RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Volle Ladung - Ansmann Xmove 2.0 Evo Duolader für unter 100€

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Volle Ladung - Ansmann Xmove 2.0 Evo Duolader für unter 100€ » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    SpeedBoy
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.07.2008
    Beiträge: 298

    BeitragVerfasst am: 29.05.2013, 20:54    Titel: Volle Ladung - Ansmann Xmove 2.0 Evo Duolader für unter 100€
    Hallo, wollte euch mein neues Ladegerät vorstellen.
    Es ist ein Ansmann Xmove 2.0 Evo. Wichtig war mir, dass es ein Duolader ist, also mit 2 Ausgängen, die ich auch beide mit voller Leistung betreiben kann.

    Auch der Preis sollte im Rahmen bleiben und genau dort ist das Xmove einfach top.
    Gibt es den Lader incl. 20A Netzteil doch schon für 100€. Very Happy

    Gleich bestellt und das Paket ein paar Tage später entgegen genommen.



    So siehts ohne Verpackung aus:



    Der Xmove hat ein Kunststoffgehäuse, welches in einem dunklen Schwarz gehalten ist, was ich als ziemlich wertig ansehen würde.
    Links und rechts ist je ein Lüfter im Gehäuse, sowie die Anschlüsse für Temperaturfühler und die PC Verbindung. Nach hinten geht der Anschluss ans Netzteil.
    Vorne hat man dann noch die Möglichkeit verschiedene Ladekabel, sowie die Balancerboards anzubringen.

    Ein USB Kabel incl. Software CD, sowie die Anleitung wurden ebenfalls mitgeliefert:



    Nach kurzem lesen der Anleitung, ja es gibt Leute die machen das noch :whistling:, ging es gleich mal an die ersten Versuche, sich mit dem Xmove anzufreunden.
    Ein paar Minuten später waren dann auch schon 2 Ladeprofile (von 5 Möglichen pro Ausgang) eingespeichert und der erste Ladeversuch konnte gestartet werden.

    Dies ist der "Hauptbildschirm" beim Laden, man sieht die Zellenzahl, den Ladestrom, die Spannung des Lipos, die Ladezeit, sowie die eingeladene Kapazität.



    Der Xmove Lader kann auch die Spannungen jeder einzelnen Lipozelle anzeigen:



    Wie man auf den oberen Bildern schon erkennen konnte, das Display ist beleuchtet und lässt sich in der Helligkeit einstellen.
    Auch lassen sich die Tastentöne bzw. der Ladeschlusston an bzw. ausschalten.

    Zu den Tasten, diese sind als "Touch Tasten" ausgelegt und machen das Bedienen des Laders sehr angenehm.
    Einzig die 2 Taster für das Umschalten des Ladeausgangs möchten noch per Finger gedrückt werden.

    Auszug aus den technischen Daten:

    Eingangsspannung: 11-18V
    Leistung: Max. 200W x 2 zum Laden; max. 25W x 2 zum Entladen
    Ladestrom: 0.1 bis 10.0A pro Ausgang
    Entladestrom: 0.1 bis 5.0A
    Akkutypen:
    1-18 NiCd/NiMH Zellen
    1-6 Li-Ion/LiPo/Li-Fe Zellen
    Bleiakkuspannung: 2 bis 24V
    Gewicht: 930g
    Abmessungen: 195 x 175 x 80mm



    Wie man im Bild gut sehen kann, sind an jedem Ausgang 2x 2S Lipos angeschlossen. Pro Ausgang wurde mit 6A geladen, was den Lader und auch das mitgelieferte Netzteil nicht weiter störte.
    Bis zum Ende des Ladevorgangs wurde zuverlässig geladen. Die Lüfter, sowohl vom Ansmann Xmove, also auch vom Netzteil sind als "angenehm" einzustufen, was die Lautstärke angeht.

    Die weiteren Funktionen, wie Entladen oder die "Storage-Funktion" zur Ladung bis ca. 3,8V pro Zelle werde ich sicher noch irgendwann einmal testen können.
    Auch wie sich der Xmove auf längere Zeit bzw. im Einsatz an der Strecke (Staub etc.) schlagen wird, kann ich natürlich erst nach einiger Zeit sagen.

    Der erste Eindruck war auf jeden Fall gut und ich denke mit dem Ansmann Xmove 2.0 Evo hat man wirklich ein gutes Ladegerät zu einem unschlagbarem Preis/Leistungsverhältnis.

    Gruß Christian
    Nach oben
    Al Cohole
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.02.2011
    Beiträge: 513
    Wohnort: Wien 22

    BeitragVerfasst am: 19.06.2013, 15:24    Titel: Ich häng mich hier mal dran …
    Danke für deinen Bericht!

    Ich bin auf der Suche nach einem preiswerten 12V-Lader mit mindestens 6 Ampere Ladestrom und zwei separaten Ausgängen als Verstärkung für meinen Ultramat 16S. Netzteil ist vorhanden.

    Der/die/das Xmove 2.0 Evo sieht ausgesprochen interessant aus.
    Ich bin nach kurzer Recherche nur über die Angebote und Preise irritiert: Den Lader scheint es mit 20A-Netzteil und ohne zu geben, wobei er ohne teilweise deutlich teurer ist. Genauer gesagt konnte ich kein einziges Angebot ohne Netzteil finden, das unter den erwähnten 100 Euro lag.

    Gibt es von dem Lader verschiedene Versionen, oder hat da nur jemand eine etwas „originelle“ Preispolitik?
    _________________
    Break.
    Fix.
    Repeat.
    Nach oben
    liquiddsl
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 12.08.2012
    Beiträge: 157
    Wohnort: Hildesheim

    BeitragVerfasst am: 19.06.2013, 18:50    Titel:
    so eine lustige preispolitik habe ich selbst auch schon erfahren müssen mit ner funke.
    da kost der empfänger mehr als funke und empfänger zusammen Very Happy

    es handelt sich dabei um eine lrp c3-stx pro


    der lader sieht sehr interessant aus.
    denke das ich mir den wohl auch mal zulege.
    mein kleiner simprop intelli nano kannn ich ganz soviel^^
    _________________
    ich bin keine signatur. ich putze hier nur!
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 06.07.2013, 09:00    Titel:
    Hi, sehr interessantes Geräten mir jemand eine PN schicken wo man den Lader incl netztteil für unter 100 Euro bekommt.
    Danke Cool
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    mctwo
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 08.05.2009
    Beiträge: 626

    BeitragVerfasst am: 06.07.2013, 10:54    Titel:
    das netzteil war sehr fehleranfällig und wurde gegen ein besseres getauscht. kostet jetzt 109 die kombo was immernoch ein superschnäppchen is. pn is raus
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 07.07.2013, 10:15    Titel:
    Ich habe den Thread zu dem Netzteil in einem anderen Forum gefunden. Schon dreist bei einem Metallgehäuse einfach den PE abzukneifen. Shocked Da zahle ich doch gerne einen 10er mehr.
    Danke für den Link. Wink
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 11.07.2013, 19:48    Titel:
    Hallo, ich habe da nochmal eine Frage. Da ja das beigelegte Netzgerät eigentlich zu klein ist für den Lader, habe ich mal in der Bucht gesucht. Dort gibt es 12V DC Netzgeräte für LED Lichtleisten etc. mit 350W (29A) für kleines Geld. Spricht etwas dagegen so ein Netzgerät zu benutzen? Leider darf ich ja kein Link posten, aber ich hoffe ihr wisst was ich meine.
    Die Frage ist wie sauber solche Netzteile geglättet sind bzw. ob das fürs Laden eine Rolle spielt. Rolling Eyes

    Edit: Habs einfach mal bestellt. Werde ja sehen ob es funktioniert Rolling Eyes
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    s.nase
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 19.12.2011
    Beiträge: 507
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 15.07.2013, 23:43    Titel:
    Gerade bei relativ niedriger Belastung, schwankt die SPannung bei solchen einfachen NTs oft sehr stark. Manche Lader mögen das übrhaupt nicht. Der Ladestrom fängt dann an stark zu schwanken(besonders am Ende des LAdevorgangs, bei sinkendem Ladestrom).
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 17.07.2013, 10:35    Titel:
    Naja, ich werde es mal testen. Der Lader ist bereits da, auf das NT warte ich noch. Rolling Eyes
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 18.07.2013, 14:18    Titel:
    Klappt soweit ganz gut mit dem "Billignetzteil". Very Happy Ich kann jetzt meine SLS 5000er 3S Lipos mit 10A laden, und das 2 gleichzeitug !! Da geht die Post ab. Cool
    Das einzige was ich bemerkt habe ist das Kapazitätsangaben beim laden nicht mit denen von meinem alten Robitronic LD15z übereinstimmen.
    Laut dem Robitronic gingen in den Akkus (bis 3,4V/Zelle leer gefahren) immer so 4900-5000mah rein. Mit dem Ansmann war bereits nach ca. 4500mah schluß. Ist natürlich die Frage ob es am Netzteil liegt, oder das schlicht und einfach die Anzeigen ziemlich ungenau sind. Ich tippe auf das 2te. Wink
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Volle Ladung - Ansmann Xmove 2.0 Evo Duolader für unter 100€ » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Ansmann Virus goes wild Sarotti 11 13.12.2015, 15:47
    Keine neuen Beiträge Ansmann W6 kompatible Sender? Totto2010 3 07.09.2015, 09:18
    Keine neuen Beiträge Savage Flux HP startet unter Last dauernd neu shufflekeks 9 03.07.2015, 13:32
    Keine neuen Beiträge Ansmann Kryptonite AMSN 2 04.03.2015, 22:41
    Keine neuen Beiträge Castro link unter Windows Vista amigaman 4 17.01.2015, 19:04

    » offroad-CULT:  Impressum