RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Man nehme: Dr. Specter – heute: schnelle Trackmischung

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Offtopic - Plauderecke » Man nehme: Dr. Specter – heute: schnelle Trackmischung » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 234

    BeitragVerfasst am: 24.04.2014, 18:55    Titel: Man nehme: Dr. Specter – heute: schnelle Trackmischung
    Smoerebroed, Smoerebroed, Römpömpömpöm... Razz

    heute bereite ich eine schnelle Trackmischung zu. Es soll ein schneller 1:8er GT Gugelhupf mit langem Radstand (~360mm) werden, damit man auch mal auf einem OnRoad Kurs vernünftig fahren kann (daher ist dieses Rezept auch in der Rubrik Off-Topic abgelegt)

    Dazu braucht man:
    1 Carson Specter CY-II Roller (Diffs auf 4 Sternräder nachgerüstet)
    1 Carson Specter Vorderachse (wir nehmen nur die Dämpfer und die Brücke, der Rest kommt in die Suppe)
    2 Carson Stabi-Sätze für CY-Chassis
    1 Antriebseinheit Tork / Blur 2200kV mit 2x2S LiPo 5,6Ah
    1 Carson CY-5 Frontrammer (die weichen Teile entfernt man, die passen nicht zu 1:8 )
    1 Mitteldiff nebst Halter vom ThunderTiger MT4 (Das Diff hat bereits 4 Sternräder)
    1 Asso Hauptzahnrad 48Z
    1 19er Ritzel
    4 harte Federn 1:8 kurz (hier von Reely)
    2 Team C Akkuhalter (T08681), sehr praktisch und günstig, kommen mit reichlich Klettband
    2 Paar alte RallyGame-Schluppen
    1 Handvoll Baumarkt-Alu und Edelstahl Gewindestangen M3
    1 Team C GT-Karosserie (T08899) , im aktuellen Proleten-Design vorlackiert (man nimmt, was man -bezahlbar!- kriegt)

    Wenn man das alles in einen Topf wirft ein wenig hier schnippelt und da nachwürzt kommt nach kurzer Garzeit das dabei raus (ich habe das mal vorbereitet):


    Die Bodenplatte ist lieblos aus 3mm Alu gestichsägt und kommt ohne den Buggy- typischen Anstellwinkel der Vorderachse aus.


    An der Hinterachse kommen Frontdämpfer nebst Frontbrücke zum Einsatz.


    Damit das Baumarkt-Aluminium nicht zu sehr flext, habe ich die TT Mitteldiff-Einheit mit Gewindestangen „verspannt“. Biegen ist jetzt nur noch schwer möglich, allerdings seitliche Verwindung (Der Herr Ing. Hudy wendet sich spätestens hier mit Grausen). Die Antriebswellen sind noch „provisorisch“ verlängert, die endgültigen kommen vermutlich noch rein.


    Die Dämpfer habe ich mit 300er Öl befüllt, das Mitteldiff mit 50k, vorne ~7k hinten ~3,5k (letztere „ca.“ da Gemisch versch. Viskositäten).

    Mit der gewählten Untersetzung und dem Antrieb bin ich rechnerisch bei ~70km/h, mal sehen ob die Carson-Hardware damit klar kommt, da ist doch überall reichlich Spiel...

    Jetzt noch die Karosserie und den Frontrammer anpassen und dann wird gefahren....Ich hoffe, das Rezept gefällt bis hierhin?!

    Achja: weiß jemand, welche der GRP-RallyGame - Reifenmischungen hierzu geschmacklich passen würden? Gefahren wird auf leidlich sauberem Asphalt. Die Superlative des Herstellers (Soft, Ultra-Soft, Super-Soft) bringen mir nicht wirklich was, Erfahrungen würden mehr helfen!

    Viele Grüße,

    Thorsten (weiter nach: "Schweine im Weltall" Twisted Evil )
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 24.04.2014, 19:32    Titel:
    Also mir gefällt's Smile

    GRP GT / Rallygame Reifen habe ich gerade bekommen in x3 und x5 (oder waren es andere? k.a. ich guck nochmal nach..) wenn ich sie auf dem Slash getestet habe kann ich mehr sagen.

    Ansonsten scheint mir die HZ Abdeckung unten nicht so ideal zu sein, das macht beim tief liegenden onroader doch geschätzte 50% der Bodenfreiheit zunichte (?)
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 25.04.2014, 08:32    Titel:
    Krasses Projekt.
    Wie lange hast Du daran geplant, gemessen, gebastelt?
    Wegen der Steifheit hätte ich Bedenken. Als Muster finde ich die Grundplatte in Ordnung, aber da solltest Du vielleicht doch noch ein steiferes Alu in Betracht ziehen.
    Die Geometrie passt soweit? Du hast kein Kickup?
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 234

    BeitragVerfasst am: 25.04.2014, 11:07    Titel:
    ….und weiter geht’s mit der Trackmischung:

    Inzwischen habe ich hinten die Spur verbreitert (netto ca. 10mm auf jeder Seite, noch nicht auf dem Foto), damit die Räder nicht in der Karo verschwinden und das Auto etwas 'satter' steht (jetzt muss ich noch die Kotflügel umbördeln Razz ). Dazu habe ich die Mischung mit 1 Paar Spurverbreiterung +15mm von Jamara (503389) nachgewürzt.



    Um Ihn fahrbereit zu bekommen wurde noch die Elektronik eingebaut und der Rammer montiert:


    Auf der Motorseite sieht das jetzt so aus... der Motor hat gerade noch 1-2mm Luft zur Lenkung... ich hätte gern mehr Platz gehabt, um auch mal einen längeren Motor verbauen zu können, leider gibt es keine passenden Antriebswellen und meine Bastelwellen haben sich schon beim ersten Testlauf verabschiedet (zu große Unwucht)

    verbaut sind jetzt
    1 Team C Mittlere Antriebswelle vorn 1:8 Truggy (TG8035)
    1 Team C Antriebswelle 128mm GR8LE (T08880)

    Zitat:
    Wie lange hast Du daran geplant, gemessen, gebastelt?


    Nunja, ein paar Stunden sind schon reingeflossen Rolling Eyes Im Prinzip sollte es ja 'nur' eine Specter-Stretch-Limo werden, d.h. die Bohrungen von Specter auf ein Alublech übetragen und im Bereichen der Mittelwellen verlängert. Wichtig war mir, den Schwerpunkt möglichst tief und nah an das Rollzentrum zu kriegen... und möglichst viel mit Serienteilen zu machen, weil ich nicht die Werkzeuge und Möglichkeiten habe (drehen, fräsen etc.).

    Achso, Maße und Gewichte:
    Spur vorne 310mm, Spur hinten 320mm, Radstand 360mm, Gewicht ohne Karo 3673g (der ursprüngliche BL-umgebaute Specter wog ~4,2kg mit Eigenbau Alu-Rammer und "BigBore" Dämpfern)

    Zitat:
    Als Muster finde ich die Grundplatte in Ordnung, aber da solltest Du vielleicht doch noch ein steiferes Alu in Betracht ziehen


    Naja, wenn sich die Sache bewährt, überlege ich mir eine Platte machen zu lassen (am liebsten Carbon)... aber das Teil hier soll ja auch "Budget" bleiben (Ich schätze eine Platte machen zu lassen kostet bestimmt >150€). Und wenns nicht so tolle wird, gibts eben einen Team C GR8LE...

    Zitat:
    GRP GT / Rallygame Reifen habe ich gerade bekommen in x3 und x5

    das müssten dann Soft (S5) und Ultra-soft (S3) sein... bitte gib dann mal bescheid, wie die sich am Sash machen!

    Viele Grüße,

    Thorsten
    Nach oben
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 234

    BeitragVerfasst am: 27.04.2014, 16:34    Titel: Tracktest...
    Und weil ja eine Trackmischung nicht zum Essen, sondern zum Fahren ist habe ich das gute Stück nach dem Erkalten aus der Form gelöst und von der Leine gelassen... Cool





    für einen Eigenbau ein guter Geradeauslauf, erwartungsgemäß Leistung satt. Auf meinem Übungsplatz (~70m, davon 40m „nutzbar“ zum Beschleunigen) reicht es nicht ganz bis zur Endgeschwindigkeit, mal sehen, wie das auf einer Strecke mit längerer Gerade so geht.
    Allerdings ist das Fahrverhalten recht aggressiv (bzw. nervös)... das bei der kleinen Bodenfreiheit und der harten Dämpfer das Ding bei größeren Bodenwellen abhebt war ja absehbar (und sollte auf der 'echten' Strecke keine Rolle spielen). Das aber der Grenzbereich zum Übersteuern / ausbrechen sehr klein ist hatte ich mir etwas anders erhofft.

    Entweder taugt meine Abstimmung noch nix, oder das Carson-Fahrwerk ist schlicht überfordert. Allerdings ist dadurch auf der Straße der Spaßfaktor hoch, man hat Ruck-Zuck einen 1:8 Drifter der sich jederzeit wie ein Hecktriebler fährt – dafür muss eigentlich die Corvette-Karo von Kyosho her! Razz Allerdings kostet querfahren halt ziemlich Zeit wenn man mal ein paar ernsthaftere Runden drehen will.

    Also bis jetzt ein wirklich spaßiges Rezept mit (hoffentlich) Potential. Ich würde jetzt mal folgende Optimierungen versuchen um den Geschmack abzurunden:
    - Weichere Reifen (die aktuellen haben erst gegen Ende des Akkus Temperatur gehabt und ein wenig das Kleben angefangen – dann fuhr es sich besser)
    - Andere Diff-Füllungen – nur welche? 100K in der Mitte?
    - Andere Dämpfer-Abstimmung... die Serienfedern sind aber zu weich, dann hängt er durch...

    Bei der Antriebseinheit frage ich mich, ob ein 2650kV-Motor besser zum geplanten Einsatzzweck passt. Komme ich da bei kürzerer Untersetzung jetzt schneller auf TopSpeed oder gibt sich das dann nix? Ich denke mal, hier wäre Drehzahl besser als Drehmoment, oder? Ich bin verwirrt und für ein paar Tips dankbar.

    Achja, Resümee nach den ersten beiden Akkusätzen: Aufhängung und Lenkung weisen jetzt wieder das Specter-typische Spiel auf (die Neuteile waren beim Zusammenbau noch schön straff Sad ), ein paar Schrauben haben sich gelockert und meine Reifen sind am Ende – sonst keine Schäden oder dergleichen. Ich bin Very Happy !
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4278
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 27.04.2014, 18:07    Titel:
    schöne Sache!!!
    Nach oben
    svenSA
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.07.2009
    Beiträge: 334
    Wohnort: GER RLP

    BeitragVerfasst am: 28.04.2014, 08:01    Titel:
    Moin!

    Bei meinen Umbau Slash-->Onroad stellte ich fest, dass ein Mitteldiff in Onroad nichts zu suchen hat. Am Besten Slipper in der Mitte, hinten stark sperren, dass Du aus der Kurve hersubeschleunigen kannst. Vorne musst Du experimentieren.
    Das nervoese Fahrverhalten, kann man evtl. mit dem Winkel der Daepfer entschaerfen. Dannn verlierst Du aber ein wenig Grip. Mit den Softreifen gewinnst du wieder Grip)

    Zu der Auswahl von Elektro-Sachen fehlen noch ein Paar Infos, oder habe ich diese uebersehen? Embarassed
    Wie viele S moechtest Du fahren? was fuer TopSpeed? Was ist wichtiger Drehmoment oder Speed? Wie lange moechtest Du fahren: Paar Minuten oder Paar Akkus direkt hintereinnader?

    Am Sonsten, fein fein! ModelBAU! Viel Spaß mit dem Onroader!
    _________________
    ...... signatur
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 28.04.2014, 10:49    Titel:
    Die GRPs sind S5 und S3. Wird noch ein bisschen dauern bis ich sie testen werde, kann aber sagen die kleben schon wenn man sie nur in der Hand hält, scheinbar stimmt das mit der neuen temperaturunabhängigen Gummimischung von GRP.

    Sieht gut aus mit Karo.

    Würde aber das Lenkservo noch quer direkt vor die Lenkung setzen (stehend) und dahinter dann den Regler. So ist das ganze vom Schwerpunkt noch tiefer und die links/rechts Verteilung ist besser.

    Den Motor würde ich erstmal so lassen und mit der Übersetzung oder Zellenzahl herumprobieren wenn's zu langsam ist. Bei dem leichten Auto sollten mit 6s 80-100km/h VMax und durchdrehende Reifen bis über 50km/h drin sein würde ich schätzen.

    Ins Mitteldiff würde ich irgendwas zwischen 100.000 und 500.000 füllen.
    Nach oben
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 234

    BeitragVerfasst am: 28.04.2014, 20:36    Titel:
    N'Abend!

    Danke erstmal für die Blumen Embarassed

    svenSA hat Folgendes geschrieben:
    ...dass ein Mitteldiff in Onroad nichts zu suchen hat. Am Besten Slipper in der Mitte, hinten stark sperren...

    Ja, hatte ich auch ursprünglich so geplant, fürn 1:8 aber nichts passendes gefunden (Die MT4 Mitteldiffeinheit habe ich günstig geschossen). Ich dachte an das HZ eines DMone oder so, hebe ich mir für V2.0 auf.. Smile

    svenSA hat Folgendes geschrieben:
    Das nervoese Fahrverhalten, kann man evtl. mit dem Winkel der Daepfer entschaerfen. Dannn verlierst Du aber ein wenig Grip. Mit den Softreifen gewinnst du wieder Grip)

    Also Dämpfer stärker anwinkeln (in die "Horizontale")?! Mal sehen, was da geht, Danke für den Tip!! Werde evtl. mal andere Dämpferbrücken bauen (hatte auch schon überlegt, kurze 1:10er Dämpfer an weit ausladenden Brücken zu montieren...)

    svenSA hat Folgendes geschrieben:
    ...Zu der Auswahl von Elektro-Sachen fehlen noch ein Paar Infos, oder habe ich diese uebersehen?

    ... ich würde schon gerne bei 4S bleiben, ich denke mit 6S sind meine Diätbemühungen (am Auto Wink ) für die Katz. Es geht mir eigentlich mehr darum, die Leistung auch auf die Strecke zu kriegen, d.h. mit minimalem Verlust durch Durchdrehen / Driften vorwärtszukommen - auf meiner für mich neu entdeckten Strecke [ http://rcth.net/de/informationen/rc-strecke, ich hoffe der Link ist ok?] lege ich mich vornehmlich mit 1:5er Tourenwagen an, die sollen mich nicht über den Haufen fahren Twisted Evil

    Wg. Motor: ich habe die Möglichkeit, mir im Frühsommer einen privaten US-Import mitbringen zu lassen und da dachte ich an eine Castle oder Tekin-Kombo - und hier ist hal die Frage was man nimmt... in den RTR 1:8er Rallygame sind ja häufig die 2650er @ 4S verbaut, es gibt wohl aber auch Leute die auf 1900kV @ 6S schwören *verwirrt*

    Lizard hat Folgendes geschrieben:
    ...die kleben schon wenn man sie nur in der Hand hält

    so kenne ich das auch von den 1:5ern die ich mal in der Hand hatte... sehr schön, ich werde mal S3 & S5 ordern und hoffen, dass die weicheren mehr als eine Renndistanz überleben Rolling Eyes

    Lizard hat Folgendes geschrieben:
    ...Lenkservo...

    habe ich beim ersten anprobieren net gescheit hinbekommen - wollte es mal schräg versuchen, wie beim MT4 G3 aber Regler weiter runter ist sicher ne gute Idee!

    Lizard hat Folgendes geschrieben:
    ...Übersetzung...

    naja, ich habe noch ein 21er Ritzel (derzeit 19), ein Versuch wärs Wert, ich will nur net die teure Kombo grillen *schreibt Thermometer auf die Einkaufsliste*

    Lizard hat Folgendes geschrieben:
    Ins Mitteldiff würde ich irgendwas zwischen 100.000 und 500.000 füllen.

    50K hatte ich beim Zusammenbau gerade zur Hand... werde aber mal auf das 100k wechseln, das ich inzwischen habe (übrigens: die TT-Diff-Dichtungen sind zu lasch, da läuft einem die Brühe davon, fast wie bei Asso - habe dann eine Dichtung aus dem Specter genommen und gut war's)

    ... und jetzt ist auch noch Shietwetter... will fahren! Crying or Very sad

    Viele Grüße,

    Thorsten
    Nach oben
    svenSA
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.07.2009
    Beiträge: 334
    Wohnort: GER RLP

    BeitragVerfasst am: 29.04.2014, 07:20    Titel:
    Moin!

    -->Ja, die Daempdfer moeglichst flach (Bezug Horizont). Damit verlierst Du zwar die Agilitaet gewinnst aber den Geradeauslauf!
    -->Den MittelDiff kann man ja mit UHU 300 sperren. Ich denke ist ok, fuer einen leichten Onroader, welcher ohne Slipper/MittelDiff rennt.

    -->Bzgl. der Strecke: evtl. sehe ich Dich an der Strecke:) Mom. ist diese leider geschlossen. Die 1/5 habe ich mir damals auch zum Ziele gesetzt, mit dem Slash Onroad. Ist (bis jetzt, noch) unmoeglich:(
    _________________
    ...... signatur
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Offtopic - Plauderecke » Man nehme: Dr. Specter – heute: schnelle Trackmischung » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Force wird von O.S hergestellt/Carson specter ?! jenske 4 18.09.2017, 14:40
    Keine neuen Beiträge Schnelle Einsteiger Frage. Wichtig! (Für mich) Glamis FEAR Bleem1984 2 24.06.2014, 21:01
    Keine neuen Beiträge Specter 4s pewatec 2 30.04.2014, 15:39
    Keine neuen Beiträge Specter 6s schneller machen the-bandit 14 15.04.2014, 20:14
    Keine neuen Beiträge Unterschied Carson Street Breaker zu Specter 6S? Woozy 3 24.01.2014, 04:22

    » offroad-CULT:  Impressum