RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Suche Einsteiger Truggy oder Buggy

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Einsteigerberatung » Suche Einsteiger Truggy oder Buggy » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    weintraube
    neu hier



    Anmeldedatum: 15.03.2015
    Beiträge: 4

    BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 14:45    Titel: Suche Einsteiger Truggy oder Buggy
    Hallo ,
    Ich bin auf der Suche nach einem 1:10 oder 1:8 Truggy oder Buggy mit welchem man durch die Gegend bashen kann .(glaube das heißt so Very Happy )
    Es muss jetzt also kein Auto sein mit welchem man Wettbewerbe gewinnen kann , es sollte nur relativ Robust sein .

    Ich hatte mir den Thunder Tiger MT4 G3 angeschaut und würde diesen auch kaufen jedoch wird dieser (wie die meisten) mit LiPo´s betrieben , da ich aus dem Panzermodellbau komme käme es mir gelegen wenn das Fahrzeug mit 7,2V Nimh Akku´s betrieben werden könnte , da das Ladegerät und die Akku´s schon vorhanden wären .

    Von Kyosho habe ich bereits den Mad Bug und den Dirt Hog gefunden welche mit den besagten Akkus betrieben werden können , meine Frage ist bloß ob diese auch zu empfehlen sind .

    Mein Budget läge bei ca 500 Euro.

    Mit freundlichen Grüßen
    Nico
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 19:05    Titel:
    Glaub mir, bei eine Monster Tuck oder Truggy sowie Buggy kommst Du mit Nimh-Akkus nicht weit. Es ist schon ein bemerkenswerter Unterschied zu Lipos.

    Du kannst generell jedes Auto, welches mit Nimh läuft, auch mit Lipos betreiben, Strom ist Strom, egal aus welcher Quelle. Du brauchst nur einen Lipo-Wächter, der die Spannung im Auge behält.
    Nach oben
    weintraube
    neu hier



    Anmeldedatum: 15.03.2015
    Beiträge: 4

    BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 19:52    Titel:
    Das Lipo´s wesentlich Effektiver sind ist mir bewusst . Ich suche ja auch nur ein Modell zum Einstieg womit man jetzt keine Wettbewerbe gewinnen muss .
    Weshalb erstmal auch Nimh Akku´s für mich ausreichen würden.

    Das die Quelle aus welcher der Strom fließt egal ist weiß ich
    Wink es würde nur denke ich nicht so Sinn machen ein so teueres Modell zu kaufen welches normalerweise mit Lipo Akku´s fährt mit Nimh Akku´s zu betreiben oder nicht ?

    Aus dem Grund habe ich mir ja auch 2 Modelle rausgesucht welche ungefähr halb so viel kosten und mit Nimh Akku´s laufen welches für mich erstmal reichen sollte , bin mir wegen der Qualität nur nicht so sicher.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 19:53    Titel:
    Die Nimhs sind mit Brushless Antrieb überfordert. Lipos sind bei BL eigentlich Pflicht.

    Besser gesagt ist es so als ob du ein PKW mit angezogerner Handbremse fährst.

    Die beiden Kyosho Modelle kenne ich nicht und kann dir deshalb dazu auch nichts sagen.
    Nach oben
    weintraube
    neu hier



    Anmeldedatum: 15.03.2015
    Beiträge: 4

    BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 20:06    Titel:
    Eben aus diesem Grund suche ich ja nach einem Modell welches auch erstmal OHNE Lipo klarkommt Razz .
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 20:14    Titel:
    weintraube hat Folgendes geschrieben:
    Eben aus diesem Grund suche ich ja nach einem Modell welches auch erstmal OHNE Lipo klarkommt Razz .


    Wenn du um jeden Preis deine alten Nihms nutzen möchtest, dann kauf dir ein möglichst kleines leichtes 1:10er Buggy 2WD Modell mit schwachem BL oder normalem 540er brushed Motor.

    Ich kenne mich in diesem Marktsegment leider nicht gut aus, aber vielleicht kann dir ein anderer User besser weiterhelfen.

    EDIT: Tamiya Neo Figher würde mir da noch einfallen. Da sollten deine Nimhs gut passen.
    Nach oben
    Wu134
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 25.07.2012
    Beiträge: 98
    Wohnort: Ulm

    BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 21:48    Titel:
    Hallo,

    also von den Kyosho Mad Bug oder Dirt Hog möchte ich dir abraten. Ich hatte den Kyosho Rage, der auf dem gleichen Chassis basiert (ebenso wie die Fazer-Reihe). Ich konnte keine 3 Akkus fahren, ohne dass eine Reparatur anstand. Zudem waren damals (vor rund einem Jahr) Ersatzteile knapp und nicht lieferbar. Ich hatte 12 Wochen Wartezeit oder bekam es gar nicht ... das Chassis hat zuviele Mängel, um es zu empfehlen.

    Wenn du an einen 1:8er denkst, sind LiPos Pflicht. Und zum in der Gegend rumbashen ist ein Buggy mit seiner geringeren Bodenfreiheit eher auch nicht. Also ein Truggy oder Buggy in 1:10.

    Wenn du wirklich so an deinen NiMH-Akkus hängst, rate ich dir auch von einem Brushless-System ab. Die meisten Brushless-Systeme überfordern NiMH-Akkus. Kaum Fahrzeit, kaum Leistung.

    Ich weiß ja nicht, wie ernsthaft du das Fahrzeug möchtest, aber prinzipiell kannst du deine Panzer auch mit einem LiPo betreiben. Für 500 € Budget bekommst du problemlos einen HPI Bullet Flux, Traxxas Stampede 4x4 VXL mit 2 LiPos und LiPo-Ladegerät. Vielleicht wäre dieser Weg der Beste, wenn du die 500 € komplett nutzen möchtest.

    Gruß Klaus
    Nach oben
    weintraube
    neu hier



    Anmeldedatum: 15.03.2015
    Beiträge: 4

    BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 22:55    Titel:
    Das der Kyosho Rage so schnell kaputt geht ist schade .
    Die Akkus bevorzuge ich deshalb weil ich davon schon welche habe und ich erstmal gucken wollte ob das Bashen denn was für mich ist .Ich denke mal das ich ersteinmal abwarte und mich auf der Intermodellbau Messe in Dortmund wo ich sowieso hinwollte mehr darüber informiere da kann ich dann ja auch die Modelle mit eigenen Augen sehen .

    Aber trotzdem Danke für die Hilfe .
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 23:48    Titel:
    Ja das macht auf jeden Fall Sinn oder schliess dich mit Leuten in deiner Umgebung kurz, die besagtes Hobby auch betreiben um zu schauen ob es was für dich ist.

    Du kannst dir aber auch Youtube Videos (am besten ohne Musik und Effekte) ansehen und schauen ob dir das Spass machen würde was Du da siehst.

    Schau dir unbedingt den Traxxas Summit an. Den könntest sogar theoretisch gesehen für den Anfang mit deinen Nihms fahren. Jedoch benötigt er immer zwei Akkus gleichzeitig die dann in serie geschaltet werden.

    Den kann man auch gut gebraucht kaufen.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Einsteigerberatung » Suche Einsteiger Truggy oder Buggy » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Fragen zu 1:10er Buggy Blebbens 6 13.05.2017, 11:59
    Keine neuen Beiträge welche Basher-Reifen fuer die Truggy-Fahrer fideliovienna 7 08.05.2017, 10:59
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster, oder Vergleichbar Hellfish 0 01.05.2017, 15:18
    Keine neuen Beiträge Wieder Einsteiger mit Sohnemann stefan1980 11 01.05.2017, 13:36
    Keine neuen Beiträge Gibt es eine 1:8 Truggy Rennszene? patricknelson 1 10.04.2017, 14:59

    » offroad-CULT:  Impressum