RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Differentialtypen - Differenziale sperren

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Offroad-Basics » Differentialtypen - Differenziale sperren » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 25.03.2005, 19:41    Titel: Differentialtypen - Differenziale sperren
    ### Kugeldifferential ###

    - Die Differentialwirkung des Kugeldiffs läßt sich bei fast allen Typen durch Anziehen des Spannbolzens einschränken. Zu starkes Anziehen führt zu raschem Verschleiß. Aufgrund ihrer konstanten Sperrwirkung können Kugeldiffs in der Regel so locker wie möglich gefahren (sodass sie gerade nicht durchrutschen)

    Info zu Kugeldiffs


    ### Kegeldifferential ###

    Das "offene" Kegeldiff ist das Standard-Diff in günstigen 1:10 Buggies und vielen Monstertrucks.

    Es läßt sich auf 3 Arten in seiner Differentialwirkung einschränken:

    #1 Silikonöl-Silikon-Mischung

    - 2 Dinge: Silikonöl 10000cps und gewöhnliches Sanitärsilikon.
    - Die beiden Substanzen gut mischen und das Diff zu etwa 2/3 anfüllen

    (Silikonöl:Silikon)
    1:1 ... leichte Sperrwirkung ähnlich lockeren Kugeldiff
    1:2 ... mittlere Sperrwirkung ähnlich gut angezogenem Kugeldiff
    1:3 ... hohe Sperrwirkung vergleichbar mit zu stark angezogenem Kugeldiff
    ... 1:5+ wäre dann etwa eín "fast gesperrtes Diff"

    Die Mischung erreicht erst nach ca. 2-3 Tagen ihre endgültige Konsistenz. Das Silikonöl verhindert dass das Silikon vulkanisiert, das Silikon hindert das Öl am Auslaufen

    #2 "Power Putty" von Serpent, Mugen

    - eine zähe, weichgummiartige Masse welche in das Diff gegegen wird und die Differentialwirkung einschränkt. Der Sperrgrad hängt von der eingesetzten Menge ab, läßt sich jedoch weniger fein dosieren als bei Methode 1

    #3 Lithium Seife

    - wird in das Diff gefüllt, die Menge bestimmt den Grad an Sperrwirkung, Dosierung ebenfalls nicht so fein möglich.

    - unabhängig von der Sperrsubstanz sollten die Innenteile des Kegeldiffs mit Lagerfett oder Mehrzeckfett geschmiert werden.


    ### gedichtetes Kegeldifferential ###

    - das gedichtete Kegeldifferential zeichnet sich durch O-Ringe im Diffgehäuse an den Outdrive-Lagerungen sowie einer Dichtung für das angeschraubte Zahnrad aus.
    - solche Diffs sind typischerweise in 1:8 Buggies, aber auch in ein paar neuen Monster Trucks (z.B. Traxxas REVO) vorzufinden.
    - Die Sperrung erfolgt mit Silikonöl, im Normalfall mit einer Viskosität von 1000cps (leichte Sperrwirkung) bis 20000cps (sehr starke Sperrwirkung)
    - die Sperrwirkung folgt hydrodynamischen Gesetzen und unterscheidet sich drastisch von der Sperrkurve von (rollreibungsbasierenden) Kugeldiffs! Grundsätzlich bieten die Diffs weniger konstante Sperrwirkung, reagieren dafür auf abrupte Drehzahlwechsel an den Rädern mit stark erhöhter Sperrwirkung.

    - unabhängig von der Sperrsubstanz sollten die Innenteile des Kegeldiffs mit Lagerfett oder Mehrzeckfett geschmiert werden.


    ### Torque Sensing ("Torsen") und progressive Sperrdifferenziale ###

    - Ihre Sperrcharakteristik ist last- und situationsabhängig. Details s. Link "Difftypen-Thread" am Ende des Postings!


    ### Was bewirkt das "Sperren" des Diffs? ###

    - Ein stärker gesperrtes vorderes Differential
    > Weniger Lenkung
    > Stabiler beim Bremsen, jedoch weniger Griff beim Einlenken
    > Besser beim Herausbeschleunigen aus einer Kurve

    - Ein weniger gesperrtes vorderes Differential
    > Mehr Lenkung
    > Weniger stabil beim Bremsen, jedoch besser beim Einlenken
    > Untersteuern beim Herausbeschleunigen aus der Kurve

    - Ein stärker gesperrtes hinteres Differential
    > Das Fahrzeug untersteuert leicht am Kurveneingang, jedoch wird das Auto am Kurvenausgang etwas schwieriger zu kontrollieren
    > Mehr Lenkung unter Last
    > Besser auf Strecken mit viel Haftung

    - Ein weniger gesperrtes hinteres Differential
    > Mehr Stabilität im Scheitelpunkt und am Kurvenausgang
    Untersteuern beim Beschleunigen
    > Besser auf Strecken mit wenig Haftung

    s. http://30486.rapidforum.com/topic=100679515217


    ### Sonderfall Mitteldiff im 1/8 Buggy ###

    1/8 Buggies bzw. 1/10 Buggies etwas älteren Datums besitzen ein drittes Differential, welches neben der Kraftverteilung pro Achse -> Rad/Rad noch eine Kraftverteilung Motor -> Achse/Achse ermöglicht.
    Das Diff sorgt für ein noch stabileres Fahren in Kurven da beim Kurvenfahren alle 4 Räder unterschiedliche Wege zurücklegen, also die Antriebskraft auch zwischen Vorder- und Hinterachse aufgeteilt werden muss.
    Gleichzeitig verringert das Mitteldiff die Wirkung des Allradantrieb gleichbedeutend weniger Vortrieb.

    Auf Strecken mit viel Grip auf denen der Buggy durch mehr Vortrieb profitieren kann (oder einfach nur, um die Geländegängigkeit zu erhöhen) kann das Mitteldiff "gesperrt" werden (Silikonöl 10000-50000cps, abhängig u.a. von der Anzahl der Satelitenräder im Diff - je mehr desto weniger dick das Öl!)

    Auf Strecken mit wenig Grip resultiert ein gesperrtes Mitteldiff zwar ebenfalls in mehr möglichen Vortrieb, dieser kann jedoch nicht umgesetzt werden. Stattdessen wird das Heck unruhig und bricht leichter aus.
    Auf Strecken mit weniger Grip kann das Mitteldiff also "lockerer" gefahren (unter 20000cps, je mehr Satelitenräder im Diff, desto weniger)
    Ein völlig "loses" Mitteldiff (nur Fettfüllung) verringert den Vortrieb zu stark: wenn eine Achse Bodenkontakt verliert - Absprung, Bodenwellen, Schlaglöcher, ... geht dieser verloren.


    ### weitere Infos ###

    Difftypen-thread
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!


    Zuletzt bearbeitet von aaron am 28.10.2005, 10:50, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 00:07    Titel: Re: Differentialtypen - Differenziale sperren
    Auf ferdis Wunsch hin: Update "Sonderfall Mitteldiff im 1/8 Buggy"

    Korrigierts mich bitte, wenn ich mit den CPS Werten danebenliege, bin schon lang nimmer 1/8 gefahren
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 01.10.2006, 15:59    Titel: Re: Differentialtypen - Differenziale sperren
    RC411.com hat sich der Silikönöl-Sache angenommen und bietet einen recht guten Artikel zum Thema
    Diffs im Buggy und Truggy sperren

    Achtung: wt wurde hier mal wieder mit cps verwechselt, wären da wirklich 3000-20000 wt drinnen, dann würde das gerade noch für einen Crawler reichen
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!


    Zuletzt bearbeitet von aaron am 01.10.2006, 15:59, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    gadgetto
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 05.09.2007
    Beiträge: 101
    Wohnort: Mattersburg / Österreich

    BeitragVerfasst am: 08.10.2007, 18:22    Titel:
    Hallo,

    wieviel Öl/Fett füllt ihr in eure Kegeldiffs?

    Ich frage deshalb, da jeder Hersteller da eigene Philosophien verfolgt.
    Manche sagen 3/4 gefüllt, andere wie XRay sagen unbedingt nur 1/2 gefüllt.

    Der Verkäufer bei meinem Händler fährt professionell Rennen und hat mir gesagt - komplett voll machen!

    Wie stehts mit euch?
    _________________
    Mugen MBX5-T Prospec (Nova N528XR), LRP Shark 18 E Buggy (Mamba25 + Mamba5400)
    Nach oben
    Inactive
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 30.08.2004
    Beiträge: 5545

    BeitragVerfasst am: 08.10.2007, 18:29    Titel:
    komplett voll ist vielleicht nicht so gut, kommt aber sicher auf die diffs an. und wenn sie nicht ganz dicht sind, läuft das überschüssige öl halt aus. ist aber sicher auch net die beste wahl. 3/4 lese ich auch oft. ich fülle meine diffs so, dass die kegelräder in der diffmitte etwas mehr als bedeckt sind.
    Nach oben
    gadgetto
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 05.09.2007
    Beiträge: 101
    Wohnort: Mattersburg / Österreich

    BeitragVerfasst am: 08.10.2007, 21:08    Titel:
    skorpion hat Folgendes geschrieben:
    komplett voll ist vielleicht nicht so gut, kommt aber sicher auf die diffs an. und wenn sie nicht ganz dicht sind, läuft das überschüssige öl halt aus. ist aber sicher auch net die beste wahl. 3/4 lese ich auch oft. ich fülle meine diffs so, dass die kegelräder in der diffmitte etwas mehr als bedeckt sind.


    Gibtst du dann noch etwas Fett dazu? Wenn ja welches und wieviel genau?
    _________________
    Mugen MBX5-T Prospec (Nova N528XR), LRP Shark 18 E Buggy (Mamba25 + Mamba5400)
    Nach oben
    Inactive
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 30.08.2004
    Beiträge: 5545

    BeitragVerfasst am: 08.10.2007, 21:25    Titel:
    ja. etwas fett. welches? keine ahnung. schmiert halt. müßt ich auf die dose schauen. wieviel? eine messerspitze Wink
    Nach oben
    gadgetto
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 05.09.2007
    Beiträge: 101
    Wohnort: Mattersburg / Österreich

    BeitragVerfasst am: 09.10.2007, 06:32    Titel:
    Danke für die Infos!
    _________________
    Mugen MBX5-T Prospec (Nova N528XR), LRP Shark 18 E Buggy (Mamba25 + Mamba5400)
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Offroad-Basics » Differentialtypen - Differenziale sperren » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge TT-Bushmaster Mitteldif Sperren TT-Bush 2 06.09.2016, 22:17
    Keine neuen Beiträge Robuste Differenziale Obi2 6 08.12.2013, 13:21
    Keine neuen Beiträge Savage X Mitteldiff sperren und allgemeines Tuning KiBa 12 06.03.2013, 22:10
    Keine neuen Beiträge E-Revo VXL: Diff sperren soundmaster 6 02.09.2011, 13:04
    Keine neuen Beiträge Center-Diff sperren - Mehr Kraft hinten? mike49 19 11.04.2011, 23:46

    » offroad-CULT:  Impressum