RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Ritzel geht nicht mehr ab.....

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Ritzel geht nicht mehr ab..... » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    4rad
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 05.11.2013
    Beiträge: 21
    Wohnort: Deutschland

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 12:08    Titel: Ritzel geht nicht mehr ab.....
    Hallo Off-Roader,

    mit Hilfe dieses Forums hab ich meinen Absima Stoke E erfolgreich
    aufbauen und fahren (bis jetzt ca. 20 Akkuladungen) können.
    Schon mal vielen Dank!

    Jetzt möchte ich das Ritzel tauschen und auf ein 18er wechseln.
    Die mit blauen Sicherungslack versehene Madenschraube ließ auch entfernen, das Ritzel selbst bekomm ich aber ums verrecken nicht von der Welle!
    Bin die letzten 5 Fahrten ohne Madenschraube im Ritzel gefahren und hatte gehofft, dass die abnormen Motorkräfte das Ritzel schon lösen werden.
    Nix da, sind bombenfest!

    Gibts da nen Trick?
    Ich kann den Motor ja mit Ritzel nicht aus dem Motorträger ausbauen,
    sonst würd ich logischerweise einen Abzieher aus dem KfZ-bereich nutzen.
    Erwärmen geht auch nicht, alles zu eng verbaut....


    Gruß 4Rad
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 12:44    Titel:
    Die schonenste Methode ist hier wirklich der Ritzelabzieher. Alles andere birgt die Gefahr, den Motor zu beschädigen. (Man könnte die Motorwelle durch das Ritzel klopfen, indem man die Motorplatte so auf einen Schraubstock auflegt, dass der Motor frei hängt. Das musste ich mal machen, als für einen Ritzelabzieher kein Platz war.)

    Das Festkleben passiert immer dann, wenn Schraubenlack von der Madenschraube auf die Motorwelle gerät.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    BlackWind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 17.01.2005
    Beiträge: 656

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 15:10    Titel:
    Zitat:
    Erwärmen geht auch nicht, alles zu eng verbaut....


    auch nicht mit dem Lötkolben ?
    Nach oben
    4rad
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 05.11.2013
    Beiträge: 21
    Wohnort: Deutschland

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 15:28    Titel:
    Lötkolben probier ich gleich mal.....
    Nach oben
    miro1971
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 25.07.2009
    Beiträge: 696
    Wohnort: Niedersachsen Schwanwede

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 16:19    Titel:
    Wärme hilft immer.
    Hast ein sturmfeuerzeug?
    Etwas warm machen.
    Dadurch löst sich der Kleber und das ritzel wird etwas groeser.
    Wichtig ist schnell viel wärme zuführen.
    Miro
    _________________
    Bass in your Face!
    Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 18:30    Titel:
    Aber Achtung bitte bei solchen Experimenten. Schraubenlack gibt ab ca. 140°C auf, die Magnete des Rotors in der Regel schon früher.

    Wer hier wegen schlechtem Wärmeeintrag (weil man kein Lötzinn als Wärmemittler verwenden kann) "herumbrät" heizt auch den Rotor auf, der thermisch bis auf die zwei Lager nicht mit dem Gehäuse verbunden ist.

    Beim Einsatz vom Feuerzeug kann es zum Verzug der gehärteten Motorwelle kommen.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    4rad
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 05.11.2013
    Beiträge: 21
    Wohnort: Deutschland

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 18:36    Titel:
    Hat funktioniert, mit dem Feuerzeug!

    18er-Ritzel ist drauf und läuft wesentlich leiser und geschmeidiger als das 15er.
    Habe wohl das alte Ritzel mit zu viel Abstand zum HZR montiert, jetzt ist der Abstand exakt Tesafilmstärke.

    Super leise und für mich Anfänger höllisch schnell....

    Dank ans Forum

    Gruß
    Nach oben
    miro1971
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 25.07.2009
    Beiträge: 696
    Wohnort: Niedersachsen Schwanwede

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 19:07    Titel:
    Viel wärme braucht man ja auch nicht.
    Und Stahl ist nicht so ein guter waermeleiter wie z.b. Alu.
    Miro
    _________________
    Bass in your Face!
    Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 29.12.2013, 20:48    Titel:
    Hitze geht dafür am Besten, besser als durch Gewalt etwas kaputt zu machen. Ich habe schon mal dabei die Welle rausgezogen (Afterburner 3680), konnte ich zwar wieder kleben, muss aber nicht sein.
    Bis sich der Rotor auf über hundert Grad erhitzt muss schon viel passieren (falsche Übersetzung).
    Praktisch dafür sind diese mini-Bunsenbrenner, mit einer feinen spitzen Flamme. Dadurch hat man keine rund gedrehten Schrauben mehr.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Ritzel geht nicht mehr ab..... » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Wohin geht die Reise im RC-Car-Modellbau? Wu134 18 25.03.2017, 14:51
    Keine neuen Beiträge Titel wird nicht immer angenommen TT-Bush 1 27.10.2016, 19:18
    Keine neuen Beiträge Reely Micro Dune Fighter kann nicht langsam fahren! Mad Beast BL 8 11.09.2016, 16:00
    Keine neuen Beiträge Flux Blur (Mamba Monster) findet Motor nicht foexer 1 20.08.2016, 16:12
    Keine neuen Beiträge Ritzel ist auf der motor Welle fest verbunden steffen 4 17.07.2016, 21:22

    » offroad-CULT:  Impressum