RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Ladegerät Empfehlung

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Ladegerät Empfehlung » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 24.04.2014, 16:35    Titel:
    In dieser Leistungsklasse (24v) würde ich das auch machen lassen, und snase ist kompetent, zweifelsohne.
    Leistungstechnisch würde ich ausreichend Headspace einplanen. Meine NT-Geräte (gebraucht, und ausschließlich Markenware) sind immer ca. 1/3 zu groß skaliert gewesen. Es ist mir unmöglich, die Netzteile am Limit zu fahren. Die lachen drüber, jeder Zocker-PC fordert die mehr.

    Mein erstes umgebautes NT hatte ich an einem alten Schulze-Duo Lader, der die NIMHs vollgepumpt hat. Seitdem hat nie ein NT auch nur einmal ein Problem gemacht (ca. 8 Jahre) und damit solider als mancher Lader, Regler, Akku. Wie und was zu tun ist, habe ich nachgelesen, bin bei der Arbeit ordentlich und nicht leichtsinnig vorgegangen.
    Letztendlich arbeitet man mit dem NT an 220v, ein Fehler kann der letzte sein. Beim Laden sind die Akkus immer beaufsichtigt, über Nacht laden usw. kommt für mich nicht in Frage. Da ist schon oft was schief gegangen.
    Was war mit RCPhilN, das würde mich interessieren.
    Aber sorry für OT.
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 24.04.2014, 20:24    Titel:
    Zwei Servernetzteile zu einem 24v NT kombinieren hat ausser den elektrotechnischen Fragen die ich nicht wirklich beurteilen kann noch zwei Nachteile: Man muss das Gehäuse öffnen (Netzspannung!) und es gibt Lader die kaputtgehen wenn die Spannung sehr plötzlich von 24v auf 12v heruntergeht falls aus irgendeinem Grund ein NT der beiden ausfällt.

    Ein einzelnes Servernetzteil umzubauen ist eher ungefährlich, man muss es nicht öffnen, sondern meist nur drei Steuerleitungen auf der Sekundärseite brücken.
    Nach oben
    janosordren
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 11.10.2013
    Beiträge: 20

    BeitragVerfasst am: 16.05.2014, 12:05    Titel:
    Danke für die vielen Antworten , nun hab ich mich für das Ultra Power Ladegerät mit 4mal 10 Ampere und 4mal 100Watt das mir "KlausM" empfohlen hatt entschieden!!

    Ich habe es schon gut 3 Wochen im gebrauch , und kann es jedem empfehlen der gerne 4 Akkus an der Steckdose laden möchte , zwar ist es unter volllast nocht das leiseste Gerät dafür wird es aber auch nicht allzuwarm !!
    Im großen und ganzen finde ich diese Preis-Leistung für dieses Gerät einfach nur TOP !!

    Mfg
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Ladegerät Empfehlung » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Empfehlung "Basher" Patrick_KS 46 19.03.2017, 13:51
    Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Shop-Empfehlung Patrick_KS 12 14.03.2017, 20:34
    Keine neuen Beiträge Suche gutes Ladegerät Radi 12 27.04.2016, 17:39
    Keine neuen Beiträge Differenzialöl Empfehlung 1/10 Buggy BuggyFlo 3 27.02.2016, 21:42
    Keine neuen Beiträge Ladegerät Stecker Giant 2 06.02.2016, 13:25

    » offroad-CULT:  Impressum