RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Frage zur Spureinstwllung, Vorderachse, Allrad

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Frage zur Spureinstwllung, Vorderachse, Allrad » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    the-fallen
    neu hier



    Anmeldedatum: 30.01.2016
    Beiträge: 9

    BeitragVerfasst am: 09.03.2016, 18:15    Titel: Frage zur Spureinstwllung, Vorderachse, Allrad
    Hi,

    ich habe bereits gelesen, dass bei Allrad gern die Spur so eingestellt ist, dass die Vorderräder eine V-Form bilden, weil diese sich beim Antreiben selbstständig gerade ziehen.

    Nun habe ich bei meinem Losi Micro Truggy die Stoßdämpfer am Achsschenkel ein Loch weiter Innen eingehängt was als Nebeneffekt bewirkt, dass das Auto noch ca 3mm höher liegt.

    Allerdings hat sich jetzt das V bei der Spur noch etwas verschärft, weil die Anlenkung ja nicht einstellbar, sondern nur durch flexible Kunststoffstreifen ausgeführt ist.

    Ich habe jetzt das Gefühl, dass sich die Räder nicht mehr vollständig in Spur ziehen. Sehen kann ich es beim Fahren nicht, weil zu klein und zu schnell, aber was mir aufgefallen ist, ist, dass beim starken Gasgeben das Auto über die Hinterachse ausbricht. In meinem Laiendasein würde ich jetzt sagen, dass er gegen den Widerstand schiebt, den die falsche Spureinstwllung jetzt verursacht.

    Könnte das sein? Gibts Tricks, das festzustellen?
    Ich würde dann nämlich aus einer PET Flasche längere Anlenkungen schneiden wenn es an der Spur läge. Oder gibt es für 1:24 sogar einstellbare Anlenkungen die man da einbauen könnte?


    Danke schon mal für eure Antworten.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 09.03.2016, 19:22    Titel:
    Also die Vorspur ermöglicht einen besseren Geradeauslauf aber verschlechtert das Einlenkverhalten in Kurven.

    Probier einfach herum bis zu das Fahrverhalten hast das dir zusagt. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen Wink
    Nach oben
    the-fallen
    neu hier



    Anmeldedatum: 30.01.2016
    Beiträge: 9

    BeitragVerfasst am: 09.03.2016, 19:41    Titel:
    Danke für deine Antwort.

    Also ich muss sicher noch hinzu fügen, dass ich kaum Ahnung von RC Cars habe, mein Primärinteresse ist seit Jahren der Drehflügler.

    Ich möchte erreichen, dass das Auto beim schnellen Gasgeben sowie bei mäßigen Lenken bei schnellen Fahrten nicht mehr über das Heck ausbricht, trotz der "Höherlegung".

    Ich werde mal versuchen die Ablenkung aus einer PET Flasche zu schneiden und es einfach zu probieren. Aber vielleicht hat ja jemand noch Tipps die mich direkt auf den richtigen Weg bringen.
    Nach oben
    Wu134
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 25.07.2012
    Beiträge: 98
    Wohnort: Ulm

    BeitragVerfasst am: 10.03.2016, 09:27    Titel:
    Hallo,

    wenn die Reifen das V nach außen haben, wird die Lenkwilligkeit erhöht, der Geradeauslauf leidet darunter. Der Geradeauslauf verbessert sich, wenn die Spitze des V nach vorne zeigt, dann lenkt das Fahrzeug "schwerfälliger". Ersteres ist Standard, es "kaschiert" ein lahmes Servo, für schnelle Fahrzeuge eher letztere Einstellung.

    Wenn das V jetzt noch extremer wird wie vorher, versucht jedes Rad in "seine" Richtung zu fahren. Wenn du jetzt Gas gibst, verursacht der "Torque Twist" (die Motordrehung bewirkt ein Drehmoment in Längsrichtung auf das Chassis) , dass ein Rad jetzt an Bodenhaftung verliert. Das andere Rad derAchse trägt jetzt die Hauptlast und seine Richtung (durch das V vorbestimmt) gilt. Dann zieht das Fahrzeug nach links oder rechts. Eventuell reicht es auch zum Ausbrechen, wenn das weniger belastete Rad fast gar keine Haftung mehr hat. Dies gilt für Vorder- und Hinterachse. Der Effekt wird verstärkt, wenn das Rad durch die Höherlegung über die Stoßdämpfer noch mehr Sturz bekommt, also mehr auf der Kante aufsteht als auf der Lauffläche.

    Du musst also mal kontrollieren, ob durch die Höherlegung nicht die ganze Spur- und Sturzeinstellung verschoben ist. Falls das der Fall ist, musst du entweder viel basteln oder die Höherlegung zurücknehmen.

    Gruß Klaus
    _________________
    Aktuell: Tamiya TT02 BMW E30 M3, HPI Sprint 2 Skyline R34, Arrma Granite, ECX Barrage

    Vergangenheit: HPI E10 Drift, Wheely King, Micro RS4, Savage XS SS Flux; Vaterra Kemora, V100 Camaro; Traxxas E-Revo 1:16, Mustang 1:16; Kyosho Rage; Tamiya TT02T Sandshaker
    Nach oben
    the-fallen
    neu hier



    Anmeldedatum: 30.01.2016
    Beiträge: 9

    BeitragVerfasst am: 10.03.2016, 16:49    Titel:
    Vielen Dank, super Erklärung.

    Rein visuell scheint sich am Sturz nichts verändert zu haben. Auf glatter Oberfläche liegen die Reifen mit ihrer Spurmitte auf. Da die Lauffläche eher wie ein Ballon rund ist sieht man das gut. Zum genauen Bestimmen fehlt mir das Messzeug.
    Verstellen könnte man es eh nicht, höchstens durch Frickeln...

    Ich habe jetzt die Anlenkung aus ähnlich dickem PET selber ausgeschnitten und etwas länger gemacht. Pi x Daumen... Hat aber genau die Länge bekommen, dass die Räder jetzt gerade/parallel stehen.

    Ich werde dann bei nächster Gelegenheit bewusst drauf achten, ob sich das Fahrzeug anders/besser verhält.

    Nochmals vielen Dank.
    Nach oben
    the-fallen
    neu hier



    Anmeldedatum: 30.01.2016
    Beiträge: 9

    BeitragVerfasst am: 13.03.2016, 20:15    Titel:
    Bin heute zwei Akkus lang (= ca25min) gefahren. Fährt sich deutlich besser. Extreme Beschleunigungen quittiert er mit dem Durchdrehen aller 4Räder, aber ohne ausbrechen.

    Das Lenken scheint mir nicht schlechter geworden zu sein, reagiert auch fix wie immer.

    Unter dem Strich also eine wirkliche Verbesserung. Mehr Bodenfreiheit und zumindest gefühlt ein besseres Beschleunigungen er hat den als vor dem ganzen Umbau.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Frage zur Spureinstwllung, Vorderachse, Allrad » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Frage zu Funke "Tactic TTX300" whiterabbit 4 30.03.2017, 19:23
    Keine neuen Beiträge Doofe Frage...Savage ziemlich laut...was tun ? san_andreas 10 10.01.2017, 14:17
    Keine neuen Beiträge Frage an die Admins... (RC-Strecken.de) Elektroman99 0 28.09.2016, 09:55
    Keine neuen Beiträge Frage an die Spezialisten in Bezug auf Lipo balancen soundmaster 6 09.08.2016, 23:04
    Keine neuen Beiträge Servo frage gildetrinker 36 14.05.2016, 11:59

    » offroad-CULT:  Impressum