RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Probleme mit zuviel Lenkspiel beim Savage

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Probleme mit zuviel Lenkspiel beim Savage » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Jörni
    neu hier



    Anmeldedatum: 27.01.2015
    Beiträge: 5

    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 15:38    Titel: Probleme mit zuviel Lenkspiel beim Savage
    Hallo an alle Savage - Fans,

    ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage an die Profis:

    Ich habe einen Savage Flux XL und liebe dieses Teil, allerdings macht mir die Lenkung immer mehr zu schaffen.

    Ich war schon kurz davor alles was die Lenkung betrifft gegen Alu-Tuning-Teile auszutauschen, aber bei den harten Bashing - Einsätzen hab ich Angst davor, dass sich die teure Alu-Kacke zu schnell verbiegt oder bricht.

    Nun, habt ihr Erfahrung mit dem zu großen Lenkspiel und dem richten der ungenauen Lenkung?

    Gruß
    Jörn aus Berlin - Köpenick
    Nach oben
    foexer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.02.2014
    Beiträge: 247

    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 16:38    Titel:
    Dann erstmals auch ein Hallo und viel Spass im Forum

    Nun zu deinen Problemen.
    Betreffend der wie du schreibst "Ungenaue Lenkung" dies kann verschiedene Ursachen haben.

    Was für Räder hast du drauf? Wie rund laufen diese?
    Hast du Einstellungen an den Supurstangen vorgenommen? Wenn nein kann über die Spurstangen viel gerichtet werden.
    Fals die Lenkung nicht sauber arbeitet, kann es auch am Servosaver liegen oder am Servo (zu wenig Stellkraft), oder irgendetwas in der Lenkung geht nicht leichtgängig.
    Evtl. hilft auch ein kleiner Dreh am Trimm- Schalter an der Funke etwas, fals der Wagen nicht gerade fährt.

    Nun zum Spiel in der Lenkung. Fällt irgendetwas negativ auf? Sprich ein Rad extrem viel Spiel mehr als das Andere?
    Denn du musst bedenken: etwas Spiel muss in den Teilen vorhanden sein. Mein Savy hat auch recht Spiel in der Lenkung fährt aber recht gut gerade aus.

    Von Aluteilen kann ich dir nur abraten. Diese können sich verbiegen und so andere Teile in Mitleidenschaft ziehen.
    Bei meinem Savy ist noch alles Stock ausser das Setup.

    Gruess Michi
    _________________
    Die Lebenden

    Traxxas E- Revo Brushless, HPI Savage Flux HP, Xrax XB9e, Team C Torch E, Axial Yeti XL, Traxxas Slash 2WD (Skateparkbasher),
    Sakura XI, Arrma Kraton

    R.I.P
    Hpi Bullet ST Flux, Hpi Trophy Truggy Flux, Traxxas ERBE + Traxxas Slash 4x4 LCG, Tamiya TT-01 + DF-02, Kyosho Dnano
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 18:06    Titel:
    Die Stock-Lenkung hat durchaus viel Spiel. Vor allem, wenn das Material älter wird. Da schlagen die Augen nach und nach aus.
    Die Lenkung kann man ohne Probleme gegen Alu austauschen. Die Haltbarkeit wird dadurch nicht eingeschränkt oder gar gefährdet. Der Effekt ist aber winzig. Das größte Problem sind die schwammigen Reifen. Wer auf Straßenreifen umrüstet, wird mit Alu vielleicht einen Unterschied merken, aber mit Monstertruck-Reifen ist das eher sinnlos.
    Ich habe die Integy Lenkhebel und die Anlenkung aus Alu. Die Lager sind auch kugelgelagert. Aber der Unterschied ist marginal. Die Lenkhebel brechen nicht mehr so schnell, aber sonst macht es praktisch keinen Unterschied.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    Jörni
    neu hier



    Anmeldedatum: 27.01.2015
    Beiträge: 5

    BeitragVerfasst am: 30.01.2015, 11:05    Titel:
    Hey WOW,

    vielen Dank für Eure Tips!

    Das mit dem Servo-Saver werd' ich ausprobieren...
    Ansonsten ist alles andere schon ausprobiert. Ich fahre den Savy mit den XL-Monstertruck-Reifen. Die haben ziemlich viel Spiel und laufen alles andere als rund..

    Trotzdem gefällt mir der Erfahrungsaustausch sehr gut, man hat ja bei dem Hobby schon manchmal das Gefühl allein mit seinem "Spielzeug" zu sein.

    Über die Erfahrung mit den Alu-Teilen bin ich ebenfalls sehr dankbar!

    Also ich guck' bei Zeiten mal wieder rein, wenn einer von Euch mal zufällig in Berlin ist und Zeit und Bock uff'n Bash hat.. ..nur zu, sagt rechtzeitig Bescheid! (015255915653)

    Viele Grüße





    PS: Jörni fährt'n Savy XL und'n XS beide Flux!
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 30.01.2015, 15:21    Titel:
    Hat der Flux XL eigentlich die Heavy Duty Servosaver Feder (#102522) serienmässig?

    Wäre vielleicht auch noch eine Option. Macht zwar nicht weniger Spiel aber fährt sich besser damit finde ich.
    Nach oben
    Jörni
    neu hier



    Anmeldedatum: 27.01.2015
    Beiträge: 5

    BeitragVerfasst am: 02.02.2015, 00:52    Titel:
    Hey da, hast du ja einen guten Einwand gebracht!

    Nein hat er nicht!
    Ich habe nämlich Stück für Stück aus einem 2350 zuerst einen HP gemacht und dann das Suspension-Kit verbaut, aber die Servo-Saver Feder ist noch die vom 2350.

    Also, danke für den Tipp!
    Nach oben
    Jörni
    neu hier



    Anmeldedatum: 27.01.2015
    Beiträge: 5

    BeitragVerfasst am: 10.02.2015, 23:20    Titel:
    Also nun vielleicht mal mein erstes Fazit:

    Das Lenkspiel ist nach wie vor problematisch.

    Es ist derart groß, dass selbst mit ein klein wenig negativer Spurspannung der Spurstangen auf die Vorderräder ein "sauberer" Geradeauslauf (..so gut wie man das von den Monstertruckreifen überhaupt verlangen kann..) noch immer nicht möglich ist.

    Beim Einbau der HD Servo-Saver-Feder ist mir aufgefallen, dass der Sturz recht und links unterschiedlich ist.

    Also hab ich einstellbare obere Querlenker bestellt, eingebaut und ausprobiert.

    Das Ergebnis ist kein Wow-- Effekt, aber ich finde schon besser als nichts.

    Nun erhoffe ich mir noch eine Verbesserung durch die bestellen Alu-Lenkgestänge.

    Wir werden sehen..
    viele Grüße!
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 11.02.2015, 07:26    Titel:
    Hmm, wenn der Sturz mit den nicht einstellbaren oberen Querlenkern unterschiedlich ist muss irgendwas krumm sein. Kein Wunder, dass die Karre nicht geradeaus fährt Smile

    Das mit Einstellbaren Querlenkern zu beheben ist je nachdem wo was krumm ist nicht optimal, schau lieber wo's krumm ist.

    Achja, ein schlecht zentrierendes Servo könnte auch noch (mit-) Ursache sein.
    Nach oben
    Alex.W
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 25.03.2010
    Beiträge: 373
    Wohnort: bei Hamburg

    BeitragVerfasst am: 11.02.2015, 08:12    Titel:
    Hallöle,

    ich verweise mal auf die Savage Flux JUMBO SERVO Conversion (offroad-CULT Edition), ich denke, das mit dem Jumbo wird beim nitro keine option sein.
    Jedoch spricht Aaron von einer quasi Spielfreien Lenkung nach einigen Modifikationen, welche man durchaus am nitro durchführen kann.

    dazu ein kräftiges servo und die sache sollte laufen. vielleicht nicht ganz billig aber ich denke dieses tuning ist seinen preis wert. Wink

    btw. wie im og. thread beschrieben, ohne servosaver zu fahren, würde ich auch mit normalen servos ohne größere bedenken einfach machen. wenns kaputt geht dann gehts halt kaputt.
    das lehrgeld wäre es mir wert, mache ich seit einiger zeit in meinem Truggy so, dieser ist mit reifen in 40-series größe unterwegs. bis jetzt keine probleme Smile

    Grüße
    Nach oben
    Jörni
    neu hier



    Anmeldedatum: 27.01.2015
    Beiträge: 5

    BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 22:02    Titel:
    Hey Leute,

    hier wieder mal eine kleine Rückmeldung.

    Die Aluminiumlenkgestänge sind angekommen, nach dem Einbau eine positive Überraschung: Deutlich weniger Spiel!

    Leider konnte ich es noch nicht ausprobieren, weil die letzte Ausfahrt wieder ihren Tribut gezollt hat und die hintere Diff - Box zerlegt hat.

    Aber ich finde das es die Lösung sein könnte.

    Nebenbei noch einmal vielen Dank für Eure Tipps und Anregungen!

    Der Jumbo-Servo wäre mir zu fett und zu aufwendig, aber die Idee ist nice!

    Viele Grüße!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Probleme mit zuviel Lenkspiel beim Savage » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Erstes RC Modell gekauft, was beim ersten Start beachten? Kai! 1 14.11.2017, 08:44
    Keine neuen Beiträge Probleme mit meinem Quicrun 8BL150 Thoni73 0 11.09.2017, 19:14
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 20:15
    Keine neuen Beiträge Problem mit Hauptzahnrad beim Stampede 2wd Wicked88 2 12.05.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 20.04.2017, 23:29

    » offroad-CULT:  Impressum