RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Team Asso RC8B3.1e

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team Asso RC8B3.1e » Gehe zu Seite Zurück  1, 2

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2585

    BeitragVerfasst am: 17.12.2017, 13:19    Titel:
    Auf hartem Boden (da noch teils gefroren mit leichten Schneeüberresten) werden alle Komponenten etwas härter belastet. Und wenn es dann noch Überschläge gibt bzw man Steine/Baumstämme übersieht dann reisst auch mal eine Felge

    Mit Kleber und Aktivator provisorisch gekittet




    Das ist nun mein 2tes AKA Felgenproblem. Davor hat es auf der Rennstrecke eine Buggyfelge zerrissen am SC8e ... da waren einige unsanfte Landungen dabei. Sprich OK ... nicht verwunderlich. Von AKA gibt es theoretisch noch die Felgeninserts, die man reinschrauben kann. Dann sollte das ganze noch etwas stabiler sein. Muss ich mir mal ansehen. Die Reifen selber sind ja gut. Auf nasser Wiese gibt es aber bessere Profile als die impact.

    Eine Dämpferstange hat es auch erwischt (wieder geradegebogen, sehr weiches Material) ... war vorne links


    Dazu habe ich schon gelesen, dass einige Racer auf die Mugen Dämpferstangen wecheln um diesbzgl Ruhe zu haben).
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2585

    BeitragVerfasst am: 07.02.2019, 20:20    Titel:
    Der Buggy war seltener im Einsatz, da ich den Reeper lieber im Sprungeinsatz hatte. Aber letztes Jahr war ein Einsatz in Fehring an der Strecke an der Tagesordnung. Da hielt der Buggy tapfer durch.

    Letztes Wochenende war er am Sa und So im Einsatz nachdem der Reeper zerlegt herumstand und es mich in den Fingern juckte zu fahren. Immer wieder eine Freude mit dem Buggy zu fahren.

    Auch dieser profitierte von den neuen 5s 5200 Lipos aber ich bin ihn auch (keine Ahnung warum ich das nicht schon früher gemacht habe) auch mit je einem 5s 3300 Hyperion gefahren (die ich sonst im Reeper im parallel Verbund einsetze).


    -> Viel Platz im Akkufach mit dem kleineren Akku

    Dieser ist deutlich leichter als der 5200er Akku und passt von der RE/LI Balance deutlich besser in den Buggy. Die Fahrzeiten sind gerade im leichten Buggy noch immer ansprechend, da mit dem 5200er Akku eben aberwitzig lange. So kann ich nun meine 4 5S Akkus (2x 5200 und 2x 3300) als Befeuerung des Buggys einsetzen und kann schön lange fahren.

    Das Hitec 5955TG Servo ist vom Buggy in den Reeper gewandert und das Servo vom Reeper ist in den Buggy gewandert. Das reicht im Buggy für meine Fahrerei gerade noch. Aber man merkt wenn langsam gefahren sogar auf glattem Parkett, dass das Servo es nicht gänzlich schafft die Reifen voll einzuschlagen. Tja und jetzt könnts ihr euch ungefähr vorstellen was dieses Servo im doppelt so schweren Reeper Monster verloren hat -> da haben sich am Stand kaum die Räder bewegt.




    Schnee und Eis sowie schwerer nasser Boden waren letztes Wochenende noch ständiger Begleiter. Und das Chassis sah nach den Fahrten immer entsprechend aus. Mittlerweile wird das Chassis einfach nach einer Fahrt geduscht und danach die Lager und Metallteile mit Mos2 nachbehandelt und dann das Chassis geföhnt. Das hat jetzt 3x geklappt ohne dass ein Lager sich festsetzte und beschleunigt den Reinigungsprozess ungemein. Beizeiten kommen dann nach der feucht/kalten Saison neue Lager rein.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2585

    BeitragVerfasst am: 26.07.2019, 21:04    Titel:
    Der Wagen ist heute auf den Weg zu seinem neuen Besitzer gegangen. Damit ist das Projekt beendet. Ein qualitativ hochwertiger Buggy mit sehr gutem Fahrverhalten. Hat Spass gemacht wieder 1:8er Buggy gefahren zu sein.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team Asso RC8B3.1e » Gehe zu Seite Zurück  1, 2



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Team Asso DB8 Nomad othello 3 16.02.2019, 13:51
    Keine neuen Beiträge Team Losi 8IGHT XE Race Kit 1:8 Buggy Felix 0 09.02.2019, 14:40
    Keine neuen Beiträge Team Magic e5 HX J.T 0 25.11.2018, 16:16
    Keine neuen Beiträge Team Magic E6 III Bes Servo Frage Seas 1 08.05.2018, 17:50
    Keine neuen Beiträge Team Asso RC8T3e othello 20 27.11.2017, 19:43

    » offroad-CULT:  Impressum