RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Winterprojekt Losi 8ight-T 2.0 Brushless

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Winterprojekt Losi 8ight-T 2.0 Brushless » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    bigdon67
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 19.01.2011
    Beiträge: 21
    Wohnort: Bad Oeynhausen

    BeitragVerfasst am: 28.01.2011, 20:56    Titel: Winterprojekt Losi 8ight-T 2.0 Brushless
    Hallo zusammen,

    bin nocht lange hier im Forum, möchte aber trotz weniger Beiträge bis dato. von mir, euch mein abgeschlossenes Winterprojekt vorstellen. Es handelt sich um meinen Neuzugang Losi 8ight-T, den ich als Race Roller erworben und auf Brushless umgebaut habe.

    Verbaut wurden das Original Losi Conversion Kit, MMM-Kit 2200 Kv, Vortex Lenkservo Orion VDS 2315, und als Akku die Variante Orion Carbon Molecular LiPo 5100 40C 14,8V (2 x). Die Diffs, sowie die Dämpfer habe ich mit dem Serienöl belassen und nicht verändert. Als Hautzahnrad habe ich zusätzlich das 45 Z aus Metall verbaut, weil ich dem Kunststoff HZ aus dem Conversion Kit nicht lange Lebenszeit eingeräumt habe. Als Motorritzel Robinson 14 Z, als Servoarm wurde ein Lenkhebel aus Alu von Ansmann verbaut, der sehr stabil ist. Karo lackiert und nach meine Vorstellungen beklebt und fertig ist der Losi.

    Bis dato. noch nicht auf Strecke testen können, aber der Tag wird kommen.

















    Grüße Don










    [/list]
    Nach oben
    Majestix
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 14.05.2009
    Beiträge: 48
    Wohnort: Kenzingen

    BeitragVerfasst am: 29.01.2011, 01:00    Titel:
    Hi Don,

    schönes Auto.

    Wir haben fast den gleichen Aufbau.

    Hier der Link:
    http://www.offroad-cult.org/Board/mein-neuer-losi-8ight-e-t-mit-mmm-t21373.html

    Gruß Björn
    _________________
    RC Modellbaufreunde Südbaden e.V.
    Losi 8ight T 2.0 e MMM
    Muggy BL
    Cen Matrix Buggy
    Nach oben
    Fesler
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2009
    Beiträge: 308
    Wohnort: Ingolstadt

    BeitragVerfasst am: 29.01.2011, 18:17    Titel:
    Echt ein schönes Auto!! Was bringen der Losi und die Akkus denn (ungefähr) auf die Waage?
    _________________
    Wir batzhupfen ... was machst du??
    Nach oben
    bigdon67
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 19.01.2011
    Beiträge: 21
    Wohnort: Bad Oeynhausen

    BeitragVerfasst am: 29.01.2011, 20:10    Titel:
    Ich habe leider nur eine normale Küchenwaage zur Verfügung auf digitaler Basis. Ergebnis ist das Modell wiegt incl. Lipo Akku 4.320 Gramm, also abgerundet 4,3 Kg. fahrfertig. Ich hoffe das liegt noch im Rahmen für einen Brushless-Truggy ?!

    Grüße Don

    P.S.: Wäre schön noch Meinungen und Anregungen von anderen Praxisanwendern zu hören.
    Nach oben
    Majestix
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 14.05.2009
    Beiträge: 48
    Wohnort: Kenzingen

    BeitragVerfasst am: 29.01.2011, 22:09    Titel:
    Ich hab meinen auf einer Packetwaage gewogen 4230 g.

    Ich hatte ihn heute zum ersten mal richtig im Einsatz,

    da ich zu faul bin hier die Bilder einzustellen, der Link zu den Bildern:

    http://www.rcsb.de/2008/viewtopic.php?f=9&t=660&start=10

    Auch wenn mans nicht glauben kann der fahrende Dreckhaufen ist ein Losi.

    Mit dem Matsch hatte er geschätzte 6 Kg.

    Gruß Björn
    _________________
    RC Modellbaufreunde Südbaden e.V.
    Losi 8ight T 2.0 e MMM
    Muggy BL
    Cen Matrix Buggy
    Nach oben
    Öföf
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 21.06.2009
    Beiträge: 18

    BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 18:13    Titel:
    Ja, ist schon ein schönes Teil. Habe meinen nach ca. 1/2 Jahr nitrofahren ebenfalls auf einen MMM 2200 umgestiegen.
    Leider gefällt die Leistung meinem hinterem Diff nicht so gut. Sowohl das gebrauchte als auch ein ganz neues Diff mit neuem Diffgehäuse hat ca. eine Akkuladung (4s) gehalten, bis es anfing beim bremsen und gasgeben über zu springen. Das Diff und das Kegelrad haben jedoch so gut wie keine Abnutzung.
    Hat jemand einen Tipp wie man dies verhindern kann? Reichen ggf. schon die Alu-Diffausgänge? Hatte schon die Vermutung, dass sich das Plastik verzieht und dadurch Spiel entsteht. Mehr Shimscheiben haben leider nichts gebracht.
    Nach oben
    bigdon67
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 19.01.2011
    Beiträge: 21
    Wohnort: Bad Oeynhausen

    BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 21:26    Titel:
    Sorry, ich habe bis dato. von diesem Problem mit dem hinteren Diff weder etwas gehört, noch in einem der einschlägigen Foren darüber etwas gelesen. Komisch erscheint mir dabei, das die Kegelräder nicht abgenutzt sind. Somit wäre meine Schlussfolgerung, das am Diffgehäuse etwas nicht stimmen kann. Vielleicht hat jemand der anderen, die auf Brushless umgebaut haben auch dieses Problem ?!

    Dann würde ich sagen, bitte meldet euch hier.

    Grüße Don
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2151

    BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 22:08    Titel:
    die Alu-Ausgänge solltens richten. Ich hab mich in den Losi eingelesen, da ich den mir als nächstes Projekt vorstellen könnte. Und das scheint eines der wenigen Probleme des Cars zu sein.

    Schönes Teil!
    Nach oben
    Öföf
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 21.06.2009
    Beiträge: 18

    BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 22:24    Titel:
    Mit nem Nitromotor (3,5 ccm) hatte ich auch keine Probleme. Fahre noch 2 Buggys mit Nitros ohne Probleme.
    Bin ansonsten super zufrieden und hatte noch keine größen Schäden.
    Nach oben
    bigdon67
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 19.01.2011
    Beiträge: 21
    Wohnort: Bad Oeynhausen

    BeitragVerfasst am: 31.01.2011, 08:14    Titel:
    Könnte einer von euch beiden die Best.-Nr. der Alu Ausgänge hinten posten. Ich kann sie bis dato. nicht finden. Wäre sehr nett. (Losa ...).

    Gruß Don Idea
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Winterprojekt Losi 8ight-T 2.0 Brushless » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Suche LRP S8BXe 1:8 Brushless buggy PyroBots 0 01.07.2021, 22:28
    Keine neuen Beiträge Losi AVC System. Welche Voraussetzungen an den Sender? Hellfish 0 02.06.2019, 17:19
    Keine neuen Beiträge Team Losi 8IGHT XE Race Kit 1:8 Buggy Felix 0 09.02.2019, 14:40
    Keine neuen Beiträge Motorhalter Mugen Mbx5T Brushless ?! Christi@n 1 03.01.2019, 18:54
    Keine neuen Beiträge Kyosho MFR brushless Umbau Gaulo23 0 11.12.2018, 22:33

    » offroad-CULT:  Impressum