RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Regler TEU-104BK und Sanwa RX-461 verbinden?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Tamiya Regler TEU-104BK und Sanwa RX-461 verbinden? » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Maxilainen
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 31.05.2014
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 20.07.2014, 22:36    Titel: Tamiya Regler TEU-104BK und Sanwa RX-461 verbinden?
    Hallo zusammen,

    ich möchte in meinem Tamiya M-05 den Baukastenregler TEU-104BK verwenden, da der in der M-05 Klasse hier in Baden-Württemberg vorgeschrieben ist.

    Problem ist nun, dass der Regler einen Batt-Stecker hat (da kein BEC, wie ich aus anderen Beiträgen entnehmen konnte). Der Sanwa Empfänger RX-461 hat aber nur Steckplätze für Gas/Bremse, Lenkung, AUX1 und AUX2.

    Und ohne den Batt-Stecker tut sich nix.

    Benötig ich nun einen anderen Empfänger? Und wenn ja, welcher würde sich eignen und mit meiner Sanwa M12 kompatibel sein?

    Der Regler gibt ja dann die volle Spannung des 2S Lipo an den Empfänger weiter. Wenn der Empfänger mit 4-7,4 V angegeben ist: Gibt der Empfänger dann auch die vollen 7,4V an das Servo weiter oder hat der Empfänger ein BEC, der die Spannung reduziert. Ich habe noch Hitec HS-5645MG Digital Servos rumliegen, die bis 6V vertragen. Kann ich die dann verwenden?

    Auf der LRP Homepage finden sich kaum Angaben zu technischen Daten der Sanwa Empfänger. (Wahrscheinlich alles Allgemeinbildung....)

    Kurz: Was tun, um das Auto ans Laufen zu bekommen?

    Beste Grüße
    Max
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 20.07.2014, 22:46    Titel:
    Das stimmt. Der TEU-104BK gibt die volle Spannung des verwendeten Akkus weiter (weil kein internec BEC).

    Der Empfänger ist bis 7.4 V freigegeben oder?

    http://www.lrp.cc/en/products/sanwa/transmitters-rc-car/produkt/rx-461-empfaenger-fuer-mt-4-fhss-4t/details/

    Dann kannst den den Ausgang vom Teu einfach an einen Aux Port vom Empfänger hängen.

    Ja der Empfänger leitet dann die Spannung an der Servo weiter.

    6V Servo an 7,4+ Volt betreiben ist vielleicht nicht so sinnvoll. Auf der anderen Seite hat ein voller nihm 6 zeller ja auch 8,4+ Volt.
    Nach oben
    Maxilainen
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 31.05.2014
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 20.07.2014, 23:18    Titel:
    Danke für die schnelle Antwort.
    O.k. ist ja schon mal gut, dass ich den Empfänger verwenden kann. Von den Hitec Servos habe ich halt noch welche rumliegen und dachte, dass sie für das Fahrzeug ausreichen sollten, da die Leistung ja gering ist.
    Jetzt ein teures Hochvoltservo für diese Just-for-Fun-Mini-M-05 Klasse zu kaufen ist irgendwie auch übertrieben.
    Sollte ich dann nicht lieber ein BEC für 10-20 Euro zwischen Regler und Empfänger setzen oder passt dann auch wieder irgend etwas nicht?

    (Ich habe ja schon vor fast 30 Jahren RC-Modelle gebaut und gefahren, die letzten Jahre mit der Lipo und Brushlesstechnik allerdings nicht, so dass doch einiges wieder neu für mich ist...)

    Beste Grüße
    Max
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 20.07.2014, 23:20    Titel:
    Ja hol dir ein externes BEC und speise damit den Empfänger mit 6 Volt. Das macht am meisten Sinn.

    Du kannst ja über einen Aux Port in den Empfänger gehen.
    Nach oben
    Maxilainen
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 31.05.2014
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 21.07.2014, 22:09    Titel:
    Ja, so habe ich´s gemacht. Das UBEC gab´s für 11,90 im Modellbauladen um die Ecke, sogar zufällig direkt mit zwei Steckern, die beide passten, so dass der Rest nun schnell zusammengebaut und abgestimmt war und ich vorhin die erste Akkuladung verfahren konnte. Very Happy Very Happy Very Happy
    Vielen Dank noch mal für die schnelle Hilfe, sogar nach Mitternacht...
    Beste Grüße
    Max
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 22.07.2014, 11:47    Titel:
    Optimal.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Tamiya Regler TEU-104BK und Sanwa RX-461 verbinden? » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Projekt TAMIYA TXT-2 Agrios Soundstream 3 29.10.2017, 13:12
    Keine neuen Beiträge Atos Regler gesucht: Match und Alpha, Car-Version gesi 0 07.10.2017, 19:49
    Keine neuen Beiträge Suche guenstigen 6s Regler ts1 5 05.10.2017, 05:21
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 16:48

    » offroad-CULT:  Impressum