RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Team Asso RC8T3e

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team Asso RC8T3e » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2571

    BeitragVerfasst am: 27.11.2017, 19:43    Titel: Team Asso RC8T3e
    Angelächelt hat mich der Asso Truggy schon länger. Letzte Woche ist er dann auch schon eingetroffen. Der Aufbau ging im Vergleich zum Buggy deutlich flotter ... Nach 2 Nachmittagen stand das Chassis.











    Im Vergleich zum Buggy gibts dann doch kleine Unterschiede:
    - Tellerrad und Triebling 46/10 (statt 43/13)
    - Im Buggy sind Emulsionsdämpfer am werken, im Truggy klasssich mit geschlossener Membran.
    - Beim Truggy sind für die hinteren Querlenker keine Mud Guards dabei
    - Die Proline Enforder Karo vom Truggy ist deutlich dicker als beim Buggy

    Ein weiterer Vormttag und die Elokomponenten waren verbaut (ident zum Buggy):
    - Bison 4276 (1700kv) Motor
    - Xerun XR8plus Regler
    - Hitec 7955TG Servo
    - Wellpower 5s 5200 Lipos



    Und dann kam die Karo dran. Wie beim Buggy: Tamiya Metallic Blau und ein Honda Orange wie beim Buggy. Zusätzlich habe ich noch Tamiya Gun Metal eingestreut.

    Schaut nun so aus


    Gesamtgewicht abfahrbereit mit AKA Ibeam Super Soft: 4380gr

    Verbaut ist nun ein 16er Ritzel (theor. Top Speed 64km/h). 4 Akkuladungen konnte ich heute problemlos fahren. 2 auf Waldboden/Sand ... Bei 3 Grad und schwerem Boden, war das Chassis recht schnell eingesaut. Und 2 auf Wiese (zur Reinigung des Chassis Wink)

    Hier das Video von der letzten Wiesenfahrt

    Das Fahrverhalten ist völlig unproblematisch und erwartungsgemäss ruhiger als beim Buggy. Top Speed passt so für mich. Geradeauslauf passt. Der Biss beim Beschleunigen war auch genau richtig. Dämpfer auf Waldboden/Sand aufgrund der kühlen Temperaturen doch etwas zu träge. Da wäre ein 300er statt (37,5wt vo und 35wt hinten) doch besser. Auf der Wiese hats aber für mich gepasst. Im Prinzip gibt es da nicht mehr viel zu machen. Die Super Soft Reifen bauen sowohl auf der leicht feuchten Wiese als auch am schweren feuchten Waldboden wunderbar Grip auf. Im Vergleich zum 5iveT und dem FG Leo liegt der Truggy nochmals deutlich besser und ruhiger. Ich bin sehr angetan. Die Investition hat sich gelohnt.

    So hat er dann nach der ersten Wald/Sandfahrt ausgesehen


    Morgen soll es in der Früh dann um die Null Grad haben ... hoffentlich ist der Boden dann schon etwas angefroren und nicht mehr so feucht.


    Zuletzt bearbeitet von othello am 07.12.2017, 10:32, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 644
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 27.11.2017, 22:46    Titel:
    sehr geil! ich liebe solche "flottenbildungen"! Cool

    wie ist das diff setup im vgl zum buggy v/m/h?

    hast du keine rennstrecke in "reicheweite"?

    greets,
    rhylsadar
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2571

    BeitragVerfasst am: 28.11.2017, 19:58    Titel:
    War der logische Schritt nach dem buggy Wink

    Truggy: 10k vo, 10k Mitte, 7k hinten (baukastensetup ... diff und Dämpfer-öl auch im Baukasten).

    Ad Rennstrecke ... fehring ist zwar nicht Nahe aber eine eine wirklich nette Strecke ... dort werden beide sicherlich das nächste mal mitkommen. Muss halt das Wetter und die Freizeit mal gut zusammenpassen. Im Winter nicht ganz so leicht zu vereinbaren. Mal schauen ... ich fürchte es wird erst wieder was im Frühjahr nächstes Jahr.

    Bis dahin müssen meine üblichen verdächtigen Plätze herhalten. Auf Schnee freue ich mich auch schon Wink
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2571

    BeitragVerfasst am: 30.11.2017, 12:20    Titel:
    Ups ... das ging etwas flotter als erwartet.


    War noch zu locker, hoch und patzig. Mal schauen ob es etwas weggerodelt wird und es morgen Früh hart genug wird für die erste Schneefahrt. Noch schneit es ...
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 398
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 30.11.2017, 15:05    Titel:
    Was für ein Anblick! Man erkennt sofort, daß es völlig windstill war.
    Aber nicht lange, und ihr werdet die Idylle zerstören Laughing
    Dabei wünsche ich schonmal viel Spaß Cool
    _________________
    Robitronic Hurricane mit Hobbywing Max6 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace / SLS 5000 45C Smile
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2571

    BeitragVerfasst am: 01.12.2017, 10:44    Titel:
    Nachdem es Gestern durchgehend bis am Abend geschneit hat sind noch ein paar cm dazugekommen. Das haben mein Sohn und ich ausgenutzt um Schneemänner zu bauen, Schneeballschlachten auszutragen und Bob zu fahren. Auf der Schneeoberfläche hätte auch der 5iveT keine Chance gehabt.

    Ich wußte zwar, dass kaum was abgerodelt war aber mich hat der Grip der AKA Ibeam Super Soft auf Schnee interessiert, daher habe ich mal nur ne kurze Probefahrt gemacht auf dem sehr eingeschränkt abgerodeltem Bereich.



    Kurzes unspektakuläres Video vom Test


    Die Reifen passen sehr gut und bauen gut Grip auf. Es hatte -1 Grad. Der Schnee war schon härter und im abgerodelten Bereich recht rutschig.

    Der Asso ist mittlerweile wieder vom Schnee befreit und die Kardans mit WD40 behandelt und getrocknet. Der Regler hat zwar bis zum Ende durchgehalten. Nach erneutem Einschalten war er allerdings beleidigt und hat nicht mehr reagiert. Muss dann zuhause noch trockengelegt werden und die Platine mit Wetprotect behandelt werden. Und dann gehts dran einen einfachen "Schneeschutz" ans Chassis anzupassen. Übers Wochenende sollte der Schnee halten.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2571

    BeitragVerfasst am: 03.12.2017, 11:47    Titel:
    Heute Früh war die Schneelage dann endlich passend. -1°C und schön harte Schneedecke. Die ca 1,5 Minuten, die ich gefahren bin haben gepasst und dann übersah ich den einzig auf der Wiese liegenden Baumstamm.



    Das Plastikteil hat nachgegeben ... mehr ist nicht passiert. Halb so wild. Ersatz sollte mitte nächste Woche da sein. Prinzipiell würde auch das Teil vom Buggy passen.
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 398
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 03.12.2017, 19:17    Titel:
    Ahh...mal wieder ein Baum Laughing
    Ich dachte zuerst, ok, Kunststoff temperaturbedingt spröde geworden.
    War der Baumstamm denn komplett im Schnee verdeckt? Die Chance, den vorher zu sehen, war wohl nicht besonders groß.
    _________________
    Robitronic Hurricane mit Hobbywing Max6 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace / SLS 5000 45C Smile
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2571

    BeitragVerfasst am: 04.12.2017, 14:13    Titel:
    Habe nur nicht aufgepasst. War zwar etwas vom Schnee bedeckt und hinter einer Absenkung. Hätte nur das Terrain vorher etwas sondieren müssen. Im Buggy thread sieht man den liegenden Baumstamm.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2571

    BeitragVerfasst am: 05.12.2017, 18:14    Titel:
    Gestern Abend habe ich dann doch schnell mal vom Buggy den "Lenkblock" entwendet und am Truggy montiert.

    In der Stadt regnete es beim losfahren. Auf meinem Platz war es eher Schneeregen bei 2°C. Leider dürfte es so bald vorbei sein mit dem Schnee. 2 Akkuladungen konnte ich Ereignislos fahren. Was mir persönlich nicht so gefällt ist dass die Schnauze recht weit raufschaut und das Heck eher "tief" liegt, obwohl ich hinten bei der Federverspannung noch etwas nachgelegt habe nach Akku 1. Auch den Truggy beutelt es bei den Wellen hin und her ... tendenziell aber doch ruhiger als der Buggy.

    Kurzer Eindruck der Fahrverhältnisse (ähnlich wie beim Buggy gestern nur wärmer) ... daher hat der Truggy auch nicht so viel Schnee geschaufelt wie der Buggy (bzw mehr Bodenfreiheit). Definitiv blieb der volle Federweg erhalten. Kein gefrieren des Schnees zwischen Bodenplatte und Querlenker.

    Der Schneeschutz hat funktioniert ... der Regler blieb trocken
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team Asso RC8T3e » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Team Magic E6 III Bes Servo Frage Seas 1 08.05.2018, 17:50
    Keine neuen Beiträge Team Asso RC8B3.1e othello 10 18.11.2017, 11:05
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 10 29.03.2017, 21:04
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 13:26
    Keine neuen Beiträge Team Durango Macnigel 1 21.11.2016, 17:53

    » offroad-CULT:  Impressum