RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

ist 4s oder 6s schonender???

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » ist 4s oder 6s schonender??? » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    bestheliman
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.10.2019
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 24.10.2019, 22:46    Titel: ist 4s oder 6s schonender???
    hi zusammen,
    ist es schonender für motor und regler wenn ich mit 4s oder 6s fahre (gleiche geschwindigkeiten und beschleunigungen vorausgesetzt)?
    ich würde tippen 6s ist schonender, da hier bei gleicher geschwindigkeit durch höhere spannungen die ströme kleiner gehalten werden können. und die hohen ströme erzeugen wärme und die killt die technik. korrekt oder denkfehler?
    hintergrund: 4s würden mir powermäßig reichen, meine technik kann aber 6s. jetzt überlege ich welche akkus ich mir zulegen soll...
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 451

    BeitragVerfasst am: 25.10.2019, 10:22    Titel:
    Die Temperaturen sind nicht unbedingt das Problem - und wenn, dann eines, das sich meist in den Griff bekommen lässt.

    Was eine viel größere Rolle spielt, ist der bei 6s höhere Verschleiss, da das Auto dann ja im Grenzbereich seiner Specs bewegt wird und dann gerne mal Komponenten vor allem des Antriebsstranges das Zeitlicher segnen. Auch ist das Schadenspotential bei Kollisionen aufgrund der höheren Geschwindigkeiten natürlich größer - gerade, wenn man nicht so geübt ist.

    Wenn dir also 4s reichen, dann ist das sicherlich die sparsamere Variante des Fahrens.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4312
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 25.10.2019, 18:23    Titel:
    Wenn du die Karre mit 4s auf die selbe Geschwindigkeit ritzelst du du mit 6s bekommst wird dir der Regler abrauchen.

    Du hast es bereits richtig erkannt. Bei höherer Spannung fliesst weniger Strom und das ist besser für die Elo, natürlich aber durch die grössere Power ist der Verschleiss höher.

    Vermute du hast dir jetzt den Outcast geholt?

    Ich würde ihn definitiv an 6s bewegen, da er auch recht schwer ist. 4s ist mmN zu wenig. Anders wäre es bei einem leichteren Truck wie dem Tekno MT410. Da reichen dann 4s tatsächlich aus.

    Fahre meinen Outcast übrigens nur an 6s. Temps checken, eventuell runterritzeln und punch am Regler drosseln dann passt das.
    Nach oben
    bestheliman
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.10.2019
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 25.10.2019, 22:13    Titel:
    BeeBop hat Folgendes geschrieben:
    Die Temperaturen sind nicht unbedingt das Problem - und wenn, dann eines, das sich meist in den Griff bekommen lässt.

    Was eine viel größere Rolle spielt, ist der bei 6s höhere Verschleiss, da das Auto dann ja im Grenzbereich seiner Specs bewegt wird und dann gerne mal Komponenten vor allem des Antriebsstranges das Zeitlicher segnen. Auch ist das Schadenspotential bei Kollisionen aufgrund der höheren Geschwindigkeiten natürlich größer - gerade, wenn man nicht so geübt ist.


    also ich gehe jetzt erst mal davon aus, dass ich die 6s so dezent fahre, dass beschleunigung und tempo absolut identisch wie bei 4s ist, wobei sowohl 4s als auch 6s ohne ritzelanpassungen gefahren werden. dann hätte ich bei 6s ja keinen höheren verschleiss, sondern bei 4s, oder?
    Nach oben
    bestheliman
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.10.2019
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 25.10.2019, 22:30    Titel:
    soundmaster hat Folgendes geschrieben:
    Wenn du die Karre mit 4s auf die selbe Geschwindigkeit ritzelst du du mit 6s bekommst wird dir der Regler abrauchen.

    Du hast es bereits richtig erkannt. Bei höherer Spannung fliesst weniger Strom und das ist besser für die Elo, natürlich aber durch die grössere Power ist der Verschleiss höher.

    Vermute du hast dir jetzt den Outcast geholt?

    Ich würde ihn definitiv an 6s bewegen, da er auch recht schwer ist. 4s ist mmN zu wenig. Anders wäre es bei einem leichteren Truck wie dem Tekno MT410. Da reichen dann 4s tatsächlich aus.

    Fahre meinen Outcast übrigens nur an 6s. Temps checken, eventuell runterritzeln und punch am Regler drosseln dann passt das.


    ne, will nicht ritzel ändern, vielmeher mit 6s im 4s-speed rumschleichen...
    ne, nicht den outcast - hab mir den notorious geholt... *g* Smile
    wie viele minuten hält denn ein 5000mah-6s? kannst du mir einen 6s-6000mah oder mehr empfehlen, der mit 2c ladbar ist und dann vielleicht aiuch noch bezahlbar? welchen akku nutzt du?
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4312
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 26.10.2019, 00:31    Titel:
    Outcast und Notorious sind bis auf die Karo baugleich Wink

    Ich fahre nur mehr SLS Lipos.

    6000 mah 6s sind mmN zu schwer und bekommst auch kaum mehr ins Fach. Ich fahre 4000mah SLS xtron. Damit hast du so ca. 20-25 min. Fahrzeit (je nach Fahrstil)

    Problem ist das es diese nur als Softcase gibt. Deshlab habe ich mir selber eine Art Plasikcase gebastelt um diese zu schützen.

    Und ja sie sind nicht billig, aber wirklich jeden Cent wert.
    Nach oben
    bestheliman
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.10.2019
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 26.10.2019, 12:27    Titel:
    soundmaster hat Folgendes geschrieben:

    Ich fahre nur mehr SLS Lipos.
    6000 mah 6s sind mmN zu schwer und bekommst auch kaum mehr ins Fach.

    überlegung war auch schon:
    SLS XTRON 5000MAH 3S1P 11,1V 40C/80C.
    halt als doppelpack. sollte von den abmassen her auch passen:
    157x45x27mm (2x27 sind 54, sollte also locker passen).

    als hardcase gibts den
    SLS XTRON 5000MAH 3S1P 11,1V 40C/80C HARDCASE
    139x46,5x38,5mm --> da käme man dann auf 2x38,5=77mm. laut beschreibung stehen nur 70mm zur verfügung. kriegt manvielleicht trotzdem 77m rein? oder auf keinen fall???

    das gewicht stört mich nicht: 300g mehrbei 5,5kg macht nicht mehr den grossen unterschied denke ich...
    Nach oben
    Scholfi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 10.07.2012
    Beiträge: 344
    Wohnort: 75015 Bretten

    BeitragVerfasst am: 02.11.2019, 13:20    Titel:
    Das mit 6S statt 4S ist generell eine richtige Überlegung.
    Wirklich vergleichbar ist es aber nur, wenn man auch die Übersetzung entsprechend anpasst.
    Also nicht mit 4S so lang ritzeln, wie er mit 6S fahren könnte, sondern vielmehr umgekehrt: Also mit 6S betreiben, aber so kurz ritzeln, dass er nur so schnell ist wie mit entsprechend langer Übersetzung an 4S.

    Ich selbst bleibe gerne 1S unter dem theoretischen Maximum.
    Meinen E-Revo BL betreibe ich entsprechend an 5S und meinen Baja 5B Flux an 7S.
    Das hat insbesondere den Vorteil, dass ich, was die Spannungen angeht, etwas Puffer nach oben habe. Beispielsweise ist der CC Mamba XL2 mit Kondensatoren bestückt, die bis 35 Volt belastbar sind. Bei 8S mit voll geladenen LiPos komme ich auf eine Betriebsspannung von ca. 33,6 Volt. Da ist kaum noch Puffer für Fertigungstoleranzen und die Elektronik wird entsprechend schneller altern. Und für Spannungsspitzen durch Rückströme ist erst recht keine Luft. Daher lieber etwas weniger Spannung, etwas länger ritzeln und die höheren Ströme in Kauf nehmen. Die Temperaturen sollte man da natürlich halbwegs im Auge behalten.
    Zu beachten ist, dass nicht alle Regler mit einer ungeraden Anzahl an LiPo-Zellen zurechtkommen. Es kann vorkommen, dass es mit Unterspannungserkennung und der daraus resultierenden Drosselung oder Abschaltung Probleme gibt.

    Weitere Entlastung für den Regler bringen beispielsweise zusätzliche Pufferkondensatoren am Stromeingang des Reglers. Auch mit kleinen Pufferkondensatoren am Empfänger habe ich gute Erfahrungen gemacht. Diese Dämpfen Spitzenlasten, die bei starken Impulsen auf die Lenkung, wie sie bei misslungenen Landungen oder Kollisionen mit Hindernissen entstehen können, etwas ab. Dadurch wird die Belastung des internen BECs reduziert, was wiederum thermische Entlastung für den ganzen Regler bringt. Noch besser ist natürlich ein externes BEC zu nutzen.
    _________________
    Gruß Peter

    Viele Antworten gibt es bei Facebook. Gute Antworten gibt es hier im Forum!

    RC-HeliCar - mein Blog über RC-Offroader von Axial, HPI, Kyosho, ThunderTiger, Traxxas und Vaterra
    Nach oben
    bestheliman
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.10.2019
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 02.11.2019, 18:54    Titel:
    5s wär natürlich auch ne idee gewesen - leider hab ich jetzt schon 6s eingekauft... aber auf jeden fall ein interressanter ansatz. ich behalte das mal im hinterkopf... danke dir!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » ist 4s oder 6s schonender??? » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Suche Truggy oder Monster Truck HEAVY666 9 03.10.2017, 20:36
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster, oder Vergleichbar Hellfish 0 01.05.2017, 14:18
    Keine neuen Beiträge kraton oder talion Bause 11 07.11.2016, 19:12
    Keine neuen Beiträge Savage Flux - kurzer Radstand oder XL ? san_andreas 8 15.10.2016, 20:53
    Keine neuen Beiträge NERO oder KRATON von ARRMA? Mechanic 5 05.10.2016, 11:30

    » offroad-CULT:  Impressum