RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Stabilität der Shapeways Teile und Anwendungsgebiete

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » 3D-Druck im Modellsport » Stabilität der Shapeways Teile und Anwendungsgebiete » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    sammy123
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 23.02.2009
    Beiträge: 647
    Wohnort: Kassel

    BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 20:18    Titel: Stabilität der Shapeways Teile und Anwendungsgebiete
    Da ja im anderen Thread das Thema schon öfters angesprochen wurde, würde ich gerne an dieser Stelle nochmal explizit auf die Stabilität der Shapeways Teile eingehen.

    Zum einen geht es bei mir vor allem erstmal um Teile auf denen wenig bis keine Belastung liegt. Das klappt soweit auch ganz gut.

    Auch Dämpferbrücken unter dem Schutz einer Rallykarosserie funktionieren bisher ordentlich.

    Jetzt stellt sich aber für mich eine wichtige Frage Beim nächsten Evolutionsschritt meines Projekts überlege ich die Chassiplatte des Rallywagens zu überarbeiten und drucken zu lassen.
    Grober Plan: 2,5-3mm Dicke, einige Verstrebungen usw, damit die Platte von unten dicht ist und an den Seiten schon hochgezogen wird, extra Elektronikplätze zum einbauen usw.

    Das Auto an sich wird nur bis knapp 40 kmH betrieben und gesprungen wird nicht. Allerdings sollten natürlich schon Überschläge drin sein.

    Jetzt die Frage: Ist das haltbar genug?
    Nur mit der Drucktechnik lassen sich halt solche Formen bewerkstelligen. Mit Carbon ist das nicht möglich. Aluminium schon eher, aber für ziemlich hohe Kosten und eigentlich ist mir das auch vom Gewicht her zu viel des guten.

    Wie seht ihr das Problem? Ich tendiere derzeit dazu, es einfach mal auszuprobieren und falls es tatsächlich schnell brechen sollte (Gerade im Bereich des vorderen "Kickups") die Platte zu vereinfachen und aus Carbon fräsen zu lassen. Ist aber eigentlich eher nicht in meinem Sinne.

    Und jetzt ran an die Tasten und Erfahrungen!
    Wink Wink
    _________________
    RC-Rally!
    Nach oben
    Cody227
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2011
    Beiträge: 1216
    Wohnort: Henstedt-Ulzburg (nördl. v. Hamburg)

    BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 20:59    Titel:
    An deiner Stelle würde ich immer versuchen etwas a la 1/8er Design zu machen. Also eine Alu-Chassisplatte mit versteifungen. Das lässt sich meistens gut realisieren, ist einfach zu reparieren und fährt auch gut
    _________________

    Associated B4.1/C4.1 WC ~ Savöx SC1251 ~ Speedpassion Reventon Pro ~ Speedpassion 8.5T Pro ~
    Associated RC8be (FT) SC-Conversion an 2s ~ Tenshock ~ DS1015 ~ EZrun WP-SC8 ~
    Associated SC10 4x4 ~ verkauft ~
    Kyosho Mini-Z MR-01
    LRP Maverick Strada MT
    Kyosho Lazer ZX-5 ~ verkauft ~
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » 3D-Druck im Modellsport » Stabilität der Shapeways Teile und Anwendungsgebiete » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 20.04.2017, 23:29
    Keine neuen Beiträge TLR 8ight 4.0e Erfahrung/E-Teile/Shop DerMika 2 03.11.2016, 05:55
    Keine neuen Beiträge Traxxas Slash 4x4 welche Teile umbauen für 3S Akku Boschi 13 15.01.2016, 06:29
    Keine neuen Beiträge passen diese Teile an dem slash 4x4 2F4U 1 07.11.2015, 10:48
    Keine neuen Beiträge welche teile braucht man um diesen Slash wieder zum reparier 2F4U 0 28.10.2015, 21:34

    » offroad-CULT:  Impressum