RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Axial 28 Freilaufproblem

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Axial 28 Freilaufproblem » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Bulletboy97
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.08.2013
    Beiträge: 124

    BeitragVerfasst am: 02.03.2014, 18:42    Titel: Axial 28 Freilaufproblem
    Hallo ihr lieben Verbrenner-Gurus!

    Ich habe ein Problem mit meinem im Robitronic Mantis serienmäßig verbauten Axial 28er Motor
    http://www.axialracing.com/products/ax002

    Das Problem betrifft den Freilauf denn dieser verklemmt sich nach einiger Zeit immer.
    Das Problem ist dass der Motor einen innenliegenden Freilauf hat und ich somit nicht einfach die 6-Kant-freilaufmutter tauschen kann sondern dass es dazu
    das Ersatzteil AX015 (http://www.axialracing.com/products/ax015) bräuchte.

    Was mir nochnicht ganz klar ist ist ob ich überhaupt ein Ersatzteil benötige... die beiden Komponenten die sich verklemmen sehen nämlich noch total in Ordnung aus. Auch nach einem mehrstündigen Bad in WD40 zeigte sich keine Verbesserung.


    Am Anfang lässt sich der Seilzug auch ganz normal ziehen und zieht sich au wieder zurück, nach einigen Startversuchen ist letzteres aber nichtmehr der Fall und ich muss den Motor ausbaun und die Verklemmten Freilaufteile mit ner Zange wieder "entklemmen".

    Kann es eigentlich auch sein dass das duch die niedrige Aussentemperatur zu erklären ist (ca. 7°C)? Ich meine dass sich das Material stärker zusammenzieht als es sollte?

    Ich hoffe ihr könnt mir folgen Very Happy

    LG
    Bulletboy
    _________________
    Wo die Fahrbarkeit meines Flux aufhört beginnt seine Flugfähigkeit Wink
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2531
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 02.03.2014, 21:15    Titel:
    Beschreibe mir mal dein verklemmen ?
    Im Normalfall rutsch das Freilauflager in dem von dir gezeigten E-Teil einfach durch , weil schon leicht abgenutzt und verschmiert .
    Dem kann man von Zeit zu Zeit abhilfe schaffen , wenn man es ausbaut und mit Bremsenreiniger sauber macht .
    Es verklemmt sich aber nicht , das man den Starter nicht mehr ziehen kann .
    Und wenn du meinst , das sich dein Seil nicht mehr aufrollt , wenn es ausgezogen ist , dann liegt da daran , das sich immer etwas ÖL den weg durch das Feilauflager und den Mitnehmer bahnt .
    Diese vermischt sich dann mit dem Sand und Staub , der durch das Seililoch kommt ( etwas Schaumgummi am ende vom Starter klemmen ) und verklemmt . Oder rollt nicht mehr auf .
    Kannst du aber kurzzeitig Abhilfe schaffen , wenn du die Schwungscheibe mit einem Schraubendreher oder ähnlichem drehst . dann rollt sich meist das seil wieder auf . Aber sauber machen musst ihn dann trotzdem .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Bulletboy97
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.08.2013
    Beiträge: 124

    BeitragVerfasst am: 04.03.2014, 16:02    Titel:
    Hmm das Verklemmen meine ich in soweit, dass der Freilauf garnicht mehr durchrutscht. Das heißt ich zieh quasi am Seil und es bleibt draußen, auch wenn die Feder im Seili intakt ist.

    Ich muss nacher dann quasi die Teile mit der Zange voneinander trennen das sie ziemlich fest ineinander stecken.

    Sauber sind alle beteiligten Komponenten und wie gesagt habe ch sie auch schon in WD40 baden lassen und gereinigt...

    Es passiert aber trotzdem immer wieder Sad
    _________________
    Wo die Fahrbarkeit meines Flux aufhört beginnt seine Flugfähigkeit Wink
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2531
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 04.03.2014, 19:32    Titel:
    Dann würde ich sagen , ist ein neues Freilauflager und ein Starter angebracht Wink .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Bulletboy97
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.08.2013
    Beiträge: 124

    BeitragVerfasst am: 04.03.2014, 19:55    Titel:
    Also quasi das oben verlinkte Ersatzteil "AX015" ?
    _________________
    Wo die Fahrbarkeit meines Flux aufhört beginnt seine Flugfähigkeit Wink
    Nach oben
    NitroWars
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 02.09.2013
    Beiträge: 15
    Wohnort: Deutschland

    BeitragVerfasst am: 06.03.2014, 12:19    Titel:
    Hi, ich würde einfach Das Freilauflager aus dem Teil auspressen, ein neues besorgen (kostet so um die 2€) und das neue Lager wieder in das Teil einpressen fertig...

    LG Dani
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Axial 28 Freilaufproblem » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Axial Yeti Score Kit xXIngrimmschXx 0 30.10.2016, 21:39
    Keine neuen Beiträge Axial Yeti Score Trophy Truck - Vorstellung TomTom191 0 17.06.2016, 08:53
    Keine neuen Beiträge Axial Yeti Haens 19 05.01.2016, 00:45
    Keine neuen Beiträge Axial RR10 Bomber Scholfi 1 17.11.2015, 12:43
    Keine neuen Beiträge Billiger:Axial AX10 Scorpion -> verkauft! RC2D2 0 30.03.2015, 18:20

    » offroad-CULT:  Impressum