RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Löten am Mamba Monster Regler

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Löten am Mamba Monster Regler » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    ggor
    neu hier



    Anmeldedatum: 20.04.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 13:15    Titel: Löten am Mamba Monster Regler
    Hallo liebe Leute.

    Bei mir hat sich leider eine Lötstelle von meinem Regler gelöst, bzw. ein Plättchen auf der Platine auf dem das Kabel angelötet ist. Ich glaube nicht, dass ich es einfach wieder an der betreffenden Stelle anlöten kann, da es aussieht, als ob es aus der Platine gerissen wurde. Es ist kein Loch auf der Platine oder so Wink nur ein ebenes Rechteck in der Grösse des Plättchens. Wenn ich das Kabel an die Stelle drücke funktioniert alles für kurze Zeit alles.

    Weiss jemand von euch was für eine Verbindungsart das war ( Zwischen Platine und Plättchen) oder hat sonst jemanden einen vorschlag für mich?

    mfg GGor

    p.s. das angehängte Bild stammt nicht von mir und zeigt auch nicht mein Problem. Bei mir geht es um das orangene Kabel oben links. ( Hatte eigene Bilder welche jedoch zu gross sind....)

    Nach oben
    chaos2
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.06.2010
    Beiträge: 269
    Wohnort: Karlsruhe

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 14:12    Titel:
    Es wäre wirklich gut die Bilder zu sehen. Denn mir ist nicht ganz klar, ob nur die SMD-Lötstelle kalt geworden ist, oder wirklich die Kontaktstelle aus der Leiterplatte gerissen ist.

    Wenn du die Bilder nicht mehr groß bearbeiten willst könntest du sie z.B. bei directupload hochladen und hier posten.

    Das Kabel ist das Signalkabel, dass zum Empfänger geht?
    _________________
    "Duct tape is magic and should be worshiped." Andy Weir - The Marsian
    Nach oben
    ggor
    neu hier



    Anmeldedatum: 20.04.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 15:30    Titel:




    Hier zwei Bilder. Also am Kabel klebt ein rechteckiges stücken von der Platine...
    Nach oben
    ggor
    neu hier



    Anmeldedatum: 20.04.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 15:32    Titel:
    UNd ja, es ist das Signalkabel. Das System ist in einem E-revo. Wenn ich ihn anlasse ( mit getrenntem Kabel) gehen die Servos aber der dreifachton kommt nie -> Motor geht nicht.
    Nach oben
    chaos2
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.06.2010
    Beiträge: 269
    Wohnort: Karlsruhe

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 16:50    Titel:
    Das sieht böse aus.

    Direkt dort wird es schwer sein wieder anzulöten.
    Wenn du aber an der Abgerissenen Stelle siehst, wo die Leiterbahn weitergeht kannst du sie entweder optisch verfolgen oder mit dem Multimeter durchpiepsen und dann an einer anderen Stelle/dem nächsten Bauteil anlöten.
    _________________
    "Duct tape is magic and should be worshiped." Andy Weir - The Marsian
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 17:38    Titel:
    Und die blanken Stellen von dem anderen Kabel (Lüfter?) musst du auch isolieren...
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    ggor
    neu hier



    Anmeldedatum: 20.04.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 17:56    Titel:
    Danke für den Input. Very Happy Es handelt sich um den nummerierten Baustein genau daneben. Wenn ich das Kabel da hinhalte scheint alles wieder zu gehen. Ich werde nachher mal probieren den schräg anzulöten um keine Leitungen auf der Platine zu verbraten...
    Nach oben
    ggor
    neu hier



    Anmeldedatum: 20.04.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 17:59    Titel:
    Kann ich danach die Anschlüsse eingiessen? Zb mit Leim? Sollte kein Problem sein oder?
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 18:11    Titel:
    Bitte nicht mit Leim, da ist Wasser drin.
    Irgendwas Lösungsmittelbasiertes vielleicht, aber das klebt nicht an den Kabeln oder wird nicht richtig fest.
    Ein Tropfen Epoxy sollte aber helfen.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    ggor
    neu hier



    Anmeldedatum: 20.04.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 20.04.2014, 18:31    Titel:
    Sooo löten war erfolgreich. Mir ist klar, dass Leim, solange der noch feucht ist, leitet. Aber trocken sollte kein Leim mehr leiten. Oder seh ich das falsch? HAbe hier so Metallkleber rumliegen. (Kunstkautschuk, Kunstharz; Lösungsmittel) Sollte gehen oder?
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Löten am Mamba Monster Regler » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Arrma Regler und Reifen. Mexor 6 30.03.2017, 09:11
    Keine neuen Beiträge problem mit hobbywing quicrun 150a regler soundmaster 5 29.03.2017, 17:26
    Keine neuen Beiträge Funke, Regler Problem Sabertooth syscons 6 12.01.2017, 21:35
    Keine neuen Beiträge Welchen Motor beim Arrma BLX 185 Regler TT-Bush 5 25.12.2016, 17:22

    » offroad-CULT:  Impressum