RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Truggy im Bereich 1:14-1:18 gesucht

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Truggy im Bereich 1:14-1:18 gesucht » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    slashtiger
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 22.12.2010
    Beiträge: 44
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 08.03.2017, 16:12    Titel: Truggy im Bereich 1:14-1:18 gesucht
    Moin zusammen!
    Wie der Titel schon sagt, suche ich einen Truggy im <1:10 Bereich.
    Er sollte auf jeden Fall brushless sein, 3s lipo abkönnen und die Ersatz-und Tuningteil Versorgung sollte passabel sein.
    Ich dachte bisher so an mini e-revo oder losi mini 8ight-t, bin aber prinzipiell offen für alles (von bausatz bis rtr).
    Ich würde mich sehr über eure Vorschläge/Erfahrungsberichte freuen.
    Gruß Nils

    Edit: Das gute Stück soll hauptsächlich im skate park, auf sand/kieswegen oder asphalt gefahren werden.
    _________________
    Thundertiger Sparrowhawk XXT
    Tamiya TT-01
    Tamiya TA-05 VDF
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 719

    BeitragVerfasst am: 08.03.2017, 20:35    Titel:
    Immer wieder gern genommen: Savage XS. Sieht nach Monster aus, hat aber einen ziemlich tiefen Schwerpunkt und folglich auch ein super Fahrverhalten. Nächster Vorteil ist die extrem massive Bauweise und die großzügig dimensionierten Elektrokomponenten. Ich selbst fahre einen SS Bausatz mit einem DS1015 Lenkservo und CC Combo (Combo ist baugleich zur originalen). Geht damit schon an 2s ganz ordentlich ab. Mit richtig grippiger Truggy Bereifung (Schumacher Minipin/Stagger) kann ich damit sogar auf unserer Kunstrasenbahn ordentlich um die Ecken pfeifen, ohne Angst haben zu müssen, dass er umkippt.

    Mini Revo hatte ich auch schon. Davon bin ich geheilt. Falls du dir doch einen kaufst, dann mach oben in die Karo einen Schlitz. Dann kannst du nämlich bei jeder Fahrt das Geld da reinstecken... Nicht umsonst gibts für den Wagen Millionen von Tuningteilen...
    Nach oben
    slashtiger
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 22.12.2010
    Beiträge: 44
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 08.03.2017, 21:12    Titel:
    Der schaut schon ganz nett aus, allerdings ist der eher 1:10 als 1:14 und ich suche ja gezielt nach was kleinem, nen 1:10 truggy hab ich ja schon Wink
    _________________
    Thundertiger Sparrowhawk XXT
    Tamiya TT-01
    Tamiya TA-05 VDF
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 719

    BeitragVerfasst am: 08.03.2017, 21:26    Titel:
    Der ist in etwa 1:12. Schon kleiner als ein 1:10er.
    Nach oben
    slashtiger
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 22.12.2010
    Beiträge: 44
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 08.03.2017, 22:23    Titel:
    hm...
    hast du Erfahrung mit dem Teil im Skatepark gemacht?
    Mein 1:10er klatscht halt schon immer ziemlich hart auf den Beton - das will ich eigentlich vermeiden, indem ich eben auf n kleineres modell gehe.
    _________________
    Thundertiger Sparrowhawk XXT
    Tamiya TT-01
    Tamiya TA-05 VDF
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 719

    BeitragVerfasst am: 09.03.2017, 06:46    Titel:
    Im Skatepark nicht. Bin mehr der Racer. Auf unserer Bahn lässt er sich aber sehr schön über die Sprünge zirkeln. In der Luft lässt er sich ganz gut ausrichten.

    Ich bin bzw war auch früher nie so der HPI Fan. Doch den Kleinen find ich echt super. Ganz in Gegenteil zum Mini Revo. Den hatte ich und da ging einfach zu viel kaputt, da alles doch ziemlich windig klein ist (Servo, Diffs, Regler, Motor, Akkus). Zum Schrauben auch eine einzige Katastrophe.
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 449

    BeitragVerfasst am: 16.03.2017, 15:10    Titel:
    Das mit dem Klatschen soll durchaus sein.
    So wird die kinetische Energie der Landung direkt vom Chassis in den Boden abgegeben und das Fahrwerk entlastet.
    Könnte sonst gut sein, dass etwas zu Bruch ginge, wenn das Fahrwerk alles aufnehmen müsste.

    Lass bloss die Finger von den kleinen TRX. Die sind absolut nix.
    Nach oben
    Wu134
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 25.07.2012
    Beiträge: 98
    Wohnort: Ulm

    BeitragVerfasst am: 16.03.2017, 15:45    Titel:
    Hallo,

    also wenn es zwischen Traxxas MERV, HPI Savage XS und Losi Mini 8ight-T geht, würde ich für den Skatepark den MERV nehmen. Die Mini 8ights (und der Vaterra Kemora/Kalahari und Losi Mini Rally, alle ziemlich baugleich) leidet unter einem zu weichen Chassis. Da bewegt sich das Motorritzel zum Hauptzahnrad, wenn das Auto mal hart aufschlägt. Der "frisst" sogar Hartmetallzahnräder (vorallem an 3S), zudem ist die Ersatzteilversorgung die schlechteste. Der MERV profitiert im Skatepark von seinem niedrigen Gewicht. Der wiegt nur knapp über 1 kg. Der Savage XS hat schon 2 kg, ist zwar prinzipiell unzerstörbar, aber im Skatepark wird ihm sein Gewicht eher Nachteile bringen. Der Savage XS ist meiner Meinung nach von der Wartungsfreundlichkeit die gleiche Katastrophe wie der MERV und teilweise noch schlimmer Wink Hatte schon einen MERV und aktuell einen Savage XS SS.

    Für den MERV möchte ich auch eine Lanze brechen. Die ganzen Geschichten über seine Anfälligkeit beruhen auch darauf, dass er Fahr-, Sprung-, und Backflip-Manöver machen kann, die ein Savage XS nicht schafft. Auch beim Savage sind die Diffs ruckzuck am Ende, wenn man ständig Backflips macht ... da sind alle gleich. Der Savage verschleißt auch Diff-Ausgänge und Gelenkwellen, außer man kauft für über 100 € die HD-Varianten mit CVD-Wellen. Aber dann meckern, wenn beim MERV mal für 30 € ein neues Diff fällig ist ... Cool

    Bei HPI ist das Problem, dass man nicht weiß, wohin die Reise geht. Teilweise sind Ersatzteile aktuell ein Problem. Der MERV profitiert von seiner Popularität, sieht man auch an den Preisen von Gebrauchten im Ebay.

    Prinzipiell muss man aber sagen, dass im Skatepark alle 3 Fahrzeuge stark leiden und viel Verschleiß haben. Der Boden ist griffig und hart, die Belastung für die Diffs ist hoch und Kampfspuren sind sofort sichtbar. Also da musst du entweder sehr gut fahren oder berücksichtigen, dass der Ersatzteilbedarf höher ist. Zweimal über den Beton gerutscht, ist die Karo am Ende. Ist auf Gras/Erde/Lehm nicht so schlimm.

    Gruß Klaus
    _________________
    Aktuell: Tamiya TT02 BMW E30 M3, HPI Sprint 2 Skyline R34, Arrma Granite, ECX Barrage

    Vergangenheit: HPI E10 Drift, Wheely King, Micro RS4, Savage XS SS Flux; Vaterra Kemora, V100 Camaro; Traxxas E-Revo 1:16, Mustang 1:16; Kyosho Rage; Tamiya TT02T Sandshaker
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Truggy im Bereich 1:14-1:18 gesucht » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge RC Vereine rund 35???? und Mitfahrer gesucht Thilok 0 17.08.2018, 18:42
    Keine neuen Beiträge Server-Netzteil mit Poti gesucht florianz 7 11.12.2017, 19:33
    Keine neuen Beiträge 1:8 Regler 5s tauglich gesucht gravityjunkie 5 04.12.2017, 10:34
    Keine neuen Beiträge Suche Truggy oder Monster Truck HEAVY666 9 03.10.2017, 21:36
    Keine neuen Beiträge welche Basher-Reifen fuer die Truggy-Fahrer fideliovienna 7 08.05.2017, 10:59

    » offroad-CULT:  Impressum