RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Gesucht: 1:8 Rally, aber richtig... wo anfangen?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Rally-Forum » Gesucht: 1:8 Rally, aber richtig... wo anfangen? » Gehe zu Seite Zurück  1, 2

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 234

    BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 19:11    Titel: Neuer Versuch - Absima vs. Serpent vs. Hongnor 1/8
    Hallo zusammen,

    aufmerksame Leser werden feststellen, dass ich mal wieder lebe (http://www.offroad-cult.org/Board/wenig-zu-lesen-ueber-serpent-gruende-t28690.html) und über eine Modellanschaffung nachdenke... den Asso hatte ich (zusammengebaut) und aus Zeit/Geldmangel verkauft (schönes Auto). Immerhin habe ich noch eine fabrikneue Flux/Tork Kombo die nach einem Plätzchen sucht Twisted Evil

    Kann mir jemand mal was zu den spärlichen Daten dieser Fahrzeuge sagen, mich irritieren besonders die Maße, die ich gefunden habe:
    Absima GT8LE: Radstand 360mm (!!), Breite 300mm, Gewicht 2450g (ich nehme an: leer)
    Serpent GTe: Radstand 328mm, Breite 305mm, Gewicht ?g
    HongNor DM One: Radstand 324mm, Breite 335mm (!!), Gewicht 3760g (ich nehme an: voll, ohne Akkus)
    -> "Standard" wären ja wohl Radstand 325mm, Breite 310mm, oder? Sind das alles Druckfehler?

    Ich gehe mal nicht davon aus, dass es viel Feedback zur Handhabung, Haltbarkeit und dem Spaßfaktor gibt (Exotenversammlung), lasse mich aber gerne überraschen Wink

    ...und bei HongNor irritiert mich, dass er von der Jamara-Seite verschwunden ist und bei den Amis z.t. als 1/7 angeboten wird - ist das Modell in der Ablösung?

    Danke und Grüße!

    Thorsten
    Nach oben
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 234

    BeitragVerfasst am: 01.01.2014, 22:00    Titel: Zwischenstand: Specter RG brushless
    Hallo zusammen,

    damit nicht alle denken, ich piense nur und mache nix, das Ergebnis meiner Weihnachtsfreizeit:





    ich habe meinen Specter neu aufgebaut und iihm einen Baumarkt-Motorhalter verpasst, damit der Flux Tork 2200kV passt (die vorher verbaute China-Büchse hatte M4 Schrauben mit einem anderen Lochkreis Rolling Eyes )



    Verbaut habe ich das Standard 46Z Hz und ein 16er Castle-Ritzel... ob ich da noch einen Schoppen drauflegen kann (19 hätt ich noch und 21 Shocked )?

    Und weil das ganze ja Rallye Game sein soll, hier schonmal eine erste Anprobe vom neuen Deckel (unfachmännisch selbst gelackt und noch ohne Beleuchtung - für Ideen wie ich die vernünftig in der Karo montieren kann bin ich dankbar):


    Heute war prima Wetter und damit Ausfahrt. Erster Eindruck: Very Happy Einfach nur genial! Zweiter Eindruck (jetzt geht das Gepiense wieder los Embarassed ): Spurtreue ist anders, an Geradeauslauf ist nicht wirklich zu denken. Grip ist da, er bleibt auch am Boden, aber der ganze Vorderwagen ist doch recht nervös. Könnte das an doch schon recht ausgeleierten Fahrwerksteilen des Specter liegen? Ich habe einfach nicht mehr genug Shim-Ringe gehabt um die Teile spielarm zu bekommen.

    Resümee: Jaaa, die Richtung stimmt, aber evtl. sollte doch eine andere technische Basis her...

    Und jetzt bitte einen ordentlichen Verriss! Laughing

    Viele Grüße und noch ein gutes Neues!

    Thorsten
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 08.01.2014, 22:40    Titel:
    heyhey,

    angerautes GFK und CA-Kleber hebt ziemlich gut meine ich... den guten Uhu Endfest hatte ich schon fast wieder vergessen (mein alter Tamiya Falcon bestand zum Schluss fast nur noch aus dem Kleber, sogar die Antriebsknochen hatte ich geklebt). Werde dem Motorträger mal noch eine GFK-Platte gönnen und mit der Bodenplatte noch besser verschrauben.

    Ich hatte auch mal einen Falcon!! mein erstes Car!!

    Ja, Sekundenkleber funzt prima, nur rau muss die Oberfläche sein. Bei meiner Mitteldiff-Platte hab ichs auch mit CA versucht, war aber nicht gut aufgeraut und hat null gehalten. Bin dann wieder auf endfest 300 umgestiegen.
    Das Geklebe hatte ich beim Hogzilla zuhauf, am Ende habe ich sogar Querlenker mit Carbon und endfest im Backrohr geklebt. Hat dann sogar gehalten... aber antriebswellen hab ich noch nicht geklebt Shocked

    Das hier meinte ich, xray bietet das jetzt für 1:10er und 1:8er an:
    http://www.teamxray.com/xb4/
    CFK, was auf den Querlenker aufgebracht wird, von unten. Ich würds mit Endfest einstreichen, mit Gripzange fixieren und ab ins Backrohr... Wink spart man sich die schrauben.

    Wegen der Nervösität vorne fällt mich noch ein, dass du vorne ja einen Rammer hast, der bringt zusätzliches Gewicht auf die Vorderachse, und halt auch Grip, der dir dann auf der Hinterachse fehlt.

    Endlich mal wieder Modellbau, klasse Smile
    Nach oben
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 234

    BeitragVerfasst am: 09.01.2014, 19:54    Titel:
    Hi (diesmal in "meinem" Fred Wink ),

    OT on: Gibt / gab es den Falcon schon als Retro-Bausatz? Wär sofort meiner auch wenn die Kiste ziemlich fragil war (oder ich zu grob, je nachdem Embarassed )

    florianz hat Folgendes geschrieben:
    Das hier meinte ich, xray bietet das jetzt für 1:10er und 1:8er an: http://www.teamxray.com/xb4//

    Ja, habe ich auch schon gesehen... ich tänzle seit ein paar Tagen um einen XB9e rum da habe ich dieses Tuning auch entdeckt - ich dachte mir halt nur, wenn man CFK hat, braucht man kein Plastik, also die Blade-Racing - Lösung. vielleicht baue ich aus einen kaputten Quelenker mal einen Protoyp...

    florianz hat Folgendes geschrieben:
    Wegen der Nervösität vorne fällt mich noch ein, dass du vorne ja einen Rammer hast, der bringt zusätzliches Gewicht auf die Vorderachse, und halt auch Grip, der dir dann auf der Hinterachse fehlt.


    Stimmt, da habe ich gar nicht dran gedacht, diese massive Alukeule wiegt gut und gerne 150gr, das wirft die Balance schon ziemlich durcheinander. Nachdem ich deinen Motorhalter gesehen habe ist mir heute auf der Heimfahrt die Idee gekommen eine "Kompositbodenplatte" zu bauen: oben CFK oder GFK, darunter eine (dünne) Alu-Platte zur Straßenoberfläche hin, das ganze mit integriertem Rammer - sollte gerade noch so in den Backofen passen Razz Meinst Du, das würde was werden? Ich finde nämlich die Original Specter Platte zu weich und zu schwer (300gr ohne meinen Rammer), da is ein Haufen Alu was man bei RallyGame imho nicht braucht

    florianz hat Folgendes geschrieben:
    Endlich mal wieder Modellbau, klasse Smile

    Embarassed Danke für die Blumen! Mein gefrickel is halt nicht hübsch, aber es funktioniert (meistens)

    Viele Grüße,

    Thorsten
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Rally-Forum » Gesucht: 1:8 Rally, aber richtig... wo anfangen? » Gehe zu Seite Zurück  1, 2



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Truggy im Bereich 1:14-1:18 gesucht slashtiger 7 08.03.2017, 16:12
    Keine neuen Beiträge Suche 1/10 Rally Car Thor68 5 23.02.2017, 21:18
    Keine neuen Beiträge Wraith Regler gesucht brushed und brushless Rusty 8 30.08.2016, 16:01
    Keine neuen Beiträge Mein erster 4wd aber welcher Drakoz 4 01.06.2016, 13:31

    » offroad-CULT:  Impressum