RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Fragen zum Thread Savage Flux-To-Do-Liste vor Inbetriebnahme

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Fragen zum Thread Savage Flux-To-Do-Liste vor Inbetriebnahme » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    ion-fan
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 13.07.2009
    Beiträge: 30

    BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 18:47    Titel: Fragen zum Thread Savage Flux-To-Do-Liste vor Inbetriebnahme
    Welches Set von ###gibt einen Sponsor für Schrauben bei uns### passt denn im Savage Flux? Ich habe bei MH kein Set für den Fluxi gefunden...
    Nach oben
    ion-fan
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 13.07.2009
    Beiträge: 30

    BeitragVerfasst am: 26.04.2010, 23:37    Titel:
    So das mit dem Schraubenset hat sich erledigt es gibt ja nun eines direkt für den Savage Flux.
    Die nächste Frage die sich mir hier stellt ist: Muss ich wenn ich Edelstahl-Schrauben verbaue nicht auch Edelstahl-Werkzeug verwenden? Weil ich gehört habe das wenn man normales Stahl-Werkzeug verwendet, der Stahl-Abrieb in den Schrauben rostet und der Rost dann auch den Edelstahl angreift....
    Also stimmt das wirklich? Wenn ja wo bekomme ich gescheites Werkzeug her?
    Nach oben
    Robert77
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 11.01.2010
    Beiträge: 492
    Wohnort: Bodensee

    BeitragVerfasst am: 27.04.2010, 05:10    Titel:
    Hmm, wäre mir neu wenn Edelstahl rosten könnte. Allerhöchstens bissle Flugrost.
    Also ich hab die Stock Schrauben drinne, da rostet nix. Werkzeug nutze ich von Wiha oder Hudy, oder halt was gut passt.

    Also mach dir nicht sooo en Kopf! Wink

    Gruß
    _________________
    Muffin purp a gurk?
    Hamburger gurk a purp!
    Nach oben
    thorox
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 23.02.2010
    Beiträge: 57

    BeitragVerfasst am: 28.05.2010, 15:37    Titel:
    Zitat:
    Folgendermaßen bin ich vorgegangen:

    - Dämpferöl entleeren
    - Halterung für die Dämpfer aus nem Capri-Sonne Karton gebaut (einfach Löcher oben reinschneiden)
    - Dämpfer mit ausgezogener Kolbenstange in den Dämpferhalter gesteckt und bis ca. 5mm unter die Öffnung befüllt
    - Nun vorsichtig die Kolben nach oben führen so dass sie nicht aus dem Öl ragen
    - lansam wieder nach unten ziehen (es macht einen Blubb und Luft kommt nach oben)
    - Mehrmals vorsichtig wiederholen bis keine Luftbläschen mehr aufsteigen
    - Zwischendurch die Dämpfer in die Halterung hängen und die Luftblasen aufsteigen lassen
    - Ist wirklich keine Luft mehr drinnen kann die Kolbenstange ca. 1/3 hereingeschoben werden

    Achtung Wichtig!
    Lässt man die Kolbenstange ganz heraus, wird zu viel Kompression (Rebound) erzeugt. Dies kann den Dämpfer zum lecken und schlimmstenfalls zum platzen bringen. Ebenfalls kann es die Membrane zerstören. Schiebt man die Kolbenstange zu weit herein wird später gar kein Rebound erzeugt. Das heißt die Kolbenstange wird sich später immer wieder hereinziehen. Weiterhin kann es passieren dass beim Ausfedern die Membrane in den Zylinder gesaugt wird. Folge: Dämpfer wird sofort undicht und kann zerstört werden. Mit dem 1/3-Einschub habe ich beim Savage Flux die besten Erfahrungen gemacht. Der Dämpfer fährt nachher selbständig ca 1/2-2/3 heraus und lässt sich sehr gleichmäßig hereinschieben.

    - Nun sollten die Dämpfer bis ca. 1mm unter die Öffnung mit Öl befüllt werden
    - Jetzt die Membran vorsichtig seitlich gekippt auf die Öffnung legen (es darf keinerlei Luft darunter sein).
    - Mit einem Wattestäbchen (oben aufgesetzt) und leicht kreisenden Bewegungen, sowie etwas Druck nach unten, die Membrane auf den Zylinder drücken bis sie bündig mit dem Zylinder abschließt.
    - Hierbei ist es normal (erwünscht) dass etwas Öl an den Seiten überläuft.
    - Glücklicherweise sind die Membrane durchsichtig, so dass man genau sehen kann, ob sich Luft darunter befindet.
    - Sitzt sie bündig, kann man den Dämpfer-Deckel nehmen und GERADE drauf setzen.
    - Nun vorsichtig GEGEN den Uhrzeigersinn drehen, bis man die erste Windung spürt (klack).
    - Jetzt kann man langsam den Deckel draufschrauben.
    - Erst leicht anziehen, dann etwas die Seiten abwischen und zum Schluss noch mal ganz fest anziehen.
    - Ich hab es ohne Werkzeug gemacht. Alles Andere wär hier zu fest (meine Meinung).



    So, hab nun zwei gurgelnde Dämpfer ebenfalls korrigiert.

    Allerdings habe ich nur zu dem Öl welches schon drinn war ein Team LOSI 30WT Silicondämpferöl hinzugegeben.

    Beide Flüssigkeiten (HPI Öl welches schon drinn war und das Losi Öl) sind für sich klar, aber als ich beides gemischt habe, haben sich ein wenig Schlieren gebildet und es wurde ein wenig trüber.

    Kann man das schon mischen oder hätte ich die Dämpfer entleeren sollen und neu befüllen?

    Grüße
    Nach oben
    thorox
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 23.02.2010
    Beiträge: 57

    BeitragVerfasst am: 29.05.2010, 22:06    Titel:
    Hi!

    Vllt. hab ich mich oben ein wenig undeutlich ausgedrückt.

    Meine Frage:

    Ist es möglich das Team Losi Silikonöl mit dem Öl, das bereits in den HPI Big Bore Stoßdämpfern drin ist, zu mischen?

    Oder hätte man das HPI-Öl entleeren sollen und die Stoßdämpfer ganz neu mit dem Losi Öl befüllen?

    Meine Bedenken kommen dadurch, weil sich im Gemisch der Öle im Stoßdämpfer einige Schlieren gebildet haben und es etwas trüb wurde.

    Grüße
    Nach oben
    metzgerolm
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.01.2010
    Beiträge: 107

    BeitragVerfasst am: 19.12.2010, 17:07    Titel:
    habe vor mir den SLS EP 5000mAh 3S1P 11,1V 30C/60C
    LxBxH 145x51x25mm
    nur bin ich mir nicht so sicher ob der in den akku schacht passt Confused
    und welch stecker brauch womit ich den akku anschließen kann Question

    die anschlüße vom flux haben ja diese deans stecker kotz ,ladekabel vom lader haben aber diese goldkontakte

    habt ihr eine lössung ? ich wüsste nur evtl. wen das gehen würde das ich die anschlüße am flux umlöte Question
    Nach oben
    Daniel N
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 14.08.2009
    Beiträge: 965

    BeitragVerfasst am: 19.12.2010, 19:09    Titel:
    Was anderes als Umlöten bleibt dir da nicht übrig Wink
    Guck mal in den Savy-Sammelthread, ich hab mal den Akkuschacht ausgemessen, da müssten irgendwo drin die Angaben stehen (am besten von inten an suchen Wink )

    als Stecker kann ich dir 4 oder 6mm Goldis, XT60 oder deans empfehlen.
    Nach oben
    metzgerolm
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.01.2010
    Beiträge: 107

    BeitragVerfasst am: 25.12.2010, 20:42    Titel:
    kann ich den regler auch ohne pc sprich CL. programmieren ?

    akkus passen

    das mit dem umlöten klappte auch
    und fahren tut es, diff s haben fett und das große zahnrad spiel habe ich auch mini. und mit öl befüllt dies getriebe
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 28.12.2010, 19:31    Titel:
    Um zu vermeiden, dass hier noch mehr diskutiert wird, obwohl das eher ein Infothread sein soll, werde ich die letzten Beiträge in einen separaten Thread auslagern.

    Edit: Dieser Thread wurde aus dem Infothread savage-flux-to-do-liste-vor-der-inbetriebnahme ausgelagert. Hier könnt Ihr nun wieder frei rumdiskutieren, ohne dass der Ur-Thread damit unnötig unübersichtlich wird.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 28.12.2010, 19:57    Titel:
    So, der vorige Post war ein Moderationseingriff. Jetzt bin ich wieder im Topic-Modus. Wink Daher erlaube ich mir einen Doppelpost.

    @thorox: Dämpferöle würde ich nicht mischen, da man die Viskosität des zuvor verwendeten Öls nicht unbedingt kennt. Teilweise verhalten sich die Produkte der unterschiedlichen Hersteller leicht anders. Wenn man also nicht überall die gleiche Menge nachfüllt, können sich die Dämpfer leicht unterschiedlich verhalten. Ich wage zu bezweifeln, dass sich das signifikant auswirkt, aber die paar Cent für einen neue Befüllung sollte man schon haben.

    @Metzgerolm: Wie man den Blur auch ohne Castle Link programmiert, ist in dem Info-Thread drin. Bitte lies ihn noch einmal, wenn Dir das entgangen ist. Der Link zu dem Sticky-Thread ist einen Post über diesem.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Fragen zum Thread Savage Flux-To-Do-Liste vor Inbetriebnahme » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma Kraton: Fragen zu Raedern und Servo whiterabbit 6 23.07.2017, 17:40
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 17:07
    Keine neuen Beiträge Fragen zu 1:10er Buggy Blebbens 6 13.05.2017, 11:59
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 20:25

    » offroad-CULT:  Impressum