RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Setup für Fortgeschrittene

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Offroad-Basics » Setup für Fortgeschrittene » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15329
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 07.09.2005, 17:06    Titel: Setup für Fortgeschrittene
    Diesmal ein Link, der die komplexeren Einstellmöglichkeiten am Buggy sehr gut erläutert.

    s. nächstes Posting!

    (Im Gegensatz zum Einsteiger-Guide werden hier Dinge beschrieben, die sich am eigenen Modell u.U. nicht mehr bzw. auf vollkommen andere Art einstellen lassen!)
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!


    Zuletzt bearbeitet von aaron am 04.06.2008, 08:37, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    sz
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 18.04.2008
    Beiträge: 16
    Wohnort: Burgdorf

    BeitragVerfasst am: 04.06.2008, 08:13    Titel:
    Link update (Englisch)

    Set-Up-Sheet mit Erklärungen:
    http://home.scarlet.be/~be067749/58/bug/

    detaillierte Beschreibung der einzelnen Sachverhalte:
    http://home.scarlet.be/~be067749/58/bug/print.htm

    Download des Setup-Guides.
    http://home.scarlet.be/~be067749/58/bug/print.pdf

    Download weiterer Informationen:
    http://home.scarlet.be/~be067749/58/rcch.zip

    und hier online lesen:
    http://home.scarlet.be/~be067749/58/index.htm
    Nach oben
    margseirg
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 15.04.2008
    Beiträge: 111
    Wohnort: Schwanenstadt

    BeitragVerfasst am: 29.05.2013, 20:02    Titel: RC - Setup - Software
    Da hier nur Moderatoren neue Themen erstellen, können, habe ich diesen Thread ausgegraben, um auf die Setup - Software
    http://www.rccrewchief.wrightdesign.ca/
    hinzuweisen, die ich mir heruntergeladen habe.
    Kostet 39USD ~ 30Euro
    Verarbeitet zwar bis dato nur 2D - Daten, ist aber recht informativ, um mit verschiedenen Setup - Varianten "herumzuspielen", ohne das Fahrzeug mühsam umzubauen und auf der Strecke auszuprobieren.
    Feine Unterschiede wird man sicher von Tag zu Tag vor Ort beurteilen müssen, aber "hoffnungslose" Setup - Varianten können mal leichter ausgeschieden werden, was viel Zeit erspart.
    _________________
    Wenn ihm meine Genialität nicht allzeit beigestanden wäre, würde Gott jetzt alt ausschauen.
    Nach oben
    Cody227
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2011
    Beiträge: 1216
    Wohnort: Henstedt-Ulzburg (nördl. v. Hamburg)

    BeitragVerfasst am: 29.05.2013, 20:54    Titel:
    Hier gibts sowas ähnliches gratis: http://tinyurl.com/qd2noua
    _________________

    Associated B4.1/C4.1 WC ~ Savöx SC1251 ~ Speedpassion Reventon Pro ~ Speedpassion 8.5T Pro ~
    Associated RC8be (FT) SC-Conversion an 2s ~ Tenshock ~ DS1015 ~ EZrun WP-SC8 ~
    Associated SC10 4x4 ~ verkauft ~
    Kyosho Mini-Z MR-01
    LRP Maverick Strada MT
    Kyosho Lazer ZX-5 ~ verkauft ~
    Nach oben
    margseirg
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 15.04.2008
    Beiträge: 111
    Wohnort: Schwanenstadt

    BeitragVerfasst am: 29.05.2013, 21:47    Titel:
    Cody227 hat Folgendes geschrieben:
    Hier gibts sowas ähnliches gratis: http://tinyurl.com/qd2noua

    Scheint aber eher für 1:1 zu sein.
    _________________
    Wenn ihm meine Genialität nicht allzeit beigestanden wäre, würde Gott jetzt alt ausschauen.
    Nach oben
    Cody227
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2011
    Beiträge: 1216
    Wohnort: Henstedt-Ulzburg (nördl. v. Hamburg)

    BeitragVerfasst am: 30.05.2013, 12:43    Titel:
    Das schon, aber die Werte kann man ja alle ändern und immerhin ist es gratis. Und für alles was darüber hinaus geht hab ich entweder CAD oder ich probiers einfach aus Wink
    _________________

    Associated B4.1/C4.1 WC ~ Savöx SC1251 ~ Speedpassion Reventon Pro ~ Speedpassion 8.5T Pro ~
    Associated RC8be (FT) SC-Conversion an 2s ~ Tenshock ~ DS1015 ~ EZrun WP-SC8 ~
    Associated SC10 4x4 ~ verkauft ~
    Kyosho Mini-Z MR-01
    LRP Maverick Strada MT
    Kyosho Lazer ZX-5 ~ verkauft ~
    Nach oben
    modell-bomber
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 30.10.2009
    Beiträge: 813
    Wohnort: Mainz

    BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 11:06    Titel:
    geil, der setupguide im zweiten Post ist mal richtig gut...
    ist zwar schon ein paar Jahre hier gepostet, aber habs gerade erst entdeckt und bin begeistert Very Happy
    _________________
    Asso ftw:
    b44, rc8.2e

    Projekt:
    Hyper 9 --> 2WD!

    www.rhein-main-circuit.de
    Nach oben
    Saxo
    neu hier



    Anmeldedatum: 20.12.2013
    Beiträge: 5
    Wohnort: Kürten

    BeitragVerfasst am: 20.12.2013, 17:29    Titel:
    Die Erklärungen sind echt gut, aber eine Frage bleibt mir:

    Kann man mit einem härteren Dämpferöl auch die härteren Federn ein wenig ersetzen? Damit meine ich, ob es nicht in etwa das gleiche ist ob man Federn die bisschen härter sind reinbaut oder ein etwas zähflüssigeres Öl nimmt?
    Klar das geht nicht zu 100% , aber durch eine höhere Viskosität wird der Dämpfer ja härter wie mit einer härterem Feder.


    Grüße
    _________________
    Mitfahrer aus Umgebung gesucht!!
    Nach oben
    Cody227
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2011
    Beiträge: 1216
    Wohnort: Henstedt-Ulzburg (nördl. v. Hamburg)

    BeitragVerfasst am: 20.12.2013, 18:28    Titel:
    nein, es ist nicht das gleiche, sogar fast das Gegenteil. Wenn du dickeres Dämpferöl benutzt, braucht das Auto länger zum ein- und ausfedern, wenn du dickere Federn einbaust, federt es schneller aus, während das einfedern nur wenig beeinflusst wird. Wenn du keine Federn da hast, solltest du dich vielleicht erst mal auf das Öl konzentrieren und dann bei Bedarf federn dazu kaufen. Oder du kaufst erst die Federn und machst es wie hier beschrieben: http://www.rctech.net/forum/electric-off-road/519561-tune-camber-links.html
    _________________

    Associated B4.1/C4.1 WC ~ Savöx SC1251 ~ Speedpassion Reventon Pro ~ Speedpassion 8.5T Pro ~
    Associated RC8be (FT) SC-Conversion an 2s ~ Tenshock ~ DS1015 ~ EZrun WP-SC8 ~
    Associated SC10 4x4 ~ verkauft ~
    Kyosho Mini-Z MR-01
    LRP Maverick Strada MT
    Kyosho Lazer ZX-5 ~ verkauft ~
    Nach oben
    coopera
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 13.03.2012
    Beiträge: 120

    BeitragVerfasst am: 11.04.2014, 11:17    Titel:
    Cody227 hat Folgendes geschrieben:
    nein, es ist nicht das gleiche, sogar fast das Gegenteil.


    Jein, ganz unrecht hat er auch nicht Very Happy Shocked

    wenn du dickers Öl in die gleichen Feder reinmachst dann erreichst du beim ersten "Einfedern" eher Öl Komprimiert wird als die Federn, somit hast du den gleichen Effekt als wenn du die Druckstufe bei nem Dämpfer zuknallst...

    =>spritzigeres einlenken (was aber auch ein Stabi machen könnte)


    da aber eine Federung erst mit "Druck" bzw Lastverschiebung arbeitet kannst du den Bereich BIS die Feder geladen wird verändern, oder anders gesagt du veränderts die Verteilung, da mehr ins Öl gedämpf wird, aber auch die Feder weniger geladen wird...

    wenn du aber der Feder weniger Energie gibst (da du dickeres Öl verwendest) hat sie zum ausfedern auch weniger energie, muss aber gegen dickeres Öl ankämfen

    also zugstufe runter machen...

    so, da du aber im Modellbaubereich meist (oder sehr meist) nur öl und Lochplatten hast (also zug und Druckstufe gleich sind) erreichst du meist den effekt das die Feder weniger zu tun hat...

    => der grip der entprechenden Achse wird weniger...

    man kann das an der HA machen um zb mehr Übersteuer zu bekommen, darunter leidet aber immer die Traktion...

    Cody227 hat Folgendes geschrieben:
    Wenn du dickeres Dämpferöl benutzt, braucht das Auto länger zum ein- und ausfedern, wenn du dickere Federn einbaust, federt es schneller aus, während das einfedern nur wenig beeinflusst wird.


    ja auch jein, stimmt schon das wenn du "statisch" den Dämfer drückst das beim Einfedern langsamer geht, aber: dynamisch gesehen (also in fahrt) bekommst du Grip auf nen Rad nur wenn Gewicht drauf ist...

    und das verhinderst du durch :härtere Federn, Dickeres Öl und weniger Löcker in der Lochplatte

    dafür bekommst du wenier Zeit in der das geschieht...(= reaktionsfreudiger)

    zum probieren:
    gerade fahren und dauernt SCHNELLE Lenkeinschläge von links zu rechts machen, das interessiert den Buggy fast nicht, da du schon wieder gegenlenkst wenn du gewicht am Rad hättest (das dann den Lenkbefehl aufs auto überträgt)

    wenn du aber dem Buggy genug zeit gibst Gewicht zu Transferieren (sprich das ganze langsamer machst) bekommst du lenkbefehle...


    das einzige was du dir an fahrwerken überlegen musst ist wohin Gewicht geht (links rechts, vorn hinten) und mit welchen mitteln ich das veränder kann, den gewicht = grip

    Beispiele:
    wenn du zb Hinten weicher Federn reinmachst kann du mehr Gewicht beim Beschleunigen nach hinten bringen = grip hinten

    wenn du das gleiche system beim Kurvenfahren betrachtest wird hinten mehr Gewicht aufs -kurvenäußere Rad transferiert, = mehr Grip hinten = mehr untersteuern

    wenn du das dann verbindst wird hinten am kurvenäußerem Rad bei Beschleunigung UND Kurvenfahrt das meist Gewicht sein, somit nochmehr onpower untersteurn....

    wenn du das weiterspielt wird klar das zb bei Onpowerlenkung die Einstellung der HA weitaus mehr Einfluss aufs fahrwerk haben also wenn man vorne herundockert...

    Idea abschließen beibt hald zu sagen das das immer ein geben und nehmen ist, und aber mit dem Wissen das Gewicht ERST TRASNFERIERT WERDEN MUSS und dann was tut kann sich jeder beim Fahrstiel an der Nase nehmen, wenn wie oft du den Fahrzeug nicht die Möglichkeit gibst Gewicht zu transferieren und dann wird gemecker, mein Fahrzeug untersteuert am kurfeneingang, und dann wird hingeknallt und eingelenkt...da hilft dann all die Fahrueugtechnik nichts... Idea

    Roli
    _________________
    losi mini eight teile abzugeben
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Offroad-Basics » Setup für Fortgeschrittene » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Absima Team C T8E Buggy Austausch und Setup Thread knork 44 07.11.2013, 13:33
    Keine neuen Beiträge Welches HV Setup ? AceCron 10 14.07.2013, 11:55
    Keine neuen Beiträge Hilfe bei CEN Matrix BL Motor Frage/Setup kunubert 9 12.05.2013, 16:12
    Keine neuen Beiträge Natriumdampf-Niederdruck Setup gesucht aaron 14 06.12.2012, 22:40
    Keine neuen Beiträge Reifenabriebbild = Rückschlüsse aufs setup? FlyingGekko 26 23.10.2012, 10:32

    » offroad-CULT:  Impressum