RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Reglerkauf

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Reglerkauf » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Pierro
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 19.10.2013
    Beiträge: 11
    Wohnort: Fürth

    BeitragVerfasst am: 29.10.2013, 11:21    Titel: Reglerkauf
    Hey,
    schon wieder ich Rolling Eyes Very Happy
    Worauf muss ich achten, wenn ich mir einen regler kaufen will (bl is ja logisch Very Happy) ich will kein set, sondern einen regler, mit dem ich auch viele verschieden motoren fahren kann. Empfehlungen? preis alles bis 100 euro. also wieviele turns und kv usw. sollte er abkönnen? lipo bis 3s sonst noch was sind die "B.E.C" Angaben oder das motorlimit und die Strombelastbarkeit? oder sagt ihr, dass ein set einfach mal viel sinnvoller ist? (:
    _________________
    *poetischer tiefgründiger spruch*
    Nach oben
    Scholfi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 10.07.2012
    Beiträge: 338
    Wohnort: 75015 Bretten

    BeitragVerfasst am: 29.10.2013, 11:30    Titel:
    Das kommt natürlich zuerst einmal auf den geplanten Einsatzbereich an:
    Buggy (Regler sollte mehr kv können)
    Monstertruck (Regler sollte mehr Strombelastbarkeit bieten)
    Crawler (BEC sollte für starke Servos leistungsfähig genug sein)

    Ist ein wassergeschützter Regler gewünscht / erforderlich?

    Gibt es schon einen Motor, und wenn ja, was für einen?

    Wenn es noch keinen Motor gibt, kann eine Combo aus Regler und passendem Motor günstiger sein. Mit einzeln gekauften Komponenten kann man sich evtl. besser auf den geplanten Einsatzzweck ausrichten.

    Also ich denke, man bräuchte erst noch ein paar Antworten, bevor man konkret was empfehlen kann.

    Das interne BEC versorgt nur den Empfänger und das Lenkservo. Die Leistung des BECs limitiert also in erster Linie hauptsächlich die mögliche Leistung des Lenkservos. (wichtig bei Crawlern, wobei da eh oft externe BECs verwendet werden)

    Motorlimit (in Turns oder kv) sagt was über die maximal mögliche Drehzahl des Motors aus. (wichtig bei hoch drehenden Motoren, z.B. für Onroader oder auch Buggies)

    Die Strombelastbarkeit gibt an, wieviel Strom der Motor unter Last maximal ziehen kann oder darf. (wichtig bei großen und schweren Modellen, wie zum Beispiel Monstertrucks)
    _________________
    Gruß Peter

    Viele Antworten gibt es bei Facebook. Gute Antworten gibt es hier im Forum!

    RC-HeliCar - mein Blog über RC-Offroader von Axial, HPI, Kyosho, ThunderTiger, Traxxas und Vaterra
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 29.10.2013, 11:49    Titel:
    Hallo,

    In der Klasse bis 100 Euro kann ich dir für leichtere RCs den Ezrun 60A (bis 3s ), für schwerere Allradler und SCs den WP SC8, Toro 120A und
    Derivate uneingeschränkt empfehlen.
    Die beiden Letztgenannten gehen bis 4S und kommen auch mit 1/8 er Motoren zurecht, jedoch gibts in manchen 1/10ern Platzprobleme
    Die BEC Leistung der oben genannten ist zumindest in 1/10ern mehr als ausreichend.

    Für etwa 125 Euro gibst auch noch dem Mamba Max Pro. Ist ein guter Regler, aber mit schwachen BEC.

    Für welches Fahrzeug brauchst du den Regler, willst du auch einen Sensoranschluss ?

    Gruss Stefan

    Edit, da war einer Schneller...
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    curls for the girls ;)
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 21.05.2012
    Beiträge: 49
    Wohnort: Sirksfelde

    BeitragVerfasst am: 05.11.2013, 20:48    Titel:
    wie wäre es mit dem LRP spin pro regler?
    der kann 4s lipo hat einen sensor und einen sensorlosen modus und ein B.E.C mit 6v und 2A, was bei normalen servos reicht.
    ich fahr an dem regler ein hitec HS-7954SH servo, wobei ich sagen muss, dass das b.e.c. schon an seine grenzen stößt.

    naja, jedenfalls kostet der regler 75 euro und darf in der lrp-hpi challenge gefahren werden.
    hier nochmal die wichtigsten infos:

    Spannungsbereich: 7.2 - 14.8V (2S - 4S LiPo)
    Strombelastbarkeit: 200A Phase
    Typischer Spannungsabfal:l @20A 0.044V/Phase
    Gewicht (ohne Kabel): 32g
    Gehäuse-Abmessungen: 36 x 38.5 x 22mm
    Empfohlenes Motorlimt (2S 7.4V: über 5.5T
    Empfohlenes Motorlimt (3S 11.1V): über 9.5T
    Empfohlenes Motorlimt (4S 14.8V): über 12.5T

    also ich kann den regler nur empfehlen, bei mir im durga in verbindung mitn lrp vektor k4 rennt das ding wie die sau!
    _________________
    Tamiya Durga db 01, HPI Trophy Flux, Sworkz s350 bx1e
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Reglerkauf » 



    Gehe zu:  



    » offroad-CULT:  Impressum