RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Servo über zusätzliches BEC ... RX über ESC BEC

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Servo über zusätzliches BEC ... RX über ESC BEC » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Henkman
    neu hier



    Anmeldedatum: 06.12.2014
    Beiträge: 6

    BeitragVerfasst am: 16.01.2015, 00:28    Titel: Servo über zusätzliches BEC ... RX über ESC BEC
    Hallo ich bin der Neue ...

    Hallo Offroad Freunde,
    Ich möchte meinen E-Revo Brushless auf einen Single Servo umbauen.
    Da ich recht günstig an ein HiTEC HS-8380TH Servo gekommen bin, und dieses gerne mit 7,4V betreiben möchte (habe noch ein externes BEC ) stellen sich mir hierzu ein paar Fragen:

    1. Auf meinem Absima Empfänger steht eine Spannung von 5-6,5V.
    Am ESC ist eine BEC Spannung von 6V eingestellt, somit sollte das passen.
    Jetzt möchte ich aber das besagte Servo mit 7,4V betreiben, was natürlich nicht mehr zum Empfänger passt. Somit soll ein externes BEC ( CC BEC PRO) zum Einsatz kommen. Das BEC hat zwar zwei Ausgangsleitungspaare aber ich denke nicht dass diese unterschiedliche Spannungen ausgeben können. Somit würde ich den Empfänger an das 6V ESC BEC hängen und den Servo an das externe BEC. Die Signalleitung des Servo geht natürlich zum Empfänger. Jetzt die Frage: Muss noch eine zusätzliche Masse Leitung zwischen Servo und Empfänger angebracht werden?



    Ich habe eine Zeichnung erstellt um das ganze besser zu veranschaulichen
    Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte.

    Danke vorab!
    Grüße Hankman
    _________________
    Auch mit Traxxas kann man sich die Beine enthaaren!



    Traxxas E-Revo Brushless 1/8, Absima CR4T
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 16.01.2015, 06:37    Titel:
    Ja, normalerweise schon. Grundregel ist eigentlich immer "alle Massen bleiben zusammen".

    Am einfachsten geht dein Vorhaben, wenn du ein Y-Kabel modifizierst:
    Einfach am Empfängerende den roten Draht ziehen und isolieren, fertig.
    Die beiden Servoanschlüsse sind dann Servo und BEC.
    Und ja, beide Anschlüsse am BEC sind parallel, da ein Stecker nur wenige Ampere schafft.
    Den unbenutzten einfach isolieren und wegbinden.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Henkman
    neu hier



    Anmeldedatum: 06.12.2014
    Beiträge: 6

    BeitragVerfasst am: 16.01.2015, 09:25    Titel:
    Hallo Jens,
    Danke für die Antwort.
    Gute Idee, werde ein Y Kabel zwischen Servo, RX und BEC einbauen.

    Gruß
    Henkman
    _________________
    Auch mit Traxxas kann man sich die Beine enthaaren!



    Traxxas E-Revo Brushless 1/8, Absima CR4T
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 16.01.2015, 10:50    Titel:
    Die Masse muss sein. Sonst ist der Kreislauf der Steuerleitung ja nicht geschlossen. Ob Du nun die Masse am Servo-Massekabel anklemmst, oder wo anders, ist theoretisch egal.

    Was anderes wäre es, wüsste man, ob die Masse der Steuerleitung vom Empfänger zum Servo mit der Masse der Stromversorgung im Empfänger verbunden ist. Dann könnte es auch ohne gehen.

    Aber um von Vorn herein Fehler ausschließen, solltest Du die Masse am Servo anlegen. Das ist der kürzeste Weg, um den Steuerkreislauf zu schließen. Wenn Du die Masse wo anders abgreifst, wäre es theoretisch möglich, dass Du einen erhöhten Widerstand hast oder "Fremdsignale" die Masse stören können.
    Nach oben
    MadinS
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 09.03.2013
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 17.02.2015, 11:38    Titel:
    Eine Nachfrage:
    Wenn das externe BEC direkt den Empfänger speist, kann dann der stromhungrige Servo direkt am Empfänger angeschlossen werden oder bekommt das dem Empfänger nicht gut.
    Ich dachte an einen Anschluß wie hierhttp://www.scriptasylum.com/rc_speed/wiring.html

    Empfänger ist vom Traxxas Summit, ESC Hobbywing WP-8, BEC Turnigy 5V + 6V / 5A SBEC 2

    Danke und Gruß
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 17.02.2015, 12:20    Titel:
    Ach, bei den 3A des Turnigy-BECs, das kann der Empfänger ab Wink
    Die Servostecker schaffen eh nur 1-2A, da ist eher das Problem.
    Und: Warum extra BEC mit nur 3A, das kann der WP-SC8 doch auch schon, und dafür sogar echt und in Dauer?!
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    MadinS
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 09.03.2013
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 17.02.2015, 15:45    Titel:
    amigaman hat Folgendes geschrieben:

    Und: Warum extra BEC mit nur 3A, das kann der WP-SC8 doch auch schon, und dafür sogar echt und in Dauer?!

    Es sollte der Savox 1210 mit 5A Aufnahme werden, um den WP8 vorm gegrillt werden zu schützen dachte ich, mit einem externen 5A BEC gut zu fahren Embarassed
    Da die 5A wohl nur Wunschdenken sind, doch besser so:

    ? Gruß
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 17.02.2015, 16:15    Titel:
    Ja, mit 2 zusätzlichen Servos auf jeden Fall so. Wink
    Keine Ahnung was in dem BEC drin ist, aber ich hab mir mal eine Palette bestellt, und die meisten hatten chinesische Nachbauchips von originalen LT-Chips mit 3A Load, auf dem Schildchen stand aber 5A Wink
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 17.02.2015, 16:52    Titel:
    was drauf steht muss nicht drin sein...

    Man unterscheidet zwischen kurzzeitiger, maximaler Last (also 5A) und der Dauerbelastbarkeit (3A).

    das Castle BEC ist auch so ein Blender...
    http://www.castlecreations.com/products/ccbec.html
    hier wird's aber zumindest klar angegeben, wenn man die Specs beachtet.
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 17.02.2015, 17:30    Titel:
    Glaub mir, ein echter LM2596 macht bei 3A den Arsch zu, da gibts kein "kurzzeitig", das Ding ist vom Prinzip Strombegrenzt.
    Was in einem xx2596 steckt, weiß aber keiner. Die Restschaltung ist aber identisch, daher gehe ich von einem Plagiat aus, und wie gut die sind, wissen wir ja wohl.
    Das Castle-BEC ist eins der wenigen, die wirklich können, was drauf steht, die meisten ChinaBECs nutzen auch nur irgendeinen LT-Chip, den man mit ein, zwei Teilen zum Schaltregler macht.
    Draufgeschrieben wird dann, was man gerade braucht.

    Das die Strippen und der Servostecker das nicht schafft, ist auch klar.
    Castle schreibt großzügig, das die Servosteckerchen für 5A gut sind *höhö*.
    Der echte Hersteller der originalen Kontakte gibt für die goldenen Pröppel 3A Dauer und 5A bis wenige Sekunden an.
    Die hat aber kaum einer, und die billigen mit weniger Kraft und schlechterer Oberfläche machen eher 1A Dauer, 3A Spitze, und das auch nur die ersten 5 Steckungen.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Servo über zusätzliches BEC ... RX über ESC BEC » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma Kraton: Fragen zu Raedern und Servo whiterabbit 7 23.07.2017, 17:40
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 21:04
    Keine neuen Beiträge Servo-Problem mit BEC/UBEC florianz 6 13.03.2017, 20:28
    Keine neuen Beiträge Servo frage gildetrinker 36 14.05.2016, 12:59
    Keine neuen Beiträge Einsteiger braucht Kaufberatung Servo und Akku FL-Racingteam 2 08.03.2016, 13:32

    » offroad-CULT:  Impressum