RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Mein neuer alter Inferno ST

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Mein neuer alter Inferno ST » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 19.09.2013, 17:09    Titel: Mein neuer alter Inferno ST
    Hallo,

    Da wir jetzt eine Strecke haben, wurde der Wille nach einen Truggy immer stärker, und da ich von der Inferno Serie noch recht viel halte,
    wurde in der Bucht ein Inferno ST US Sports für kleines Geld ergattert.




    Der Inferno befindet trotz seines Alters in einen sehr guten Zustand, kein Verschleiss am Antriebsstrang, nichts ausgeschlagen, wenig kratzer.....
    Lediglich eine Schraube am Lenkpfosten fehlte.

    Die Diffs hab ich heute noch mit Savage und Maddyteilen auf 4 Spider aufgerüstet. Ein nachschimmen war nicht nötig, ebensowenig musste ein Lager
    getauscht werden.

    Weitere Details und Besonderheiten des Infernos könnt ihr in Aarons wirklich ausgezeichneten Testbericht nachlesen.

    Heute Abend werd ich mal versuchen den Motor zum Laufen zu überreden und wens geht ein par Runden auf der Bahn drehen.

    In weiterer Folge werde ich ihn auf BL umrüsten.

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 20.09.2013, 19:56    Titel:
    Hallo,

    Heute hab ich den Motor mal gestartet und bin 2 Tanks gefahren. Der Motor ist etwas schwer angesprungen, lief dann
    aber sauber und atte guten anzug.

    Dann hab ich das ganze Verbrennerzeugs rausgeschraubt und den Inferno mal grob gereinigt.



    Zum BL Umbau:

    Zukünftiger Einsatzbereich : Hauptsächlich Pampaheizen und dazwischen auch ein par Runden auf der Strecke.
    Es soll an 4s Gefahren werden.

    Als Servo ist mal ein 15Kg MKS vorgesehen, sonst ein Savöx 1256 TG, als Regler ein vergossener MMM.
    Nur beim Motor bin ich mir noch nicht einig, entweder der Plettenberg Maxximum (wenn untersetzbar) oder Leopard 4082 1450KV .

    Was meint ihr dazu ?

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Alumaster
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 21.08.2008
    Beiträge: 70
    Wohnort: Schleid

    BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 09:59    Titel:
    Hallo Stefan,

    Du wirst sicherlich viel Spaß mit dem Umbau haben. Hab mir vor über zwei Jahren auch einen US Sports auf BL umgebaut und der läuft echt super. Folgende Komponenten hab ich eingebaut:

    Motor: Leopard 4074 2000KV
    Regler: Turnigy TrackStar 150A
    Servo: Savöx 1256TG
    Mudgards an der Hinterachse
    CVDs an allen Achsen
    Aludämpfer vom großen C
    Stabi Vorn und Hinten
    Diffs auf 4Spider aufgerüstet (orginal Kyosho Spider verwendet)

    Bin nie zimperlich mit dem Inferno umgegangen und hab ihn auch des öfteren ziemlich brutal durch ne Lavagrube getrieben und muß sagen das er alles sehr gut weggesteckt hat.

    Viel Spaß beim Schrauben!!

    Gruß Tom
    _________________
    Mein Fuhrpark:

    Tamiya Sonic Fighter
    Kyosho Inferno ST US Sports BL
    Kyosho Scorpion XXL BL
    Traxxas Summit 1:8 BL
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 24.09.2013, 19:26    Titel:
    Hallo,

    Der Umbau ist fertig, es wurde das Originale Kyosho Umbaukit verwendet, diesen hab ich mir schon bevor ich den Inferno bekommen hab bei
    einen Arbeitsollegen günstig gesichert. Es war in einen Inferno GT2 verbaut.

    Bevor ich den Akkuhalter montierte musste aber noch der Regler zurechtgeschnitten werden, damit er auch passt.


    Der Rest, Motorträger, Empfängerbox.... wer dann schnell montiert.
    Als Servo wurde dann doch ein NoName Servo mit Metallgetriebe das noch rumlag verwendet, es hebt zwar nur 14kg, ist aber schneller als das 1256tg.

    Da der gebrauchte 4082er Leo noch nicht gekommen ist, hat mir mein freundlicher Nachbar einen 2tausender Ripper geliehen.

    Dann sah er so aus:


    Heute Nachmittag gings dann auf die Strecke zum Testen:



    Diff und Dämpferölviskositäten wurden vom Standardsetup des ST-RR Übernommen. Damit Fährt er fürs erste nicht schlecht.
    Am Wochenende muss er sich dann noch gegen Nachbars MBX 6T ECO beweisen.


    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 24.09.2013, 20:06    Titel:
    Interessanter Bericht. Mit dem Ripper 2000KV geht der sicher schon verdammt gut oder?
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 24.09.2013, 20:22    Titel:
    Ja, mit dem Ripper geht ordentlich was, ein nicht zu unterschätzender Motor.

    Bin aber schon auf den Leo gespannt, der ist noch nen Zentimeter länger. Twisted Evil

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 29.09.2013, 20:50    Titel:
    Inzwischen hat sich schon wider was getan.

    In Der Bucht hab ich mir etliche E-Teile Günstig geangelt (Diffs, Querlenker, Knochen.....) darunter auch alle Teile um ihn auf normale 17er Mitnehmer
    und Kardans vorne (vom NEO ST) umrüsten kann.

    Inzwischen hat er schon neue Dämpfer bekommen, und nach einen besuch beim Alex wurde er dann noch mit neuen Federn und einer neuen hinteren
    Querlenkerhalterung aufgerüstet.




    Mit den neuen Dämpfern ist das Fahrverhalten nochmals deutlich besser geworden, das vormals recht lose Heck ist stabiler geworden.
    Generell ist das Fahrverhalten mit den neuen Dämpfern viel berechenbarer geworden.

    Der Inferno hat sich bisher als sehr bis extrem robust erwiesen, auch gröbste einschläge auf der Srecke und am Bashplatz hat er besher ohne Schäden
    überstanden.

    Zum Zusammentreffen mit Nachbars MBX6-T ECO auf der Strecke ist es aufgrund eines gebrochenen Querlenkers am Mugen leider noch nicht gekommn.

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 05.10.2013, 22:41    Titel:
    Heute hatte ich den ersten grossen Schaden am Inferno.

    Beim hinterherjagen nach einen sauschnellen XB9 auf der Strecke, kurz
    vorm Ende der Geraden, 5s voll ausgedreht, auf einmal ein knaxer und
    volles blokieren aller 4 Räder.

    Das Ergebniss der Schadensbegutachtung:
    Der Ripper ist hinüber, klassischer Rotorplatzer. Durch das schlagartige
    blokieren des Antriebsstrangs hat es zusätzlich noch an beiden Diffs am
    Tellerrad einen Zahn ausgerissen! Sad

    Zuhause wurde der Gedanke an die kaputten Teile schnell verdrängt und
    gleich 2 neue Tellerräder und Trieblinge eingebaut. Als neuer Motor wurde
    der Leopard 4082 1450kv eingesetzt.

    Morgen gehts dann zum (hoffentlich zerstörungsfreien) Materialtest indie Wagenranch.

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 22.10.2009
    Beiträge: 546
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 00:33    Titel:
    ist zwar schon Herbst, aber so ganz ohne -wenn auch passive- Kühlung überhitzt der Motor schon mal.
    Welche Absima Dämpfer hast du eigentlich verbaut?
    _________________
    1:8 Kyosho Dash, geschraubt 1976, 21er Enya|
    1:8 FS-Desert Truck BL|
    1:8 GV Leopard, SH 21.XB Pro
    Wettbewerb; TeamC T8te/T8t, SH 21.XB Pro.
    TeamC T8/T8e Buggy, Axial 21RR-1
    Servos; PowerHD|RC:Sanwa| Regler: Hobbywing Xerun.
    GRP/Proline/ Vtek Reifensätze.
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 19:52    Titel:
    Hallo,

    Def Ripper hatte als er starb gefühlt keine zu hohe Temperatur. Könnte
    schon sein dass der Rotor zu heiss wurde.

    Die Dämpfer sind 120mm lang und haben auch oben ein Kugelgelenk.
    Die verarbeitung der Kolbenstange ist schlecht, sie ist sehr rauh und
    hat Spiel. Bisher sind sie aber dicht.
    Die Reckward Federn hab ich vom Alex.

    MFG
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Mein neuer alter Inferno ST » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 11:42
    Keine neuen Beiträge Neuer Sabertooth aus Hessen rcFresh 0 23.01.2017, 11:51
    Keine neuen Beiträge Neuer aus Neumarkt in der Oberpfalz SOULFLY_VR46 4 12.10.2016, 13:13
    Keine neuen Beiträge suche neuen nitromotor für mein mbx7 gRoBI 1 03.07.2016, 21:38
    Keine neuen Beiträge Mein erster 4wd aber welcher Drakoz 4 01.06.2016, 13:31

    » offroad-CULT:  Impressum