RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Lipo break in?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Lipo break in? » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


  • Lipo Break In.
    Ja
    28%
     28%  [ 4 ]
    Nein
    71%
     71%  [ 10 ]
    Stimmen insgesamt : 14

    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 04.08.2015, 20:47    Titel: Lipo break in?
    Macht ihr eigentlich bei neuen Lipo Akkus ein "Break In"?

    Ich habs bis jetzt bei Car Lipos nie gemacht und bin einfach drauf los gefahren. Bei Heli Lipos hingegen schon.

    Laden tu ich soweiso immer nur mit 1c und fahren auf max. 3,7V / Zelle runter.

    Aber bin bis jetzt einfach von der ersten Ladung an ganz normal gefahren.
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 352
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 04.08.2015, 22:12    Titel:
    Was soll das sein?
    _________________
    Robitronic Hurricane mit castle XL 2 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace 5000 45C Smile
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 04.08.2015, 22:15    Titel:
    gleich hebt er ab hat Folgendes geschrieben:
    Was soll das sein?


    Also das man die ersten 4-5 Ladungen erst mal mit max 1c lädt, dann schonend fährt (also den Akku nicht zu stark belastet) und auch mit der Spannung nicht zu weit runtergeht.

    Beim Heli fliegen macht man es so, das man die ersten Ladungen nur schwebt Wink

    Gibt sogar Leute die das noch viel extremer mittels Entladefunktion am Lader betreiben.

    In der Fachsprache nennt man das "einarbeiten" Wink

    Also den Lipo die ersten Ladungen überhaupt nur mit 1c entladen und mit 0,5c laden usw. Da gibts ne eigene Wissenschaft wie man das macht Wink

    Ich kenne das auch erst seid ich mit dem Heli fliegen begonnen habe.
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 352
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 04.08.2015, 22:41    Titel:
    Ach so...
    Ja, habe ich bei meinen LiPos so halbwegs gemacht, zumindest drei Zyklen am Lader mit 1C laden und entladen. Beim ersten Einsatz wurden sie auch erstmal nicht so stark belastet, bzw. ich mache das auch heute noch so, daß ich die erste Minute nicht zuviel fordere, sodaß die LiPos erstmal etwas auf Temperatur kommen können.
    Zumindest bei ganz neuen LiPos halte ich das für notwendig, damit sich die Zellen gleichmäßig auf die Belastung einstellen können.
    _________________
    Robitronic Hurricane mit castle XL 2 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace 5000 45C Smile
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 440

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 00:36    Titel:
    Ich habe das so nie betrieben und halte das, ohne es nun pauschal verunglimpfen zu wollen, auch etwas für Voodoo.

    Meine Erfahrung ist schlicht, dass gute Akkus sich sehr widerstandsfähig zeigen, weniger gute eben eher weniger. Lässt sich gut z.B. am Innenwiderstand ablesen, der sich schlimmstenfalls bereits beim ersten Laden bereits im zweistelligen Bereich findet.

    Ich gebe gerne zu, dass ich nicht genug von der Akkuchemie verstehe, um das abschliessend beurteilen zu können, glaube aber nicht mehr wirklich an das 'Einfahren'.

    Soweit meine Meinung Wink
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 03:58    Titel:
    Hab mich jetzt noch mal bischen mit der Thematik Lipo "Einfahren" befasst. Scheint geteilte Meinungen darüber zu geben. Aber einige Namhafte hersteller und Shops (SLS, Robitronic.) sagen dann doch ganz klar das es eigentlich nicht wirklich erforderlich ist.

    Mit Robitronic habe ich gestern noch telefoniert (dort habe ich meine Akkus auch gekauft) und von SLS gibt es einige Zitate im Netz dazu und das bekannte Lipo ABC wo auch unter anderem folgende Infos zu finden sind.

    Zusammengefasst:

    ...Vielmehr geht es darum diese Punkte einzuhalten

    1) Lipo Temps niemals über 60 Grad
    2) Spannung unter Last niemals unter 3,3V
    3) Leeraufspannung nie unter 3,6V
    4) Niemals mehr als 80% Kapazität entnehmen

    5) Und die ersten Ladungen mit max 1c durchzuführen.


    Zuletzt bearbeitet von soundmaster am 05.08.2015, 20:44, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    tiepel
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 20.01.2007
    Beiträge: 905

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 16:52    Titel:
    Hi,
    Ich glaube auch nicht, dass es unbedingt nötig ist, die Lipo's "einzufahren".
    Aber wenn man es doch tut, wird es bestimmt nicht schaden.
    Was soll's, tut man sich einfach die ersten zwei, drei Zyklen die Ruhe an und beruhigt ein bisschen das Gewissen Wink
    Ich habe es jedenfalls immer so gehalten.
    Gruss Reimund
    _________________
    BL - Was sonst
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 16:59    Titel:
    Das einfahren ist technisch nicht notwendig, da die Chemie im Gegensatz zu Nickel nicht auf den Ladestrom an sich reagiert, das schnelle Laden ist ein Hitzeproblem, keins der Kristallgröße.

    Was man allerdings beim Einfahren macht, ist: Den Akku langsam und vorsichtig testen, um eventuelle Materialfehler zu finden.
    Wenn z.B. Verarbeitungs- oder Zellenqualität schlecht sind, merkt man das beim vorsichtigen einfahren an erhöhter Temperatur oder verminderter Leistung, wenn man voll belastet, merkt mans am Feuer.

    Und generell gilt: geringere Ladeströme sorgen für höhere Zyklenzahl, genau so wie geringere Entladetiefe.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 18:43    Titel:
    Habe irgendwo gelesen, dass Lipos irgendeinen Zusatzstoff enthalten, der die Alterung im Lager (solange die Akkus noch nicht verkauft sind) aufhalten oder verlangsamen soll. Das Zeug soll sich wohl irgendwie während der ersten Zyklen abbauen oder chemisch umwandeln oder wasweisich und das soll schonend geschehen, damit der Akku lange hält.

    Woanders habe ich gelesen, das sei alles Bullshit, da gibt's keine solchen Zusatstoffe.

    Ich lade/entlade neue Lipos zweimal mit 1C bis auf 3.8V und dann 'gib ihm volle Kanne' (Aber natürlich immer nur bis wenigstens 3.7V Ruhespannung und nie unter 3.3V unter Last).

    Einerseits, wie amigaman schreibt, um zu sehen, ob alles in Ordnung ist. Und andererseits für den Fall, dass da doch was an der Geschichte dran sein sollte Smile
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 18:55    Titel:
    Das war früher so, mittlerweile ist die Geschichte so ausgereift, das die Dinger "ewig" mit Lagerspannung liegen können, egal ob nagelneu oder schon benutzt.
    Mittlerweile ist ja auch schon jedes Postenbörsengerät nicht mehr Nickelig sondern Lithiumbasiert, da die Akkus entsprechend sicher sind.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Lipo break in? » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 11:03
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 11 15.04.2017, 11:32
    Keine neuen Beiträge Frage an die Spezialisten in Bezug auf Lipo balancen soundmaster 6 10.08.2016, 00:04
    Keine neuen Beiträge Lipo 2S lädt unterschiedlich FL-Racingteam 4 27.03.2016, 22:32

    » offroad-CULT:  Impressum