und einstellen » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 11:03
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 11 15.04.2017, 11:32
    Keine neuen Beiträge Frage an die Spezialisten in Bezug auf Lipo balancen soundmaster 6 10.08.2016, 00:04
    Keine neuen Beiträge Lipo 2S lädt unterschiedlich FL-Racingteam 4 27.03.2016, 22:32

    » offroad-CULT:  Impressum