RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Servo-Problem mit BEC/UBEC

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Servo-Problem mit BEC/UBEC » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 13.03.2017, 19:28    Titel: Servo-Problem mit BEC/UBEC
    Hallo,

    ich stehe total aufm Schlauch. Ich habe seit vielen Jahren ein Savöx Servo mit Titangetriebe (genaue Bezeichnung abgeschraddelt), und fahre eigentlich immer schon mit externen BEC/UBEC, Brushless-Regler und 5s im Truggy.

    Nun schwächelt neuerdings der Servo, Verkabelung hab ich geprüft, das UBEC liefert genanu 5,9v, Lenkung ist sehr leichtgängig, aber so richtig um die Ecke geht er neuerdings nicht mehr. Das Savöx hat vor ca 8 Jahren knapp 70 Taler gekostet, hat mich nie im Stich gelassen.

    Nun sind meine Reflexe eh nicht die besten, aber ein bisserl besser darf es schon sein als aktuell.

    Jetzt sind heutzutage fast alle Servos, auch die beim König, HV Servos. Nun verträgt der Empfänger meiner High-End-Funke Modelcraft GT 3.2 nur max. 6,5v. Ein UBEC mit 7 oder 8v fällt daher raus.

    Was mir als Lösung einfallen würde ist ne Direktstromversorgung, da muss ich aber jedes Mal beim Balancer-Stecker vom 5s Lipo anstöpseln.

    Gibts da was von Ratiopharm? Wie macht "man" das heutzutage?
    Danke,
    flo


    Zuletzt bearbeitet von florianz am 16.03.2017, 15:10, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 13.03.2017, 20:20    Titel:
    Du kannst du ein Y-Kabel für das Servo modifizieren, so das BEC und Servo "oben" sind, am Empfängerende ziehst den roten Draht raus und lässt den ESC und sein BEC sich um den Rx kümmern.

    Dein Threadtitel fehlt übergens...
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 13.03.2017, 20:58    Titel:
    yo Titel fehlt, ging wohl verloren, ist aktuell ne Krankheit beim OC, dazu gabs glaub ich nen Fred. Vorschau funzt auch nicht.

    Bin grad am überlegen, mir ein UBEC mit 7,xx V direkt an das Servo anzuschließen, am Empfänger beim Servokabel die rote Litze abzustecken.
    Nach oben
    farkas
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.06.2006
    Beiträge: 168

    BeitragVerfasst am: 14.03.2017, 05:26    Titel:
    Hi,

    ein HV Servo hat schon was.
    Mein Eines was ich hab,auch Savox 50KG im Crawler geht wie Sau,
    habe ich an einem 7,4V Ubec.
    Die ubec-Eingangskabel direkt an die Goldis,+ - vom Servo direkt ans Ubec gelötet.

    Am Empfänger dann nur noch das Signalkabel eingestöpselt.


    Gruß,Andi.
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 709

    BeitragVerfasst am: 14.03.2017, 16:48    Titel:
    Du kannst beispielsweise auch ein DS1015 verwenden. Das ist ein guter Allrounder und läuft oldschool an 6V. Habe ich mehrer davon seit Jahren im Einsatz.

    Ansonsten, HV, so wie hier beschrieben nur den Servo mit den 7,4V versorgen. Geht auch. Das Savöx 1268 hab ich auch in 2 Fahrzeugen im Einsatz gehabt.
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 16.03.2017, 15:09    Titel:
    Hallo,
    es ist das Turnigy 1269 HV geworden, welches ein umgelabeltes Power HD 1218TH zu sein scheint. Power HD dürfte recht ordentliche Servos herstellen. Dieses jedoch ist keine Neuigkeit, ist anscheinend 2012/13 auf den Markt gekommen.
    Lt. Power HD Artikelbeschreibung liefert es bei 7,4v 21 kg/0,16 sek.
    Nix außergewöhnliches, aber ok, und für gut 40 Euronen ok. Gibt es auch von anderen "Herstellern".
    Ich werde berichten, ob's etwas taugt.
    vg
    flo
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 27.03.2017, 20:14    Titel:
    Moin,

    das Turnigy war ein voller Erfolg äh Griff ins Klo.
    Soweit ersichtlich ist die Verarbeitung sehr gut. Allerdings reagiert das Servo mit einer kleiner Verzögerung, und ist dazu noch ziemlich langsam, selbst für meine Verhältniss sehr langsam (für meine bundesdeutschen Mitbürger; bin Ösi, die sind per se langsamer...).
    Ich überlege noch ob ich es reklamiere...

    Das UBEC liefert ca. 7,28 V, auch unter Last, damit fällt das UBEC als Fehlerursache raus. Die Funke scheint ok zu sein. Das Fahren war mit diesen Verzögerungen sehr schwierig (und ich bin am So. eh schon wie der letzte Mensch gefahren, dann das noch dazu...). Erinnert ein bisserl an Wedeln im Skiurlaub.

    Ein Kollege (Danke an Manni!) hat mir ein sehr gutes Savöx Brushless zum Testen geliehen, keine Probleme.

    Habe jetzt ein Team Corally CS-5226 HV bestellt. Die sind noch recht neu am Markt, habe nicht viel dazu gefunden bis auf das hier
    https://www.rcmag.com/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=62310
    bzw. die Kommentare zum Filmchen hier
    https://www.youtube.com/watch?v=0yDfwYDGRCU
    Corally kenne ich von früher, die Akkus waren super, bestellt hab ich bei einem großen Händler hier im Norden.

    Ich hab über die Jahre einige gute Käufe beim Chinesen getätigt, dieses Servo gehört aber nicht dazu. Auch ist es kein besonderes Schnäppchen, das Modell ist vom Hersteller Power HD so gar nicht mehr erhältlich, und in der Preisklasse 40-50 Euronen gibts durchaus brauchbare Asia-Servos.
    vg
    flo
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Servo-Problem mit BEC/UBEC » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma Kraton: Fragen zu Raedern und Servo whiterabbit 7 23.07.2017, 16:40
    Keine neuen Beiträge Problem mit Hauptzahnrad beim Stampede 2wd Wicked88 2 12.05.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 20:04
    Keine neuen Beiträge problem mit hobbywing quicrun 150a regler soundmaster 5 29.03.2017, 16:26
    Keine neuen Beiträge Funke, Regler Problem Sabertooth syscons 6 12.01.2017, 20:35

    » offroad-CULT:  Impressum