RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Team Asso RC8T3e

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team Asso RC8T3e » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2585

    BeitragVerfasst am: 07.12.2017, 10:38    Titel:
    Komme gerade von 2 verfahrenen Akkuladungen. Fahrbedingungen sind nun nahezu perfekt. Es liegt noch stellenweise etwas Schnee (der ist schön hart und gefroren). Mehrheitlich ist schon die Wiese draussen. Der Boden ist schön gefroren und es hatte 1°C. Das ist zwar für das Fahrwerk und die Reifen etwas härter, dafür versaut das Chassis Null.

    Ich bin recht ruhig gefahren und so ging es pro Akkuladung gute 15-16 Minuten weit. Die Karo hat nach einem eher gemütlichen umkipper einen Riss abbekommen beim vorderen Radhaus. Das muss sofort geklebt bzw mit Gewebeband und Harz gekittet werden, damit der Riss sich nicht weiter Rauf Richtung Dach zieht. Sonst völlig unspektakulär. War einfach schön das Fahrwerk zu beobachten wie es die Schläge schluckt.
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2141

    BeitragVerfasst am: 15.12.2017, 23:28    Titel:
    Hi Othello,
    saugut sieht er aus, sehr fesche Karo!! Ich finde er liegt gut, die Bodenverhältnisse sind schon fies. Der Bison bietet erstaunlich viel für das Geld, war mal für 75,- zu haben, oder?
    RC bei Schneefall hatte ich auch mal, als ich noch 1:10er fuhr. Die Passanten hatten gedacht ich bin aus der Anstalt entflohen... (...ein Akku geht noch...).
    Ich glaube, ich muss meinen Hobel auch mal anwerfen!
    lg
    flo
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2585

    BeitragVerfasst am: 17.12.2017, 12:55    Titel:
    Danke ... bin noch nicht so überzeugt von der Karoform, aber ich gewöhne mich langsam daran.

    Der Bison ist OK. In Kombo mit dem HW Regler ist er sehr feinfühlig zu regeln. Hat genug Bums in allen Lebenslagen. Was nicht herausragend ist, ist seine Effizienz. Da ist der Tekin deutlich besser ... wird nicht so warm und holt mehr Fahrzeit aus einem Akku. Aber mit 2 40er Lüftern ist er auch bei 30 Grad im Sommer problemlos zu fahren. War zumindendestens meine Erfahrung im alten RC8T. Bei Temperaturen im Bereich -2 bis 10 Grad gibt es auch ohne Lüfter keine Sorgen ... Trotz Wetterschutz (=deutlich schwächere Durchlüftung).

    ---

    Die Karo ist mittlerweile mir Harz und Gewebeband von innen geklebt und wieder stabil.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2585

    BeitragVerfasst am: 19.12.2017, 22:04    Titel:
    Leicht angezuckert, -5°C ... schön gefrorener Boden. Das waren die Zutaten für die letzte Fahrt im Jahr 2017 bevor es morgen in den Urlaub geht.



    In dem Sinne wünsche ich vorab schon frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue (RC) Jahr.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2585

    BeitragVerfasst am: 18.03.2018, 16:37    Titel:
    Abgesehen von einer 2,5 wöchigen Urlaubspause Ende Dez bis Anfang Jänner ist der Asso regelmässig im Einsatz gewesen. Bevorzugt auf Schnee, da das Säubern des Fahrzeugs recht flott von statten geht.

    Erst heute war ich wieder nach dem gestrigen Wintereinbruch auf meiner Wiese.

    Hier ein paar Impressionen der letzten 3 Monate:






    Einmal musste der Asso Federn lassen ... Ein festgefrorener Stein in Faustgrösse stoppte abrupt den Auslauf bei recht hohem Tempo.


    Mittlerweile ist der RC8T3.1e rausgekommen Wink
    Nach oben
    Thilok
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.07.2015
    Beiträge: 11

    BeitragVerfasst am: 17.08.2018, 21:45    Titel:
    sagt mal, wie könnt ihr mit lipos in winter fahren, hab es mal mit meinen rival probiert, rucki zucki gab es ein zellendrift bei mir.

    1. zelle waren es noch 28% und andre zelle 6%.
    lipo 4s 5200mah yuki brainenergy
    _________________
    nichts ersetzt hubraum,außer noch mehr hubraum
    Nach oben
    WroDo
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 31.03.2014
    Beiträge: 147
    Wohnort: Offenburg

    BeitragVerfasst am: 18.08.2018, 09:57    Titel:
    Thilok hat Folgendes geschrieben:
    sagt mal, wie könnt ihr mit lipos in winter fahren, hab es mal mit meinen rival probiert, rucki zucki gab es ein zellendrift bei mir.


    Ich wüsste nicht, was dagegen spricht, LiPos im Winter zu verwenden.

    Günstig ist natürlich, wenn die Akkus handwarm über das ganze Volumen des Akkus von Anfang an sind.

    LG WroDo
    Nach oben
    Thilok
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.07.2015
    Beiträge: 11

    BeitragVerfasst am: 18.08.2018, 18:18    Titel:
    Wie soll ich das verstehen?vor dem fahren handwarm erwärmen?
    Die kühlen doch bei der fahrt ab,oder nicht?
    _________________
    nichts ersetzt hubraum,außer noch mehr hubraum
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2585

    BeitragVerfasst am: 18.08.2018, 21:10    Titel:
    Ich habe mir vor einer Zeitlang einen lipowärmekoffer gebastelt. Der kann zuhause am 12v Netzteil, im Auto am 12v bordnetz bzw mit einem 3s Akku betrieben werden. Die Akkus werden dabei auf 40grad vorgeheizt. Je nach Akkus wärme ich die Akkus bis zu 90min vor. So gibt's keine bösen Überraschungen und die Performance passt auch gleich beim losfahren. So bin ich bis dato immer gut durch den Winter gekommen.
    Nach oben
    WroDo
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 31.03.2014
    Beiträge: 147
    Wohnort: Offenburg

    BeitragVerfasst am: 20.08.2018, 14:23    Titel:
    Thilok hat Folgendes geschrieben:
    vor dem fahren handwarm erwärmen?
    Die kühlen doch bei der fahrt ab,oder nicht?


    Erwärmen: Genau! Akkus geben mehr Energie ab, wenn sie warm sind. Und sie werden länger halten. Aber möglichst nicht "heiss" machen/fahren, ich würde bei 50°C aufhören.

    Abkühlen: Wenn der Akku ordentlich geplagt wird, nicht. Klar, bei -20°C wird's nicht gehen - aber dann lieber nicht fahren (Akku und das ganze Plastefahrwerk wird es Dir danken).

    LG, WroDo
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team Asso RC8T3e » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Team Asso DB8 Nomad othello 3 16.02.2019, 13:51
    Keine neuen Beiträge Team Losi 8IGHT XE Race Kit 1:8 Buggy Felix 0 09.02.2019, 14:40
    Keine neuen Beiträge Team Magic e5 HX J.T 0 25.11.2018, 16:16
    Keine neuen Beiträge Team Magic E6 III Bes Servo Frage Seas 1 08.05.2018, 17:50
    Keine neuen Beiträge Team Asso RC8B3.1e othello 12 18.11.2017, 11:05

    » offroad-CULT:  Impressum