RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Gebraucht gekauft: YOKOMO B-Max2 MR; und jetzt? Total geil!

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Gebraucht gekauft: YOKOMO B-Max2 MR; und jetzt? Total geil! » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 12.05.2015, 23:04    Titel: Gebraucht gekauft: YOKOMO B-Max2 MR; und jetzt? Total geil!
    Jetzt geht's los, jetzt geht's los!

    Ich wollte euch mal spontan meinen Gebrauchtkauf vorstellen. Hintergrund: Ich hatte schon mehrere 2WD-Modelle. Am Anfang war --- der Asso B4.1. Daraus wurde eine Worlds Championship Edition und dann aufbauend auf dem Piranha- Umbau hier im Forum eine Low-Budget-Lösung, den Asso B4.1- Schmalumbau. Wie das aussah? Hier mal ein Link zu oople.com:

    http://www.oople.com/rc/photos/eos-rd3-dortmund/







    Naja. Irgendwann musste man unbedingt so ein Mittelmotorgeschoss haben, sonst konnte man nicht mehr mithalten.

    Irgendwann habe ich mir dann einen Durango DEX210 gekauft. Das war ja einfach nur Schrott. Ich war enttäuscht. Fertiggebaut habe ich den Wagen nicht, sondern gleich wieder verkauft. Wir sollten keine Freunde werden.

    Dann kam irgendwann ein Team C TM2 ins Haus. Oh je, der Wagen ging so gut, dass ich noch nie so eine gute Saison hatte. Bei der LRP Offroad Challenge in der Saison 2013/2014 nie schlechter als Platz 4 und Platz 4 war bei der allerersten Ausfahrt. Kurz vor dem Rennen wurde der Wagen von mir erst zusammengebaut und fertiggestellt. Die Karosserie war noch unlackiert und da ich eine lackierte fahren musste, hatte ich mit Edding die Karosse schwarz gemalt. Ich muss grad richtig lachen, ... das waren Zeiten.

    Gut, der Team C ging wirklich gut, nur irgendwann hatte ich Wartungsstau. Da er auch leicht fragil war (ich habe mir gern mal ne Schwinge gekillt oder nen Ballcup abgefahren, musste was anderes her. Ich war auf den Xray XB4 2WD aufmerksam. Schwupps war ein neuer im Angebot gekauft. 279 Euro kostete das. Dann noch einen weiteren neuen Baukasten als Schnäppchen gekauft damit ich überall Ersatzteile hatte. Zu dieser Zeit hatte ich auch den 4WD Xray dazu. Da hat vieles gepasst. Warum also nicht.

    Die erste Ausfahrt mit dem 2WD Xray brachte die Ernüchterung: der geht nur gut mit den guten Reifen oder auf extrem griffigen Untergrund. Nach 3 Akkus und derben Verlust habe ih den mit geairbrushter Karosse (Auftragsairbrush) für 200 Euro wieder verkauft.

    Und jetzt? Back to the roots? Ne, die Assos sagen mir gerade überhaupt nicht zu. Also Fett lecken, nein kaufe ich nicht.
    Alternativen? Äh, irgendwie nicht. Die Losis sind irgendwie auch wieder in der Versenkung verschwunden.

    Serpent wurde mir von abgeraten obwohl die auch gut gehen sollen. Was blieb noch übrig? Ach ja, Yokomo. Nee, die sind ja so unverschämt teuer, dass ich mich schon dafür schäme, nur an den Kauf zu denken.

    Und da ich ein fleißiger Finder bin, hatte ich dann kurzerhand eine Auktion gefunden. Und dachte, biete doch mal aus Spaß mit. Und es sollte belohnt werden. Ich rechnete nicht damit, hoffte aber dass ich ein Schnäppchen mache. Tataaaaa, da war er. Geil. Heute war auch die gute Frau von der Post da trotz Streik und es geht los. Ich zeige euch mal was ich geiles geschossen habe. Habt Spaß beim Betrachten.

    Viele Grüße
    Andreas

    Ah ja, warum ich so einen dämlichen Beitrag schreibe: Weil ich in Gedanken schon meinen Spaß an dem Beitrag habe. Es gibt so vieles, worüber es sich für unsere Community zu berichten lohnt und für euch mach ich das doch gern.
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 12.05.2015, 23:46    Titel:




    Als allererstes blitzte mir eine Flut an Dokumenten entgegen. Ein Anzeichen dafür, das der bisherige Owner korrekt und gepflegt mit seinen Sachen umgeht. Als Indiz absolut brauchbar. Gerade wenn alles vorhanden ist und weitere Dokumente in Klarsichthüllen dabei sind. Sauber.







    Sogar noch eine Beschreibung zum verbauten, neuen Servo ist dabei.

    Der erste Eindruck: Der bisherige Besitzer war Raucher aber alles soweit in einem echt sorgsamen Stil eingepackt. Wow.

    Dranbleiben Jungs!

    Viele Grüße
    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 13.05.2015, 09:23    Titel:
    Mach ich Wink
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 23.05.2015, 14:13    Titel:
    Super Totto, und hier folgt gleich die Belohnung.



    nagelneues Servo inklusive, Savöx SC-1257MG (oder so ähnlich)





    Arrowmax Honeycomb Akkuhalter


    Arrowmax Alu-C-Hubs


    Messing-Bulkhead für ordentlich Gewicht uff der Achs', könnten so fuffzich Gramm sein.


    Chassis-Protektor


    Besonderheit: Das Bulkhead wurde unter der Chassisplatte montiert. Wow, da muss man erstmal druff kommen.

    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 23:04    Titel:
    Hier seht ihr die teuere lightweight Motorplatte. Da ist fast nur noch der Umriss da der Optik wegen.... aber egal, die originale mit mehr Material lag den Ersatzteilen bei. Diese hier trägt dazu bei, dass der Schwerpunkt weiter nach unten kommt und der Slipper gekühlt wird.





    Ja, an Untergewicht leidet der Wagen nicht...




    Kleinere Blessuren hat er schon, aber er war ja nicht neu. Und die Schwingen fassen sich massiv an, ich denke die können schon was ab. Falls nicht, neue waren auch dabei.









    So, das war der Wagen. Es war noch einiges an Zubehör dabei, das will ich euch nicht vorenthalten. Tupperparty!!





    Ein paar teure Yatabe Federn sind verbaut.


    Da Titan-Spurstangen verbaut wurden, sind die originalen aus Stahl dabei.


    Reifen und Felgen im super Zustand beziehungsweise neu.












    Alles was durch Tuningteile ersetzt wurde, wurde im Baukasten belassen. Dazu gesellt sich der Umbausatz auf Heckmotor mit anderem Getriebe und anderer Dämpferbrücke.

    Tja, bis hierher bin ich zufrieden mit dem Kauf. Es wurde das Setup von Naoto Matsukura (ehemals ganz groß geworden mit Yokomo, jetzt im Tourenwagen bei Tamiya und im Offroad bei Kyosho) eingebaut vom EOS-Rennen in Polen/Poznan.

    Wie er sich schlägt? Super.
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    laborkittel
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 17.07.2014
    Beiträge: 34

    BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 20:09    Titel:
    glückwunsch. haste ja anscheinend n richtiges schnäppchen gemacht! brauchst ja echt nix mehr. elo haste ja.
    _________________
    lrp.cc LRP - blue is better
    http://laborkittelfotografie.blogspot.de/
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 27.05.2015, 17:35    Titel:
    Schön, dass Du so ausführlich berichtest. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 27.05.2015, 22:50    Titel:
    Vielen Dank für euer Interesse, Jungs.

    Der erste Renneinsatz.

    Wer mich kennt oder mitliest, weiß, dass ich sehr gern die LRP Offroad Challenge Läufe mitfahre.

    An diesem Pfingstwochenende hat in Gamstädt bei Erfurt eine neue Offroad-Strecke eröffnet mit einem LRP Offroad Lauf. Belag 100% Kunstrasen und sehr angenehm zu fahren.

    Als ich ankam, musste ich feststellen dass die Strecke vergrößert wurde und nochmals optimiert. Fast alles testen mit dem HB D413 umsonst...macht aber nichts.

    Die Nennliste hatte noch ein paar freie Plätze und ich keine Zeit mit dem Yokomo mal zu fahren. Also etwas früher da sein und dann mal zusehen dass ich mal fahren kann.

    Ich war halb 8 an der Strecke, Tor war noch zu. Okay, ich war der erste. Dann kam noch eine Familie und ich habe kurzerhand angerufen. Schwupps konnten wir einfahren, das Tor wurde geöffnet. Akkus hatte ich früh bereits zu Hause geladen. Los gehts.

    Naja, Wagen geht ganz gut, aber das gelbe vom Ei ist es auch nicht. Da ging mein TM2 einfach besser. Punkt.

    Schnell noch mitm Hotbodies D413 ne Runde gedreht und der ging auch, das Optimum wars nicht. Mal sehen was ich zum Fahren komme.

    Wir hatten abgemacht, dass ich ein bisschen Rennleitung übernehme. Zeitnahme machte Gasi, der hatte aber noch nie live Zeitnahme gemacht bzw. das Programm mal live getestet. Das blieb uns für den Start der Veranstaltung übrig.

    Ergo war hier aus meiner Sicht die größte Aufgabe. Ich habe mich mit Gasi dann hingesetzt und wir haben verschiedene Sachen durchgesprochen und getestet. Alles für ein gutes Gelingen des Renntages.

    Die Vorlaufzeiten und die Finallaufzeiten mussten wir ja gleich festlegen, denn für die Fahrerbesprechung musste alles stimmen. Ich ging dann gleich in die Offensive und bat um Verständnis, da ja heute unsere Generalprobe stattfand. Dies nahmen alle zur Kenntnis und es versprach ein entspannter Tag zu werden.

    Fast pünktlich zum ersten Vorlauf kam auch die Sonne und brezelte uns ihre warmen Strahlen auf die Haut. Hui, das wird warm.

    Die ersten Vorläufe habe ich dann sausen lassen, um Gasi in der Zeitnahme zu unterstützen und Rennleitung zu machen. Es ging perfekt fair zu und ohne überhaupt mal eine Verwarnung aussprechen zu müssen lief das wie am schnürchen. Die Zeitnahme lief auch wie geplant, nur die Ansagen der netten Tante des Zeitnahmeprogramms gingen garnicht. Man hat einfach nichts verstanden da alles wie vorgespult ablief. Wir haben es nicht hinbekommen, auch nicht nach dem Studium der Anlage und diversesten Einstellungsänderungen. Wie dem auch sei, bei der Hotline ging auch keiner dran.

    Dann unterstützte auch Martin und ich konnte mich endlich mal aufs Fahren konzentrieren bzw. überhaupt mal Fahren.

    Der Yoke ging ganz gut, aber derbes unterstueren. Was tun? Ich habe keine Zeit irgendwas zu machen, habe es gerade so hinbekommen den Akku immer zu laden. Das wars. Okay irgendwas musste ich machen und ich habe dann immer zwischendurch Reifen geklebt. 2 neue Heck hatte ich schon mal vor vielen Wochen geklebt, nur 2 vordere fehlten. Das ging dann schnell mit Aktivator und schwupps konnte ich das im ersten Finale nutzen und gewinnen. Geil sag ich euch. Das Untersteuern war fast weg aber so kann er bleiben.

    2. Finale: kurz vorher stellte ich fest, dass mein linkes Hinterrad fast vollständig locker war. Mutter wieder angezogen und los ging es. Das Untersteuern wurde schlimmer und ich musste ganz schön hart die Kurven anbremsen um auch besser und schneller rum zu kommen. Diese Runde ging allerdings an Martin. Verdammt. Er ist einfach fehlerfreier gefahren. Das linke Hinterrad war schon wieder locker. Okay, jetzt muss ich einfach die Mutter wechseln. Gesagt getan. Die neuen aus dem Baukasten gleich mal eingesetzt. Rundum-Sorglos-Paket (RSP).

    3. Finale: Jetzt hol ich mir das Ding. Untersteuern war schlimmer als vorher. Okay, die Federn und das ganze Zusatzgewicht, dazu die sehr sehr tiefe Bodenfreiheit forderten mich zu sehr. Ich konnte zwar deutlich schneller fahren, machte aber zu viele Fehler. Es gabe wieder enorm packende Zweikämpfe und wir konnten wieder fast das ganze Feld überrunden. Allerdings war die letzte Minute ausschlaggebend: Martin produzierte einen Fehler und ich konnte vorbeiziehen, dann machte ich einen Fehler und so wechselte die Führung bis in die letzte Runde, als ich mich komplett abgelegt hatte und es selbst vergeigte. Somit gewann Martin verdient den 2WD Pokal.

    Macht nichts. Es war einfach verdient und hat riesen Spaß gemacht zusammen zu fahren. Für die erste Ausfahrt war ich eigentlich zufrieden, ich muss halt was am Auto machen.

    Bilder bereite ich gerade vor.

    Setup:
    http://www.petitrc.com/setup/yokomo/setupbmax2/Bmax2MR_NaotoMatsukura_Poznan2014102426/

    Beste Grüße
    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 29.05.2015, 23:03    Titel:
    Und hier die Bilder:

















    Geil geil geil, ich hab noch ein Paar Reifen gewonnen!


    And then I have officially beein' pimped by rc-hp.de / MST



    Danke fürs reinschauen, Jungs. Noch was: Schaut doch mal in meinen Thread vom HotBodies D413 rein falls noch nicht geschehen. Da gibts noch haufenweise weitere Bilder, es lohnt sich.

    Viele Grüße
    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    Fischmeister78
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 01.02.2013
    Beiträge: 43

    BeitragVerfasst am: 03.06.2015, 22:21    Titel:
    Glückwunsch zum schönen Auto und geglücktem ersten Renneinsatz. Endlich mal jemand der auch Yokomo fährt. Ich hab auch die Ver.3 Factory und noch den Vorgänger.
    Den Ver.3 fahre ich aber mit dem Kunststoffchassis da ich hauptsächlich auf Naturbahnen unterwegs bin.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Gebraucht gekauft: YOKOMO B-Max2 MR; und jetzt? Total geil! » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Haben die FG Marder jetzt alle Chung Yang Motoren ? datsun 0 14.03.2016, 23:34
    Keine neuen Beiträge Team Associated jetzt bei LRP daSilvaRC 0 16.01.2016, 04:36
    Keine neuen Beiträge esk8 stellt sich jetzt auch mal vor! esk8.de 1 12.12.2015, 19:51
    Keine neuen Beiträge Yokomo kommt mit neuem 4WD Buggy laborkittel 0 11.11.2015, 20:03
    Keine neuen Beiträge Tamyia Fighter Buggy RX...und jetzt?! nrnrp 6 25.06.2015, 12:22

    » offroad-CULT:  Impressum