RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Drehmoment Sensored vs. Unsensored

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Drehmoment Sensored vs. Unsensored » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 23:01    Titel: Drehmoment Sensored vs. Unsensored
    Hier mal eine dumme Frage:

    Haben sensored Motoren eigentlich unten rum mehr Power bei gleichen KV oder kommt einem das nur so vor weil sie nicht coggen?
    Nach oben
    modell-bomber
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 30.10.2009
    Beiträge: 820
    Wohnort: Mainz

    BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 23:51    Titel:
    Da letztens erst bei meinem Trackstar 2100kv der Sensor ausgefallen ist, fahre ich aktuell ohne.
    Und ganz ehrlich, ich merk null Unterschied, selbst beim Anfahren nicht, mit dem Xerun 150 hab ich auch ohne Sensor kein Cogging...
    Und bei der Leistung auch nicht, aber meine Akkus sind eh hinüber, könnte der Grund für konstant schlechte Leistung sein Very Happy
    _________________
    Asso ftw:
    RC8.2e, B4 (no more b44 Sad )

    Projekt:
    Hyper 9 --> 2WD!

    www.rhein-main-circuit.de
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 11:21    Titel:
    Nein, da die Sensoren aber beim Anfahren helfen, könnte es dir so vorkommen.
    Ein Motor ohne Sensor muss ja erstmal seine Richtung finden, und wenn er da genug Druck von vorne bekommt, passiert nix.
    Wenn du genug Gas gibst schafft er es dann doch irgendwie und du bist viel zu schnell unterwegs.
    Dein Finger dürfte also u.U. ohne Sensor weiter gezogen haben als mit, und das übersetzt du in "der hat gar keine Kraft mehr".
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 13:52    Titel:
    Ok danke, dh. sozusagen sobald sich ein sensorloser Motor dreht hat er genau so viel Drehmoment wie der sensored oder?
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 15:22    Titel:
    Ja, wenn nicht, liegts nicht am Sensor.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 23:55    Titel:
    ok danke. muss mir mal das xerun set fürn summit holen. im moment noch sensorlos 2400kv drinnen. geht nix crawlen damit.
    Nach oben
    gonzo
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2008
    Beiträge: 440
    Wohnort: Tulln

    BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 08:19    Titel:
    wenn du eine Motor fürs Crawlen suchst dann schau das er so viel Pole wie möglich hat.
    Je mehr Pole desto größer das Drehmoment und desto feiner ist das Anlaufverhalten.

    lg Gonzo
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4512
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 13.04.2014, 14:25    Titel:
    soundmaster hat Folgendes geschrieben:
    Ok danke, dh. sozusagen sobald sich ein sensorloser Motor dreht hat er genau so viel Drehmoment wie der sensored oder?


    Die Sensoren dienen dazu, die ideale Phasenlagen der angelegten Spannung zu bestimmen. Sensorlose Systeme nutzen hier die induzierte Spannung des Motors um diese zu bestimmen. Die induzierte Spannung steigt allerdings linear mit der Drehzahl des Motors und so ist sie im Stillstand gleich null. Also benötigt man bei kleinen Drehzahlen einen weiteren Mechanismus: Dazu nutzt man die hochfrequenten Anteile des PWM-Signals. Damit kann man die winkelabhängige Induktivität des Motors detektieren und erhält wieder Information über dessen Position. Im Vergleich zu einem Sensor ist diese Methode allerdings immer ungenauer. Daher kommt es zu einer Abweichung der Spannungsphase zur idealen Position was unter anderem in einem geringeren Drehmoment resultiert. Du kannst dir das ganze wie ein unerwünschtes Timing vorstellen, welches sich in der Regel ständig verändert.

    Ob dieser Effekt eintritt, hängt also davon ab, wie gut der Regler den sensorlosen Betrieb beherrscht. Es kann aber auch von Motor zu Motor variieren, da verschiedene Modelle eine unterschiedlich-starke Abhängigkeit der Induktivität vom Drehwinkel aufweisen.

    Weiters passiert die "Schätzung" des Drehwinkels bei niedrigen Drehzahlen iterrativ. Sie verbessert sich also mit der Zeit bzw. weist dieser Vorgang ein Einschwingverhalten auf. Wir reden in diesem Fall von Millisekunden, jedoch wirkt sich dies ebenfalls auf die Performance aus.

    mfg Stephan
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 14.04.2014, 13:22    Titel:
    perfekte Antwort...
    Es wird schon seinen Grund haben, warum manche Regler-Hersteller nur den Sensorbetrieb ermöglichen, wie z.B. die bei uns noch nicht verfügbaren Viper Regler. Mit Sensorkabel ist es leichter, ein perfektes fehlerfreies Ansprechverhalten zu ermöglichen.
    Unsereins merkt vielleicht nicht immer einen Unsterschied Mit/Ohne Kabel, manche Motoren laufen aber auch sauberer als andere.
    Der Trackstar (rot) läuft m.M. sehr butterweich ohne Sensorkabel und besser als vergleichbare Leos (finde ich).

    Für den Crawler-Einsatz würde ich sowieso einen langsam laufenden Motor nehmen, oder sogar einen Außenläufer. Sofern man den passenden AL findet, montiert man den wie einen normalen Innenläufer. Bzw. es gibt eigene Crawler-Innenläufer glaub ich.

    Hab ich im 1:10er gemacht, der is losgesprintet wie ein Berserker, Kraft ab dem ersten Meter und im 1:8 Truggy ist es ähnlich, viel Kraft von unten, Turbinensound gibts gratis dazu. Kann man ja mal mit einem gebrauchten Außenläufer und großenm Ritzel testen.

    Auf RC Monster hat mal einer Versucht, dem AL einen Sensoranschluß zu verpassen.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Drehmoment Sensored vs. Unsensored » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Probs mit Turnigy Trackstar 80A Turbo Sensored Brushless Ting 6 02.06.2015, 18:21
    Keine neuen Beiträge Sensorlos oder Sensored Regler bezüglich Motortemperatur? Christian94 5 24.03.2015, 14:42
    Keine neuen Beiträge Drehmoment Xerun 2200KV vs 1800KV soundmaster 12 06.04.2014, 11:35
    Keine neuen Beiträge Brauche Motor/Regler Brushless Sensored 1:10 Beratung mash.m 5 21.01.2014, 11:37
    Keine neuen Beiträge Xerun 150A + 2200KV Sensored oder TT 150A + Ripper 2000KV soundmaster 6 03.09.2013, 22:21

    » offroad-CULT:  Impressum