RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Team Asso T4.2 Stadium Truck

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Team Asso T4.2 Stadium Truck » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 23.04.2016, 12:53    Titel: Team Asso T4.2 Stadium Truck
    Als nächster Step nach dem Tamiya Aqroshot hat mich ein gebrauchter Team Asso T4.2 angelächelt. Der Deal umfasste nur das Chassis als Roller exkl. Karo und Reifen. Nachdem Ersatzteile noch Problemlos zu erhalten sind habe ich mich für das Stadiumvorgängermodell entschlossen. Als Reifen habe ich mir für hinten Proline Trencher und für vorne Jconcepts Carver auserkoren. Beide auf Team Asso T4.2 Felgen.

    Elokomponenten wurden 1:1 vom Tamiya übersiedelt:
    - Brushless Motor: Neu 1110 2.5D (3350kv) Motor mit putzigen 29mm Durchmesser und 45,7mm lang
    - Regler: Hobbywing WP 10bl60 sensorless (2-3s)

    Gestern kam das Chassis an und ratzfatz waren die Komponenten vom Tamiya in den Asso verfrachtet. Chassis wurde kurz gecheckt. Dämpfer hinten noch etwas nachgefüllt. Verbaut wurde ein 48dp 21er Ritzel (rechnerisch an 2s ca 50km/h und an 3s etwa 75km/h). Das Chassis macht einen sehr wertigen Eindruck. Die Dämpfer sind ein Gedicht ... Finde die Emulsionsdämpfer im Gegensatz zu den "Membran"-Dämpfern wirklich deutlich ansprechender. Material und Aufhängung machen einen sehr guten Eindruck. Etwas Spiel ist schon drinnen, aber alles minimal -> gebrauchter halt.

    Chassis Bilder




    Mal zum Spass die Tamiya Aqroshot Karo per Geweband aufs Chassis geklebt ... passt ganz gut von der Optik




    Eine Team Asso Karo vom RTR T4.2 (in rot/weiss/blau) ist auf dem Weg und sollte in einer Wo bei mir aufschlagen.

    Heute vormittag habe ich mal mit 2s und 3s getestet:
    - Auf Asphalt passt die Reifenkombo vom Grip sowohl mit 2s und 3s ganz gut. Heck bleibt stabil. Beim anbremsen muss man allerdings gefühlvoll vorgehen.
    - Auf trockenem Waldbodern (Erde) sind die Trencher komplett zu vergessen ... da brauchts was deutlich weicheres mit feinerem Profil. Heck ist viel zu lose und schwer zu kontrollieren.

    Wirklich voll ausfahren konnte ich das Chassis weder im Wald noch auf Asphalt. War schon zu viel los am späten Vormittag. Soweit mal zufrieden. Alles hält und funktioniert. Komponenten sind kühl geblieben (allerdings kaum vollgas möglich und kein wirklich durchgehendes Leistung fordern). Jetzt mach ich mich mal auf die Suche nach einem besseren "Strecken" Heck Reifen.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 23.04.2016, 18:57    Titel:
    Ah schön. Da muss ich doch sofort abonnieren Wink
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 28.04.2016, 08:29    Titel:
    Ist ne ganz schöne Zicke auf der Hinterachse der kleine Asso. Habe heute den direkten Vergleich mit dem Tamiya DT03 (Aqroshot) mit gleichen Reifen gemacht. Radstand ist nahezu ident. Nur der Asso baut aufgrund der längeren Schwingen breiter. Der Tamiya bleibt auf der Hinterachse auch mit "schlechteren Reifen" deutlich vorhersehbarer und bricht nicht so leicht aus.

    Aber es wird langsam mit dem Asso. Hinten sind nun die Stock RTR T4.2 Reifen verbaut, die sich im Vergleich zu den Trenchern dank eckiger Pins schön in den Boden krallen. Damit lässt sich das Chassis auch mit 3s beherrschen.

    Zuvor habe ich schon das Dämpferöl geändert, da mir die Dämpfung zu träge war ... Reifen zu oft in der Luft. Original war vorne 40 und hinten 32,5wt. Habe mal vo/hi 200cps zum Testen reingekippt. Wirkt bei den kalten Temperaturen momentan deutlich besser. Würde ihn fast noch weicher machen, aber die Temperaturen werden ja wieder steigen ... heute waren es gerade mal 1°C in der Früh.

    Noch gescheiter wären wohl auf der Hinterachse Jconcepts Double Dees (green). Aber davor werde ich noch ein paar andere Maßnahmen setzen:
    - Der Vorbesitzer hat schon gemeint ohne seinen Umbau vorne mit geraden T4 schwingen + Stabi sei das Ding unfahrbar. Das werde ich nun auch Testen. Die Teile habe ich mitbekommen. Grip auf der Vorderachse ist definitiv genug da. Etwas davon wegnehmen sollte der Stabilität der HA zuträglich sein.
    - Meine leichten 220gr (3s) - 290gr (2s) Akkus helfen auch nicht gerade. Ich werde mal etwas mehr Gewicht reinpacken. Ohne Akkus wiegt das Chassis gerade mal etwas über 1,6Kg.
    - Evl werde ich vorne die Dämpfung wieder etwas erhöhen um auch so etwas Grip von der VA wegzunehmen.

    Mit 2s und 21er Ritzel ist er doch zu konservativ übersetzt (irgendwo zwischen 45-50km/h). Der kleine Motor spielt sich mit dem Chassis (sogar auf höherer Wiese. Wird kaum warm. Ich werde mal raufritzeln.
    Nach oben
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 28.04.2016, 10:53    Titel:
    Schicker Wagen
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    josi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 03.03.2007
    Beiträge: 386
    Wohnort: Bünde

    BeitragVerfasst am: 01.05.2016, 00:06    Titel:
    Hallo,

    das kennt wohl jeder, der so nen 2WD versucht in Spur zu halten. Ich habe vor Jahren einen AT10 für meinen Sohn gekauft. Das ging gar nicht! Dann habe ich mir einen Kreisel besorgt und auf die Lenkung gelegt.
    Danach konnte er fahren wie ein junger Vettel. Selbst beim Bremsen hält er dann die Spur.

    Gruß
    Josi
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 01.05.2016, 15:04    Titel:
    Ja so ein Kreisel (Gyro) wollte ich mir auch mal für Testzwecke besorgen, bin aber bis jetzt noch nicht dazu gekommen.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 02.05.2016, 13:29    Titel:
    28er Ritzel ist verbaut (statt 21er) ... theor um die 60km/h an 2s. Die Langlöcher am Motorträger habe ich min. erweitern müssen. Passt nun. Jetzt macht auch 2s Spaß. Nur auf hoher Wiese merkt man nun deutlich, dass das Motörchen wärmer wird. Auf Asphalt, Erdboden ist der Motor auch an der Übersetzung noch unkritisch.

    Ich habe zus auf gerade Schwingen, t4.1 Dampferbrücke und zus Stabi vorne umgebaut. Auf Asphalt mit den Trenchern hinten unbedenklich zu fahren. hält gut seine Spur, schöner Geradeauslauf. Sogar an 3s beherrschbar. Beim Bremsen muss man halt Sachte vorgehen. In der Kurve merkt man, dass er nun über die Vorderachse schiebt wenn man es zu flott angeht. Dann heute hinten mit den Stock Pinreifen auf rutschigerer Oberfläche gefahren. War schon deutlich besser im Vergleich zu den gullwing Schwingen. Wenn der Wagen mal gerade ausgerichtet ist kann man nun endlich zügig Beschleunigen. Allerdings ist der Kurvenausgang noch ein Hund (da muss ich oft noch Gegensteuern um in etwa meine angedachte Linie zu halten). Sprich da muss noch mehr gemacht werden

    @Josi
    Dich gibts auch noch Wink Noch den großen Benzinern treu? Kreisel seh ich dann als letzte Alternative. Im Moment sehe ich es als Herausforderung das Teil übers Setup in den Griff zu bekommen. Sollte ich scheitern kommt ein Kreisel rein oder das Teil fliegt in die Bucht.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 03.05.2016, 14:04    Titel:
    Hier mal ein Video von heute morgen auf meinem sandigen "Testoval"

    Langsam wird das Teil fahrbar Wink Akku habe ich nun ganz nach hinten gesetzt. Und zus noch auf die Hinterachse ca 150r gepackt (in Form von 6x Eneloop Akkus). Ich habe die Hinterachse auch schön tief hängen lassen um das max an Grip hinten zu generieren und siehe da jetzt macht das Teil richtig Spaß. Man kann Anbremsen ohne dass das Heck gleich ausbricht. Man kann in der Kurve mit dem Gas lenken und einfach schön das Heck leicht rutschen lassen. Das Ganze will allerdings geübt sein.

    Schaut etwas wüst aus mein "Testsetup" aber ich bewege mich in die richtige Richtung






    Zuletzt bearbeitet von othello am 04.05.2016, 05:39, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 03.05.2016, 16:52    Titel:
    Sieht wirklich fahrbar aus.

    Und ist dir nicht schwindelig geworden?
    Nach oben
    josi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 03.03.2007
    Beiträge: 386
    Wohnort: Bünde

    BeitragVerfasst am: 04.05.2016, 23:40    Titel:
    othello hat Folgendes geschrieben:

    @Josi
    Dich gibts auch noch Wink Noch den großen Benzinern treu? Kreisel seh ich dann als letzte Alternative. Im Moment sehe ich es als Herausforderung das Teil übers Setup in den Griff zu bekommen. Sollte ich scheitern kommt ein Kreisel rein oder das Teil fliegt in die Bucht.


    Klar gibt es mich noch. Aber die Großmodelle sind im Moment auch schon wieder Geschichte. Wir mussten unsere Strecke aufgeben, da der Besitzer gewechselt hat.
    Aktuell bin ich bei den Hubschraubern angekommen. Aber Scale, nicht dieses 3D Gezappel.

    Gruß
    Josi
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Team Asso T4.2 Stadium Truck » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 21:04
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 13:26
    Keine neuen Beiträge Team Durango Macnigel 1 21.11.2016, 17:53
    Keine neuen Beiträge Team Magic e6 iii bes corrtez 12 06.10.2016, 00:08
    Keine neuen Beiträge Asso RC8T Brushless othello 16 21.08.2016, 17:14

    » offroad-CULT:  Impressum