RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Traxxas 2WD Spurbreite

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas 2WD Spurbreite » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Big_Tasty
    neu hier



    Anmeldedatum: 17.08.2015
    Beiträge: 3

    BeitragVerfasst am: 17.08.2015, 23:07    Titel: Traxxas 2WD Spurbreite
    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit, bei den 2WD Modellen die Spurbreite so anzupassen, dass Felgen mit gleichem Offset vorne und hinten verwendet werden können?

    Bei meinem Slash sind neben den Reifen auch die Felgen fällig. Tue mich hier echt schwer, was passendes zu finden. Auch beim Stampede (old, Traktorprofil), würde ich mich über neue Bereifung freuen. Jedoch sind mir die Orignal Rad/Reifenkombis einfach zu teuer.


    Gruß
    BT
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 18.08.2015, 05:36    Titel:
    Da häng ich mich mal ran.
    23€ pro Räderpaar find ich jetzt nicht so wild, Proline u.ä. sind da deutlich teurer, aber auch besser.
    Und die Trx-Felgen passen auch zu den PL-Reifen genau wie andersrum.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Raphael
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 05.09.2010
    Beiträge: 394
    Wohnort: 42 77 61 68 61 68 61

    BeitragVerfasst am: 18.08.2015, 09:33    Titel:
    Bezüglich dem Slash verweise ich auf den Thread in meiner Signatur.

    Traxxas hat seit alten Zeiten unterschiedliche Spurbreiten vorne/hinten auf der 2WD Plattform. Wenn es wirklich so wichtig ist, dass vorne und hitnen gleiche Felgen verwendet werden, würde ich Dir das Pro Line ProTrac-Fahrwerk empfehlen:
    - 4 gleiche Felgen
    - deutlich verbessertes Fahrverhalten
    - jeder SC-Reifen ist nutzbart (weil die Felgen eben nicht vormontiert sind)
    - Kompletträder passend: ProTrac, SC10 4x4 und Losi TEN (bei Losi wird das Auto dann 3mm schmäler)

    Oder Du holst 17mm Adapter für den Slash und fährst 1:8 Buggy-Räder. Nicht schön, aber bei hohem Verschleis günstiger.

    Btw. das passt auch alles auf Stampede und Rustler.
    _________________
    Short Course - Übersicht der Radstandards
    42 65 61 72 20 48 61 77 6b 0d 0a 44 42 2d 30 31 52 0d 0a 53 43 31 30 20 34 78 34 20 48 56 0d 0a
    57 65 72 20 64 61 73 20 6c 69 65 73 74 20 69 73 74 20 64 6f 6f 66 21
    Nach oben
    Big_Tasty
    neu hier



    Anmeldedatum: 17.08.2015
    Beiträge: 3

    BeitragVerfasst am: 18.08.2015, 21:20    Titel:
    @amigamann

    erstmal nicht. Summiert sich allerdings bei mehreren Fahrzeugen.


    @Raphael

    Das Problem bei gleichen Felgen ist, dass der Unterschied echt mehr als deutlich ist. Habe mal originale TRX Räder vom Stampede 4x4 erstanden und diese an der 2WD Ausführung montiert. Sieht echt schlimm aus, zudem haben sich die vorderen nur mit Unterlegscheiben montieren lassen, da das Material deutlich dünner war, als die Traktorfelgen da, die drauf sind.

    Der Preis für das ProLine Fahrwerk da ist auch ganz schön gesalzen. Dafür, dass im Endeffekt nur kürzere/längere Querlenker benötigt werden..!? Naja, mal sehen. Auf längere Sicht wäre das allerdings sicher eine lohnende Investition.
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 18.08.2015, 21:49    Titel:
    Interessehalber: Sind "gleich breite" Räder so viel billiger?
    Ich mein, die Preise sind schon gesalzen, im Vergleich zu 1:1ern, aber gibts vernünftige (non-Race-Buggy) Reifen/Räder für die Hälfte?

    Der einzig vernünftige Weg ist ein Satz A-Arms, plus Lenkhebel und Spurstangen.
    Oder hinten auch A-Arms, Wellen und Spurtangen.

    Evtl. kann man mit anderen Mitnehmern was machen? Oder ändert sich da der Drehpunkt der Lenkung?
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Big_Tasty
    neu hier



    Anmeldedatum: 17.08.2015
    Beiträge: 3

    BeitragVerfasst am: 18.08.2015, 22:23    Titel:
    Zitat:
    Interessehalber: Sind "gleich breite" Räder so viel billiger?


    Zumindest wäre die Auswahl deutlich größer und man wäre nicht auf (teure) Markenräder beschränkt. Zumal ich für das hin und wieder fahren wohl keine teuren Pneus haben muss. Fahre weder Wettbewerbe noch irgendwelche andere Rennen.

    Um es kurz vorwegzunehmen: Möchte nicht undankbar erscheinen, bin wirklich um jede Antwort froh. Will nur drauf hinweisen, dass ich mich nicht gerne in eine Schublade einordne und auch günstigem Zubehör leben kann. Ja, ich Fahre mit Offroadern auch gerne auf der Straße Wink

    Zitat:
    Der einzig vernünftige Weg ist ein Satz A-Arms, plus Lenkhebel und Spurstangen.
    Oder hinten auch A-Arms, Wellen und Spurtangen.


    Und das bewirkt das ProTrac?

    Zitat:
    Oder ändert sich da der Drehpunkt der Lenkung?


    Das auch.

    Edit: Die Rad/Reifen Kombis von Louise RC scheinen mir mit max 20€/Paar für den Slash und Stampede ein gutes Preis/Leistungsverhältnis zu haben.
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 19.08.2015, 06:02    Titel:
    Mir ging das nicht um Schubladen oder so.
    Sohn fährt mit seinem Stampy auch lieber auf der Straße, weil der da so schön wheeliet.
    Aber die Räder sollen einem MT auch würdig sein.
    Nun gäbe es ja die Discfelgen mit den Buggystoppeln drauf, aber die sind so un-MT-ig, das geht für mich nicht.

    Andere Adapter hab ich noch nicht probiert, aber ich könnte mir vorstellen, das die sich auf die Lenkung auswirken, und auch sonst mehr Probleme machen.

    Das Protrac ist glaub ich nicht das richtige, auch wenn ich irgendwo mal gelesen habe, das es ein Conversion Kit gibt, das die Benutzung gleicher Felgen erlaubt.
    Beim Protrac steht da nix zu.
    Stattdessen scheint bei RPM das richtige zu sein. Erfahrungen hab ich damit aber nicht.

    Die Louise MT-Räder waren mir zu ungrippig, ich hatte mal "Sommerreifen" auf dem Summit. Optisch toll, aber zum Fahren eher nicht so meins.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas 2WD Spurbreite » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 11:42
    Keine neuen Beiträge Traxxas TRX-4 Offroad Hawk 2 01.05.2017, 19:06
    Keine neuen Beiträge Querlenkerstifte Traxxas Slash TT-Bush 2 29.12.2016, 01:58
    Keine neuen Beiträge Traxxas - Endzeit Summit Backfisch 28 22.12.2016, 18:41
    Keine neuen Beiträge Traxxas TQI mit Traxxas Link Modul FranzP 11 30.11.2016, 17:48

    » offroad-CULT:  Impressum