RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Kyosho Scorpion XXL

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Kyosho Scorpion XXL » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    FluxFoxx
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 30.05.2016
    Beiträge: 29

    BeitragVerfasst am: 04.06.2017, 19:09    Titel:
    Alter, 3 Motoren?
    Ich hätte mir beim ersten defekten Motor direkt ne HW Max8 oder Castle MMX Combo geholt.

    Zum Ritzel:
    Den Castle 1515 mit 2200kv bin ich immer mit 16er Ritzel gefahren. 17er geht auch, das kostet aber Fahrzeit. Den Castle 1518 mit 1800kv fahre ich mit 20er Ritzel. Mit 5s geht der so ziemlich gut und wird an 6s auch nicht zu warm.
    _________________
    HPI Savage XS Flux
    Kyosho FO-XX Custom Umbau
    Kyosho Scorpion XXL Kit
    Tekno MT410
    Flugzeug: Staufenbiel Red Bull Edge 540
    Nach oben
    Bucano
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 16

    BeitragVerfasst am: 28.10.2017, 07:05    Titel:
    Howdy,

    nachdem ich einen weiteren Motor gehimmelt habe, habe ich mich nun für einen deutlich größeren Castle 1717 mit 1580 U/V entschieden. Dieser hängt, nachdem mir der Originalregler abgebrannt ist, an einem deutlich größeren ARRMA 6S Regler.

    Die erste Stufe des Getriebes habe ich auf Riemenantrieb umgebaut, weil ich viel im Garten fahre und das Modell im Interesse der Nachbarn leiser machen wollte. Die primäre Riemenscheibe hat 10 Zähne und die sekundäre Riemenscheibe 32 Zähne. Zur Montage habe ich auf der Rückseite der Riemenscheibe einfach eine Aussparung für den Mitnehmerstift der Getriebewelle ausgefräst. Das ging mit der Standbohrmaschine nur mehr schlecht als recht. Es funktioniert aber gut. Außerdem musste ich den hinteren rechten Sockel des Rollcage an der Unterseite etwas abschleifen, da die Riemenscheibe anders nicht gepasst hätte. Um den Riemen zu spannen musste ich dann die Langlöcher am Chassis etwas nach vorn erweitern, das Akkufach umdrehen und den seitlichen Aufbau im hinteren Bereich des Motors etwas abfeilen. Es passt nun aber alles gut. Die erste Probefahrt war ein Erfolg.

    So long,

    Andreas


    Zuletzt bearbeitet von Bucano am 28.10.2017, 09:39, insgesamt 2-mal bearbeitet
    Nach oben
    Bucano
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 16

    BeitragVerfasst am: 28.10.2017, 09:35    Titel:
    Nach oben
    Bucano
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 16

    BeitragVerfasst am: 28.10.2017, 09:37    Titel:


    Nach oben
    Bucano
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 16

    BeitragVerfasst am: 28.10.2017, 09:38    Titel:
    Nach oben
    FluxFoxx
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 30.05.2016
    Beiträge: 29

    BeitragVerfasst am: 28.10.2017, 12:15    Titel:
    Cooler Umbau!
    Ob das mal gut geht, 1717 und Riemenantrieb...
    Du fährst den aber nur an 4s, oder?
    _________________
    HPI Savage XS Flux
    Kyosho FO-XX Custom Umbau
    Kyosho Scorpion XXL Kit
    Tekno MT410
    Flugzeug: Staufenbiel Red Bull Edge 540
    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 644
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 29.10.2017, 13:09    Titel:
    sieht gut aus der riemenumbau! Cool
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    MightyMaexn
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 21.10.2013
    Beiträge: 65
    Wohnort: 14163 Berlin

    BeitragVerfasst am: 01.11.2017, 08:04    Titel:
    Sehr nett, gefällt mir!
    Könntest du sagen, was für Riemenscheiben und Riemen du eingesetzt hast und woher du die bezogen hast?
    Ich fahre eigentlich immer im Sand und habe schon zwei Hauptzahnräder verschlissen...
    Gruß
    MightyMaexn
    Nach oben
    Bucano
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 16

    BeitragVerfasst am: 01.11.2017, 11:37    Titel:
    Howdy,

    die Riemenscheiben haben 10 bzw. 32 Zähne bei einer Teilung T5. Der Zahnriemen hat 200 Zähne, das entspricht 20 cm Länge und eine Breite von 10 mm. Aber Vorsicht: Die Untersetzung unterscheidet sich deutlich von der Originaluntersetzung 14/63 Zähne. Ich habe das andere Verhältnis gewählt, weil der Castle 1717 nur eine Drehzahl von 1580 U/V hat, wohingegen der Originalmotor eine Drehzahl von 2250 U/V hat. Mit dem Originalmotor ist die Übersetzung sicher nicht zu gebrauchen.

    Die Teile habe ich von Zahnriemen24, die auch noch andere Größen führen. Größere Riemenscheiben (sekundär) sind in der Konfiguration, wie ich sie habe, kaum denkbar, da sie mit dem Sockel des Rollcage kollidieren würden. Ich musste den Sockel schon etwas abschleifen, sonst würde diese am Riemenrad schleifen. Alternativ könnte man die sekundäre Riemenscheibe einfach anders herum montieren, so dass die Nabe zur Fahrzeug bitte zeigt und die eigentliche Riemenscheibe etwas mehr Abstand zum Lager hat und so am Sockel des Rollcage vorbeigeht. Das bedeutet aber auch, dass man die primäre Riemenscheibe auf dem Motor weiter außen montieren müsste, was auf die Lager geht. Ist eben alles ein Kompromiss und mit Gebastel verbunden.

    Nach diversen Akkuladungen kann ich jedoch sagen, dass ich mit dem Riemenantrieb zufrieden bin. Ich überlege auch schon, ob ich meinen AMEWI Hammerhead ebenfalls auf Riemenantrieb umbaue.

    So long,

    Andreas
    Nach oben
    Bucano
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 16

    BeitragVerfasst am: 01.11.2017, 12:02    Titel:
    Hallo MightyMaexn,

    zwei Hauptzahnräder sind nicht viel Cool

    Ich habe sozusagen meinen eigenen Track im Garten, fahre viel und habe entsprechend viel Verschleiß/Bruch.

    Es ist übrigens gar nicht weit weg von Dir, in Potsdam GG.





    So long, Andreas
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Kyosho Scorpion XXL » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Kyosho Rage VE Brushless Erfahrungen 2F4U 0 10.08.2018, 19:41
    Keine neuen Beiträge Kyosho Inferno Neo Diff Upgrade Naotso 4 24.11.2017, 16:36
    Keine neuen Beiträge Kyosho MAD CRUSHER Schlabambascher 8 05.11.2017, 18:06
    Keine neuen Beiträge Kyosho Foxx Custom Umbau (viiieeel 7075 :D ) FluxFoxx 16 06.07.2017, 21:52
    Keine neuen Beiträge Summit Scorpion MK1 FranzP 57 17.11.2016, 20:41

    » offroad-CULT:  Impressum