RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Wer hat Erfahrung mit Progressiven Federn?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Wer hat Erfahrung mit Progressiven Federn? » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chrifisch
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.09.2015
    Beiträge: 22
    Wohnort: Amriswil

    BeitragVerfasst am: 08.11.2015, 03:36    Titel: Wer hat Erfahrung mit Progressiven Federn?
    Hallo geehrte Forums Mitglieder.

    Da ich demnächst meinen ersten Wettbewerbsbuggy bekomme und mich viel mit Setupfragen auseinander setze, habe ich mich gefragt ob Progressive Federn einen entscheidenen Vorteil bringen oder normale Federn vorzuziehen sind. Hoffe mir kann da jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen.

    Gruss Christian
    _________________
    Mugen Mbx7r Eco, Mugen Mbx7 Nitro, Yokomo BD7 2016
    Nach oben
    diforce
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2009
    Beiträge: 369
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 08.11.2015, 10:38    Titel:
    Ich sag mal so, das Meiste macht eh dein Fahrkönnen aus.
    _________________
    Ansmann X8e (Team C T8e) /Trackstar 2350KV/ Trackstar SC120A/Absima ACS1614SG
    Mad Force (Semi-Scaler) /Turnigy 1000KV Outrunner
    Nach oben
    Chrifisch
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.09.2015
    Beiträge: 22
    Wohnort: Amriswil

    BeitragVerfasst am: 08.11.2015, 11:27    Titel:
    diforce hat Folgendes geschrieben:
    Ich sag mal so, das Meiste macht eh dein Fahrkönnen aus.


    Das stimmt wohl, aber das Setup ist auch sehr wichtig.
    _________________
    Mugen Mbx7r Eco, Mugen Mbx7 Nitro, Yokomo BD7 2016
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 443

    BeitragVerfasst am: 08.11.2015, 22:58    Titel:
    Da progressive Federn sattsam bekannt sind, kannst du davon ausgehen, dass alle diese auch verwenden würden, wenn es denn einen entscheidenden Vorteil böte. Dass du damit also einen entscheidenden Vorteil gewinnst, ist doch sehr unwahrscheinlich.

    Vielleicht kommst du ja aber besonders gut mit diesem Setup zurecht, so dass es für dich doch von Vorteil wäre. Das herauszufinden liegt aber bei dir. Hol dir einen Satz und tausche die Federn an der Strecke beim Training einfach durch, dann weisst du hinterher, ob das (für dich) Sinn macht.
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4514
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 09.11.2015, 10:56    Titel:
    diforce hat Folgendes geschrieben:
    Ich sag mal so, das Meiste macht eh dein Fahrkönnen aus.


    Gerade am Anfang kann ein ordentliches Setup aber Wunder wirken. Man lernt das schnelle Fahren erst mit einem gut funktionierenden Fahrzeug.

    Und da liegt auch schon die Herausforderung: Wenn man Spielereien wie progressive Federn einsetzt, ist man entweder selbst ein guter "Setuper" oder man hat jemanden parat (meist den Altmeister des jeweiligen Clubs) welcher einem dabei hilft. Anonsten kann man derartige Features einfach nicht effizient nutzen.

    mfg

    Stephan
    Nach oben
    ahead66
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 28.02.2008
    Beiträge: 174

    BeitragVerfasst am: 09.11.2015, 16:07    Titel:
    progressive federn haben den nachteil, das die dämpfung linear und die federung eben progressiv ist.
    das macht das setup unnötig kompliziert.
    im rennsport (motorrad) werden zumeist lineare federn eingesetzt.
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 09.11.2015, 18:54    Titel:
    Hi Christian.

    Xray, sehr interessant. Haben wir glaube ich noch keinen Bericht hier Wink

    Progressive Federn habe ich noch nicht probiert.

    Such dir mal Setup-Blätter, z. B. unter www.petitrc.com, für dein Modell. Wenn da welche verwendet werden, suche erstmal, ob die in mehreren Setup-Sheets auftauchen. Wenn nicht, werden die nur im Spezialfall verwendet.

    Es ist richtig, dass ein gut fahrbarer Buggy entscheidend ist bei den Lernerfolgen. Daher ist ein gutes Grundsetup extrem wichtig. Insbesondere auch die Reifenwahl.

    Normalerweise ist es aber deutlich wichtiger aus meiner Sicht, dass du dich selbst mit dem Grundsetup deines Buggys vertraut machst und dort Änderungen probierst. Um Dämpfung zu lernen ist das fühlen von verschiedenen Ölhärten und verschiedenen Kolbenplatten extrem wichtig. Wenn das dann einmal stimmt und du ein Feeling hast, dann kannst du dich an noch andere Optionen machen.

    Wenn du eh andere Federn brauchst, dann bestell dir jeweils mal einen Satz, dass du vergleichen kannst. Also nicht gleich alle. Wenn du dann nichts oder kaum was merkst, dann lohnt es sich eher nicht. Solltest du dann vorzugsweise auf einer Strecke durchprobieren und dann mal die Strecke wechseln und dort auch alles durchprobieren.

    1:8 ist so extrem kompliziert durch alle möglichen Einstellmöglichkeiten.

    Viele Grüße
    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    Chrifisch
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.09.2015
    Beiträge: 22
    Wohnort: Amriswil

    BeitragVerfasst am: 09.11.2015, 19:30    Titel:
    Vielen Dank für die zahlreichen Inputs.

    Hab mir mal Online die Anleitung angesehen was so alles im Baukasten dabei ist( bin zuerst gar nicht auf die Idee gekommen). Und siehe da, Progressive Federn gehören sogar zum Grundsetup.
    Ende Dezember werde ich für drei Tage auf der Strecke von Padova/Italien sein und kann da ausgiebig testen und mich ans Auto ran tasten. http://youtu.be/E5KFhnA3SEc

    Gruss Christian
    _________________
    Mugen Mbx7r Eco, Mugen Mbx7 Nitro, Yokomo BD7 2016
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Wer hat Erfahrung mit Progressiven Federn? » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Erfahrung zu LaTrax Teton 1/18 Manuel1985 0 02.05.2017, 08:29
    Keine neuen Beiträge Erfahrung(en) mit I-Materialise Teilen Mr. Constructor 5 23.12.2016, 14:25
    Keine neuen Beiträge TLR 8ight 4.0e Erfahrung/E-Teile/Shop DerMika 2 03.11.2016, 06:55
    Keine neuen Beiträge Arrma Typhon passender 6S Akku und härtere Federn gesucht Balkan-RC-Fun 9 03.02.2016, 16:13
    Keine neuen Beiträge 1:8 Federn für RC8T Ph1lloops 3 05.10.2015, 11:12

    » offroad-CULT:  Impressum