RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Probleme mit neuem 2s LiPo !

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Probleme mit neuem 2s LiPo ! » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    derAnti
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.08.2014
    Beiträge: 141
    Wohnort: Oberösterreich

    BeitragVerfasst am: 02.11.2014, 01:03    Titel: Probleme mit neuem 2s LiPo !
    Heute mal meinen neuen 2s LiPo im slash angeworfen. (Turnigy 6.6 6600maH)
    Zuerst geladen...naja,viel ging nicht rein,vm. Voll dachte ich...

    Nach keinen 5 min. Fahren,keine Leistung mehr?
    Rote led blinkt am Regler,gut,der unterspannungsschutz ist aktiv,aber jetzt schon???

    Aus/eingeschaltet ,Regler wieder grün,Auto fährt normal.
    Nach 1 min. Wieder das gleiche....Regler blinkt..

    Akku danach geladen;ca. 2600mah von 6600 danach die Abschaltung...

    Ääääääähm...ja,was verstehe ich hier nicht bzw. Wo liegt der Fehler?
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4278
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 02.11.2014, 09:24    Titel:
    Wie hoch war jeweils die Zellenspannung pro Zelle nach der Fahrt, nach dem ersten Laden und vor dem ersten Laden?

    Naja leider gibt es bei den HK Lipos immer mal wieder faule Eier, aber auch gut möglich das es an einem anderen Problem liegt.

    Du hast die VXL-3s Combo soweit ich weiss oder? Da bedeutet langsames rotes Blinken eben Cutoff und schnelles rotes Blinken overheat protection.
    Nach oben
    farkas
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.06.2006
    Beiträge: 168

    BeitragVerfasst am: 02.11.2014, 09:44    Titel:
    Hi,


    schon ein Multimeter benützt?

    Könnt schon sein das ein Zelle down ist....

    Aber auch das ein neues Pack erst nach ein
    paar Zyklen richtig wach wird.

    Was hat es den für Temperatur gehabt,bei deiner
    Ausfahrt?
    Vorgewärmt ? Schon möglich das wegen zu kalter
    Einsatztemp.die Spannung zambricht,weil die Zellen
    dann hochohmiger werden.
    Hatte ich gestern auch,das bei einer Leerlaufzellensp.von
    3,85V der Regler viel zu früh dicht macht,sind aber
    uralte,schon hochohmigere Zellen gewesen und dazu Aussentemp.
    von unter 20 Grad........

    Vieleicht halt auch mehrere Faktoren zusammen....



    Gruss,Andi.
    Nach oben
    derAnti
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.08.2014
    Beiträge: 141
    Wohnort: Oberösterreich

    BeitragVerfasst am: 02.11.2014, 17:46    Titel:
    War langsames rotes Blinken,somit US schutz,warm war ja noch nix...
    Genau,NOCH die vlx3.....aber in absehbarer Zeit.....muss ne haltbare Kombi her die 3s Auf Dauer packt.....mehr muss nicht sein.....

    Aaaalso....ich hab hier so nen lipo checker rumliegen....
    Der zeigt mir die zellenspannung....

    Dummerweise hab ich vor dem ersten Laden bzw. Nach erstem entladen nicht gemessen.....

    Nach gestriger Ladung zeigt dieser gut 4,17v pro Zelle.....
    Muss wohl noch ne Ausfahrt machen,sehen,wie lang er hält und dann erneut messen.
    Bzw. Auch darauf achten wieviel mah er dann lädt / ab wann er abschaltet....

    Aussentemp. War so wie heut,um die 10 grad...
    Der Akku somit auch um 10,15 grad.....

    Mal ne dumme Frage bezüglich. Lipo checker.....
    Wichtig für die Abschaltung bei Ladung ist doch die Spannung,richtig?
    Quasi um die 4,2v....gut....
    Eigentlich weiß ich dabei aber nicht wieviel Kapazität noch vorhanden ist,lediglich das er voll sein müsste....

    Kann ich die Kapazität iw. Messen,meinetwegen auch in Prozent ?
    Wie weiß ich ob der Akku noch gut ist oder schon eher am Ende?
    Nach oben
    farkas
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.06.2006
    Beiträge: 168

    BeitragVerfasst am: 02.11.2014, 19:28    Titel:
    10 Grad sind wenig,unter 20 Grad sollte man sich schon
    Gedanken machen wie lang man sein Pack eigentlich
    nutzen will,bzw.wie sinnvoll es ist ein Nagelneues
    gleich mal zu vergräzen....

    Zu deiner Frage der Kapa wegen....

    https://www.google.com/search?q=lipo+kapazit%C3%A4t+bestimmen&gws_rd=ssl



    Gruss,Andi.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4278
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 02.11.2014, 19:55    Titel:
    Kann mir aber nicht vorstellen das die 10 Grad aussentemp dafür verantwortlich sind.

    Aber kannst den Lipos ja mal vorwärmen und schauen ob die Cutoff dann später einsetzt.

    Die Kapazität sieht man ja beim Laden sozusagen wieviel in den Lipo reingeht.

    4,17V pro Zelle nach dem Laden ist normal, da die Spannung sofort nach dem Ladevorgang abfällt. Wäre aber wesentlich interessaner die Spannung nach der Abschaltung zu checken.
    Nach oben
    derAnti
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.08.2014
    Beiträge: 141
    Wohnort: Oberösterreich

    BeitragVerfasst am: 02.11.2014, 23:13    Titel:
    ....naja...wenns ab 10 grad schon problematisch werden sollte,was ist dann wenn mir im Winter nach einer Ausfahrt ist??

    By the Way,werde sofern ich morgen zeit finde,den akku leerfahren und danach messen!
    Bei letzter bzw. Erster richtiger Ladung gingen,ich hab's oben erwähnt,nur um die 2600mah von 6600 rein....
    Das machte mich natürlich stutzig....
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4278
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 02.11.2014, 23:23    Titel:
    2600mah ist viel zu wenig. Da stimmt was nicht. Könntest auch mal während der Fahrt einen Lipo Alarm zusätzlich dranhängen und schauen ob die Zellenspannung soweit einbricht, das der anfängt zu schreien.

    Ich bin auch immer im Winter auch bei unter 0°C gefahren. Klar ist es für die Lipos schlecht und man hat weniger Leistung und Fahrzeit aber ist doch wurscht. Spass muss es machen und bei den heutigen Preisen echt kein Drama.

    Besser ist aber klarerweise die Lipos vorzuwärmen bzw. nicht kalt werden zu lassen.

    Werd mir vielleich für den Winter ne Wärmbox für die Car Lipos basteln. Gibts einige interessante Lösungen Wink
    Nach oben
    farkas
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.06.2006
    Beiträge: 168

    BeitragVerfasst am: 03.11.2014, 10:44    Titel:
    Moin,


    zugegeben ist es ein Problem bei kälteren Temps
    die Packs nicht zu schädigen.
    Das dich das empört kann ich verstehen,steht aber nicht
    auf meinem Blatt.....ist halt eine Eigenart unserer gewählten
    Stromspender,die aber auch einkalkuliert sein will.(sollte)

    Möglichkeit....

    nimm einfach in Kauf das unter 20 grad deine Akkus hochohmig
    werden,deshalb die Spannung zusammenbricht weil sie den
    geforderten Strom nicht nachschieben können.
    Heißt das sie halt sehr viel frühzeitiger zu entsorgen wären,
    die Fahrzeit sich verkürzt,der Regler früher zumacht.....
    Angebracht wäre hier vieleicht alte Packs zu verwenden,
    bei denen es eh schon wurst ist.....die allerdings,in Kombi mit
    zu niedrigen Temps,dann noch weniger hergeben.

    Andere Möglichkeit...

    du heizt sie vor und sorgst dafür das die gespeicherte Wärme
    auch erhalten bleibt....
    Zitiere mich dazu mal selbst,aus dem Tread über das RC
    Schneeräumerdings....


    "
    nein deinen Lipos wird das nicht gut bekommen.
    Denn sie mögen Betriebstemperaturen unter ! 20 grad
    überhaupt nicht und werden dann teils so hochohmig,
    das sie den geforderten Strom nicht mehr liefern können.
    In Folge werden sie heiss/warm,was dann Temp.-mässig
    eigentlich wieder passt.
    Allerdings sind sie dan schon geschädigt,Lipos verzeihen
    halt einfach nicht auch nur-eine-! Fehlbehandlung.....
    (Man bemühe mal Google dazu)
    Die sichtbare Folge sind dann meist bekannte"Blähungen"....
    Mein Tip für deinen eiskalt-Winterfrässeinsatz,
    wärme die Packs gut vor,wie auch immer,da gibet genug
    geschriebenes im Netz zu,und verpasse ihnen dann ein
    "Mäntelchen",um die Wärme auch zu halten.....
    Und zwar bieten sich da diese Gefrierkosttragetaschen,
    die es im Supermarkt an der Gefriertheke gibt,bestens
    an!
    Die sind innen mit einer dünnen Schicht Depron,und aussen
    mit dick Alufolie isoliert.
    Wenn man jetzt so ein Dingens zerstückelt und sich
    passgenaue"Lipotüten"daraus schneidert,wird damit
    die gespeicherte Temp.sehr gut gehalten.
    Hatte das im Heli so gemacht,auf 40 grad vorgeheizt,
    geflogen und danach hatte sie annähernd immer noch
    knapp ihre 40 Gräder.
    Probiers mal aus!
    "

    So sähe meine Lösung aus,mit der ich gute Erfahrungen gemacht
    habe,muss aber dazu sagen das ich keine Hardcase nutze,sonder
    nur nackte Tüten.
    Wie sich die Hardcase verhalten,mit Durchwärmen und Wärme halten
    kann ich nicht beurteilen.(Könnte aber fast besser sein?)



    Gruss,Andi.
    Nach oben
    farkas
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.06.2006
    Beiträge: 168

    BeitragVerfasst am: 03.11.2014, 10:57    Titel:
    PS:
    2600 erscheinen wirklich als viel zu wenig als Nachladen
    bis zum Abschalten.
    Minimum an Test wäre die Zelleneinzelsp. mit nem Multimeter
    vor und nach dem Laden zu Messen und auf Drift zu checken.
    Hast du kein Mm dann kauf dir eines,gibts schon ab 10 Teuros,
    und du wirst es immer wieder mal brauchen.
    Oder leihe dir eines von nem Kumpel,diese Lipotester sind
    sehr ungenau und geben nur etwa Annäherungswerte aus.
    Für eine wirkliche Messung nicht zu gebrauchen....
    Auch haben einige Ladegeräte die Möglichkeit den Innenwiderstand
    zu ermitteln,ist zwar auch nur eine Annäherung,aber besser wie nix.
    Wenn dann eine der Zellen einen erheblich höheren Innenwiderstand
    hat,wäre ja alles klar.....und eine Reklamation angebracht.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Probleme mit neuem 2s LiPo ! » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Probleme mit meinem Quicrun 8BL150 Thoni73 0 11.09.2017, 20:14
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 11:03
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 12 15.04.2017, 11:32
    Keine neuen Beiträge E-Revo Diff Probleme Mexor 27 24.03.2017, 12:13

    » offroad-CULT:  Impressum