RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Absima Team C T8E Buggy Austausch und Setup Thread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Absima Team C T8E Buggy Austausch und Setup Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    knork
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.10.2011
    Beiträge: 606

    BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 00:16    Titel:
    Das wird auf einer Lehmstrecke nicht funktionieren. Es ist viel zu straff dafür Very Happy
    Mach auf Lehm mal folgendes:
    Diffs: 7000 / 10000 / 3000 (v / m / h)
    Dämpfer: 8x1,3er Platten vorn und hinten ... 500er Öl vorn, 450er hinten, Durango silber / grau rundum.
    Stabi vorn und hinten weich
    Höhe vorn 25 u. hinten 27
    Das mal als Basis testen. Ich habe selbst leider noch keine eigenen Erfahrungen mit dem T8E auf Lehm, aber vom Gefühl her würde ich so an die Sache ran gehen.
    Wenn das Heck zu unruhig ist, dann mach das Rollzentrum hinten tiefer. Wenn das nicht funktioniert, mach hinten silber / schwarze Federn rein. Wenn das immer noch nicht reicht und das Heck speziell am Kurveneingang zu arg rutscht, dann probier dickeres Diff-Öl hinten (5000er). Nur so als Tipp, weil der T8E ja enorm viel Lenkung hat.

    Die nächsten Wochen werde ich auch bissel testen. Sobald ich was brauchbares habe, wird es selbstverständlich veröffentlicht.
    _________________
    Dieser Beitrag ist das Ergebnis purer Langerweile...
    OLC ... der Oberlausitzcup!
    OLC auf facebook!
    Nach oben
    markolino
    neu hier



    Anmeldedatum: 09.02.2014
    Beiträge: 8

    BeitragVerfasst am: 21.03.2014, 21:59    Titel:
    Danke für das Setup. Very Happy
    Werde auch jetzt anfangen Buch über die Setups zu führen, dann wird sich schon ein Gefühl über die Zeit einstellen.

    Habe eine gute Seite gefunden, wo alles sehr gut erklärt ist "JQ Setup". Muss da wohl noch einiges Lernen. Shocked
    Nach oben
    markolino
    neu hier



    Anmeldedatum: 09.02.2014
    Beiträge: 8

    BeitragVerfasst am: 24.03.2014, 22:54    Titel:
    Du schreibst immer von Durango Federn, hast aber ein T8E.
    Da ich mir ein komplettes Set an Federn erst zulegen muss, wollte ich dich fragen, welches Federn-Set Sinn macht oder sind die alle gleich?
    Ebenso Dämpferplatten, braucht man davon auch ein Satz? Wenn ja welche den?
    Nach oben
    knork
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.10.2011
    Beiträge: 606

    BeitragVerfasst am: 25.03.2014, 00:00    Titel:
    Nabend. Ja, ich meine und fahre tatsächlich die Durango Federn. Aus der silbernen Serie jeweils vorn und hinten 4 verschiedene:
    schwarz, grau, grün und blau sind die Farbcodierungen von weich zu hart.
    Durango fahre ich aus zwei Gründen... Erstens hatte ich das Modell vor dem T8E (und entsprechend auch die Federn) und zweitens ist die silberne Serie sinnvoll für Buggies abgestuft und mit ca. 6 Euro pro Paar auch noch gut zahlbar. Andere fahren Xray, Losi oder Kyosho auf dem TeamC. Weil die Federn herstellerübergreifend fast immer passen, sollte man seine Sätze einfach weiter nutzen. Die TeamC Federn sind hinten auch zu lang (keine tiefe Bodenfreiheit möglich), sodass fast alle Fahrer irgendwelche anderen Federn fahren.
    An Kolbenplatten sind für meinen Geschmack noch die 8x1,3 sinnvoll. Einige fahren noch die 8x1,4. Kolbenplatten mit weniger als 6 Bohrungen werden im Prinzip nicht gefahren bzw. machen in dem Modell keinen großen Sinn. Die arbeiten wahrscheinlich zu progessiv, sprich - verhärten die Dämpfung zu stark beim Landen. Ich habe aber auch noch lange nicht alles ausprobiert - habe sehr viele verschiedne Platten da, bin aber noch nicht dazu gekommen, die alle zu testen. Es ist auch schwierig. Man müsste sich mit dem Öl wieder ganz neu rantasten. Mit den 8-Loch-Platten kann ich relativ gut abschätzen, wie ich das Öl ändern muss, wenn die Dämpfung nicht passt.
    _________________
    Dieser Beitrag ist das Ergebnis purer Langerweile...
    OLC ... der Oberlausitzcup!
    OLC auf facebook!
    Nach oben
    markolino
    neu hier



    Anmeldedatum: 09.02.2014
    Beiträge: 8

    BeitragVerfasst am: 18.04.2014, 19:09    Titel:
    Na, alle Eier gefunden? Wink
    Irgendwie bekomm ich das mit der Lenkung nicht richtig hin. Servo ist 90 C ausgerichtet, auch die Länge für den Lenkstange und Lenksaver. Aber wenn ich mir wie auf dem Foto zu sehen ist die Abstände anschaue, stimmt das einfach nicht.

    Hat da jemand eine Idee?



    Nach oben
    Fischmeister78
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 01.02.2013
    Beiträge: 43

    BeitragVerfasst am: 21.06.2014, 07:42    Titel:
    Geh erstmal am Servohorn einen oder zwei Punkte weiter nach innen. So lange Servohörner kosten Steilzeit und Stellkraft.
    Nach oben
    miloiko
    neu hier



    Anmeldedatum: 04.01.2015
    Beiträge: 2
    Wohnort: Neumarkt

    BeitragVerfasst am: 04.01.2015, 16:03    Titel:
    Hallo
    Wirklich sehr guter Beitrag. Hab da auch gleich mal ne Frage: mein Buggy hat ne menge Spiel in der Lenkung und an den Radmitnehmern. Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja wie habt ihr diese beseitigt?
    Danke schon mal.
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 22.10.2009
    Beiträge: 546
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 04.01.2015, 21:30    Titel:
    Das Spiel, das durch die miesen Kugelköpfe/Pfannen entsteht, wird von
    Team-C[hina] exclusiv beigelegt, als Bonus sozusagen.
    Nimm ein Vorderrad in die Hand; es eiert in alle Himmelsrichtungen, egal
    ob RTR oder Baukastenmodell. In meinem Kit lagen sämtliche Anlenkstangen
    bereits fertig (gleichfalls im Sinne von Fertig) verbaut im Karton.

    Braucht zwar keiner, wie der untaugliche Servosafer, Gleitlager hier&da,
    und viele kleine Kontsruktionsfehler. (zumindest beim T8te)

    Die Kugelköpfe sind leicht durch andere zu ersetzen.
    _________________
    1:8 Kyosho Dash, geschraubt 1976, 21er Enya|
    1:8 FS-Desert Truck BL|
    1:8 GV Leopard, SH 21.XB Pro
    Wettbewerb; TeamC T8te/T8t, SH 21.XB Pro.
    TeamC T8/T8e Buggy, Axial 21RR-1
    Servos; PowerHD|RC:Sanwa| Regler: Hobbywing Xerun.
    GRP/Proline/ Vtek Reifensätze.
    Nach oben
    miloiko
    neu hier



    Anmeldedatum: 04.01.2015
    Beiträge: 2
    Wohnort: Neumarkt

    BeitragVerfasst am: 04.01.2015, 22:56    Titel:
    und welche kugelköpfe kann ich nehmen? ich lande immer wieder bei denen von Team c und die taugen ja bekanntlich nix.
    Nach oben
    franzocke
    neu hier



    Anmeldedatum: 25.02.2015
    Beiträge: 1

    BeitragVerfasst am: 25.02.2015, 12:38    Titel:
    Hallo,
    habe mir für die Saison 2015 einen t8e v3 gegönnt.
    Derzeitig fahre ich das Standard Setup

    5000/5000/2000

    bei den Dämpfern bin ich weicher, da fahre ich

    v 35 h 32,5

    Bisher konnte man ja noch nicht so wenig fahren, aber bis jetzt bin ich sehr
    zufrieden.

    Jetzt wollte ich mal fragen ob jemand weis ob es Skid Plates von
    DeRacing gibt die gegebenenfalls passen, da mir dieses blech nicht so gefällt.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Absima Team C T8E Buggy Austausch und Setup Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Fragen zu 1:10er Buggy Blebbens 6 13.05.2017, 11:59
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 21:04
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 18:31
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT-03 Fighter Buggy b.brain 6 10.02.2017, 15:48

    » offroad-CULT:  Impressum