RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Testbericht "Kyosho Psycho Kruiser"

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Testbericht "Kyosho Psycho Kruiser" » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Rene 100
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.05.2014
    Beiträge: 93
    Wohnort: Geseke

    BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 20:54    Titel: Testbericht "Kyosho Psycho Kruiser"
    Hallo und Willkommen zu meinem Testbericht vom Kyosho Psycho Kruiser



    Es handelt sich um einem 1:8 Monstertruck mit Brushless Antrieb. Den Wagen habe ich bei Berlinski in Dortmund gekauft und ist mein dritter Wagen. Da es noch keine Berichte über den Wagen gibt, nehme ich das gerne in die Hand und zeige euch meine Meinung über den Wagen.

    Kyosho gibt ihn als Monstertruck an, obwohl das Chassis und der komplette Aufbau vom Inferno Neo St Race Spec stammt.



    Vorne wurde ein Rammer und ein optischer Luft kühler verbaut, was den Wagen mehr zum Monstertruck machen soll. Der Rammer ist aus Kunststoff, trotzdem macht er den Eindruck, auch mal härtere Stöße aufzufangen. Die Stoßdämpfer sehen sehr stabil aus und lassen sich sehr gut einstellen.



    Die Querlenker sind (wie schon gesagt) typisch vom Neo ST. Die bekannten Brüche der Querlenker sind ja Schwachstellen einiger Fahrzeuge, hoffentlich können diese sich beweißen.



    Die Akkubox hat 2 lange Klettverschlüsse. Die Maße der Akkubox sind ca. 150x50mm. Die Akkubox ist nicht der Hammer, aber dank der fast unbegrenzten Höhe, nimmt er auch gerne große Akkus auf. Mein Turnigy 6s 5000mah sowie den Zippy 6s 5000mah nimmt er Problemlos auf. Falls die Akkus doch nen stück länger sind, könnte man sie am Ende rüber ragen lassen, gehalten werden die Akkus aber trotzdem gut genug. Neben der Akkusbox ist der Regler. Der Regler ist ein Orion Vortex R8 Pro X. Diesen habe neu eingebaut, da der Normale Regler mir von den Einstellmöglichkeiten nicht gefällt.



    Der Servo ist vor der Empfängerbox montiert. Der Truck wir von Kyosho als Wasserdicht angegeben. Die Box hat innen ein Stück Schaumstoff. Diese soll glaube ich nur als Schutz für den Empfänger dienen.



    Der Motor hat 1500kv und ist auf einer sehr tollen Motorhalterung befestigt. Der Motor sitzt auf einer Schiene die nach rechts und links bewegt werden kann. Das ist sehr praktisch um das Ritzel möglichst einfach einzustellen. Über den Motor ist ein Lüfter von einem Netzteil den ich zusätzlich mit Kabelbindern montiert habe. Den Lüfter betreibe ich an einem kleinen 3s Lipo mit 1500mah. (Dient nur zur schnellen Kühlung)




    Hinten gibs nicht viel zu sagen. Die Stoßdämpfer sind gleich mit den Vorderen. Die Dämpferbrücke ist aus Alu, aber nicht ganz so dick. Bei harten Schlägen könnte sich dieser Verbiegen.



    Die Reifen habe ich auch geändert. Es sind Louis Reifen die ich mir mitgenommen haben. Denn die Standard Reifen würden nicht lange halten und habe mir direkt was besseres zugelegt.



    Die Funke ist eine 2,4ghz von Kyosho. Nichts Besonderes. Benutze natürlich lieber meine eigenen, was ich auch mache. Hier sind noch 2 Bilder von der Funke und den Regler den ich nicht mehr benötige.





    Nun zum Fahren

    Der Monstertruck hat ein sehr weiches Fahrwerk. Leider ZU weich. Beim Beschleunigen ging der Wagen schon fast Steil. Deswegen wurden die Dämpfer sofort neu eingestellt. Vorne 700cps und hinten 600cps Dämpferöl. Nun ist der Wagen deutlich genauer und bleibt vom Schwerpunkt schön tief. Der Wagen lässt sich selbst bei hohen Geschwindigkeit sauber Lenken. Ich empfehle ein langsames Anfahrverhalten am Regler einzustellen, da er sonst schlagartig auf dem Rücken liegt. Einen ruhigen Finger empfehle ich auch. Das Mitteldiffereantial war auch sehr softe. In diesem ist nun 20.000cps drin. Der Druck von hinten ist nun Stärker. Zusätzlich empfehle ich eine Bremskraft von ca. 75% einzustellen. Die Reifen Blockieren in diesem Bereich nur bei einer Vollbremsung von hohen Geschwindigkeiten. Da wir schon einmal beim Regler sind, könnte man das Timing erwähnen. Der Motor zeigt die beste Effizienz bei 3,75 Grad. Das Servo macht seine Arbeit, gibs nichts zu meckern. Die Motortemperatur lag nach einem 5000mah Akku bei gerade mal 50 Grad! Dank des Lüfters lief der Motor etwas kühler. Die Untersetzung wurde von 16, auf 13 Zähne runter gesetzt wegen den großen Reifen. Die Berechnete Geschwindigkeit war Standard ca. 84 km/h. Nun ist er auf ca. 79 km/h untersetzt. Überschläge in Kurven sind nur bei extremer Fahrweise zu schaffen.

    Pro
    -gutes Platzangebot
    -gute Einstell- und Tuning Möglichkeiten
    -Bei richtiger Einstellung sehr Präzise Lenkung
    -Stahlhauptzahnrad
    -Alle Reifengrößen Montierbar
    -Gute Kühlung

    Kontra
    -Dämpferbrücke hinten zu dünn (Verbiegt sich bei harten Schlägen, leider bei mir schon nen stück verbogen)
    -Geht bei hohen Geschwindigkeit mit der Schnauze zu hoch!
    -Mitteldifferetial zu weich
    -Karosserie könnte schnell Brechen




    Vielen Dank für die Interesse. Am Ende möchte ich noch darauf hinweißen das der Bericht meine Meinung und Erfahrung über den Kyosho Psycho Kruiser ist! Andere Meinungen können hier Beigetragen werden. Für Rechtschreibefehler oder Grammatikalische Sachen entschuldige ich mich!

    Zukünftig möchte ich noch gerne die Plätze zeigen wo ich mit meinen Wagen rumfahre, und noch weitere Erfahrungen über den Wagen Teilen.

    LG an alle RC Freunde und habt Spaß am Hobby


    Very Happy Smile Laughing
    _________________
    Der Ärger über schlechte Qualität währt länger,

    als die kurze Freude am niedrigen Preis !
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 352
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 21:17    Titel:
    Fetter Wagen, fette Reifen, fette Bilder (z.T. etwas unscharf) und etwas groß Laughing
    Dicker Lüfter Laughing
    Schöner Bericht, das wird spannend, wie er sich so schlägt.

    Viel Spaß damit, vielleicht gibts ja auch mal ein Video?

    Gruß
    Andreas
    Wink
    _________________
    Robitronic Hurricane mit castle XL 2 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace 5000 45C Smile
    Nach oben
    Rene 100
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.05.2014
    Beiträge: 93
    Wohnort: Geseke

    BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 21:27    Titel:
    Vielen Dank Very Happy

    Kann man hier Videos hochladen?
    _________________
    Der Ärger über schlechte Qualität währt länger,

    als die kurze Freude am niedrigen Preis !
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 22:45    Titel:
    Danke für den Bericht. Videos ladt am besten in Youtube rauf und verlinke sie dann hier.
    Nach oben
    Dylofix
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 19.12.2014
    Beiträge: 24
    Wohnort: Im Landkreis Wesermarsch

    BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 01:09    Titel:
    Guter Bericht !

    Was sind das den für Reifen ?
    Könnten für mein Savage interessant sein Wink
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 01:21    Titel:
    Loader01 hat Folgendes geschrieben:
    Guter Bericht !

    Was sind das den für Reifen ?
    Könnten für mein Savage interessant sein Wink


    Hat er doch geschrieben das es Louise Reifen sind.

    Die sind es um genau zu sein aber mir schwarzen Felgen halt.

    http://www.louiserc.com/products_detail.php?M=0&uID=1&cID=33&Key=160

    Erinnern mich aber sehr an die Proline Trencher X Wink

    EDIT: Vermute mal mit diesen Felgen.

    http://www.louiserc.com/products_detail.php?M=0&uID=1&cID=34&Key=157
    Nach oben
    Rene 100
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.05.2014
    Beiträge: 93
    Wohnort: Geseke

    BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 12:01    Titel:
    Genau, es sind die Louis Pioneer Reifen.
    _________________
    Der Ärger über schlechte Qualität währt länger,

    als die kurze Freude am niedrigen Preis !
    Nach oben
    Rene 100
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.05.2014
    Beiträge: 93
    Wohnort: Geseke

    BeitragVerfasst am: 03.05.2015, 13:39    Titel:
    Hallo,

    nochmal eine kleine überarbeitung. ich habe ja erwähnt das der wagen sehr steil geht bei hohen geschwindigkeiten. ich habe nun erkannt das die reifen einfach zu breit sind und nicht für geschwindigkeiten von über 60 + geeignet sind. habe wieder die originalen reifen drauf gezogen und die standart untersetzung drauf gemacht. nun liegt der wagen viel stabiler auf der strecke und bleibt vorne auch flach.

    also an alle die mit ihren truggys/trucks schnell sein wollen, keine dicken monstertruck reifen benutzen! Exclamation Smile

    LG
    _________________
    Der Ärger über schlechte Qualität währt länger,

    als die kurze Freude am niedrigen Preis !
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 440

    BeitragVerfasst am: 03.05.2015, 17:59    Titel:
    Meinst du damit, dass die Reifen 'baloonen', also die Laufflächen bei hohen Umdrehungszahlen dazu neigen, stark 'auszubeulen'? Wenn ich das allerdings richtig gesehen habe, hast du die Schluffen auf Beadlock-Felgen montiert. Du könntest sie daher alternativ auch von innen tapen, was das Balooning spürbar reduziert - allerdings nicht bei allen Reifen ausreichend. Ein Versuch wäre es sicherlich wert.

    Aber klasse, dass du einen Testbericht zu dem Auto veröffentlichst!
    Nach oben
    Rene 100
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.05.2014
    Beiträge: 93
    Wohnort: Geseke

    BeitragVerfasst am: 03.05.2015, 18:25    Titel:
    genau, also die blähen stark auf. und was du mit den felgen meinst verstehe ich nicht ganz, aber ich habe mir die reifen so fertig gekauft. und aufm rasen verzogen sich die reifen hinten so stark, das der wagen hin und her schaukelte. das hat mir gar nicht gefallen. mit den orginalen reifen ist das viel besser. möchte mir in zukunft richtige truggy reifen anschaffen.

    kann mir wer gue truggy reifen empfehlen die lange haltbar sind?! und die auch etwas höhere geschwindigkeiten vertragen.
    _________________
    Der Ärger über schlechte Qualität währt länger,

    als die kurze Freude am niedrigen Preis !
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Testbericht "Kyosho Psycho Kruiser" » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Kyosho Foxx Custom Umbau (viiieeel 7075 :D ) FluxFoxx 12 06.07.2017, 22:52
    Keine neuen Beiträge Frage zu Funke "Tactic TTX300" whiterabbit 4 30.03.2017, 20:23
    Keine neuen Beiträge Empfehlung "Basher" Patrick_KS 46 19.03.2017, 14:51
    Keine neuen Beiträge "Rettet die Foren" soundmaster 33 19.03.2017, 14:29
    Keine neuen Beiträge "3-Nadel-"Vergaser mit einstellbarem Düsenstock ab mc-tech 0 01.06.2016, 11:34

    » offroad-CULT:  Impressum