RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Lipo Zelle schaden durch härteren Basheinsatz im Skatepark??

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Lipo Zelle schaden durch härteren Basheinsatz im Skatepark?? » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4278
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 21:56    Titel:
    So also die zweite Zelle hat sich definitiv verabschiedet.

    Er hat jetzt 45 min. gebalanced und die zweite Zelle nicht über 4.1V bekommen.

    --------

    Also der Lipo ist ein Hardcase und hat sich im Schacht nicht hin- und herbewegen können.

    Ich bin damit zwar im Skatepark grössere Spünge gefahren aber weder irgendwo gegen geknallt noch sonst irgendwelche Schäden von aussen zugefügt.

    Das Ladegerät funktioniert. Ich habe extra noch einen andern Lipo getestet.


    Der Lipo ist ca. zwei Monate als und hat 15 Zyklen oben.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 22:11    Titel:
    Hmm, liest sich nicht gut ... Fuerchte der lipo ist fuer die tonne (entladen, kabel abzwicken, isolieren und ab zum muellsammelplatz). Ich bette meine lipos in der akkuschale immer vollflaechig auf einer lage schaumstoff. Wenn du platz hast ... Schaden kann es nicht. Saeuft sich halt mit wasser voll wenns mal ein nasser run ist und das chassis nicht geschuetzt ist.
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 362
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 22:25    Titel:
    Nach zwei Monaten kannst du ja von der Garantie Gebrauch machen.
    Da scheint grundsätzlich etwas nicht in Ordnung gewesen zu sein.
    _________________
    Robitronic Hurricane mit castle XL 2 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace 5000 45C Smile
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4278
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 22:38    Titel:
    Was mich nur wundert ist das das Problem so plötzlich aufgetreten ist. Bis heute war alles komplett unauffällig an dem Lipo. Die Zellen waren immer perfekt balanciert.

    Normalerweise kündig sich das ja an.

    Irgendwie kommt mir das ganze spanisch vor.
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 443

    BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 23:21    Titel:
    Sind das nicht Hardcase-Akkus? Also allen Ernstes: ich packe so etwas nicht in irgendwelchen Schaum. Da müssen die durch. Dafür sind sie schliesslich gebaut worden.

    Wenn etwas als RC-Akku ausgelobt wird, muss es auch größere dynamische Belastungen aushalten, denn die kommen da nun einmal in jedem Bereich vor. Wenn die das nicht stemmen: reklamieren. Wenn es allerdings Softcases sind, reicht mitunter eine winzige äußere Verletzung der Isolation, um das Dingen kalt zu stellen, und das mit der Reklamation wird dadurch auch nicht einfacher.

    Hast du den Akku immer mit max 1C geladen?
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 11.09.2015, 09:05    Titel:
    Zellendrift ist ja eigentlich ne Alterserscheinung, kann aber auch durch äußere Einflüsse "verstärkt" werden.


    Es fängt mit der ersten Ladung an. Ein LiPo muss quasi aktiviert werden.
    Die ersten paar Ladungen und Entladung sollte man gemächlich machen um die Zellen "aufzuwecken".
    Danach kann man die Spezifikationen vom LiPo schon ausloten und mit höheren Lade- und Entladeraten wie spezifiziert fahren bzw. laden.

    Nun kommt die Qualität der Zellen zum tragen und das Altern fängt an.
    Dies ist abhängig vom Lagerzustand und den Temperaturen was sich anhand des Zelleninnenwiderstands bemerkbar macht und somit natürlich auch auf die Einzelzellenspannung auswirkt.

    Das Bestimmen/Messen des Einzelzellenwiderstands ist eine Funktion die in manchen Ladegeräten vorhanden ist, aber nicht besonders genau funktioniert. Die Werte zeigen eine Tendenz, sollten aber ohne genau verifizierten Messaufbau nicht für bare Münze genommen werden.

    Weiters sind manche Messgeräte wie LiPo Tester nicht immer genau und je nach Tester erhält man beim Ausmessen der Zellen leicht andere Werte.
    Hier auf 0.05V genau messen zu können ist nicht unbedingt vorauszusetzen sondern eher Wunschdenken.


    Ich habe auch LiPo Packs die 0.05V-0.1V Zellendrift aufweisen aber tadellos funktionieren.
    Zur Sicherheit habe ich dort einfach den Cut-Off hoch genug gestellt. Die 1-2minuten Fahrzeit schenk ich mir dem LiPo zuliebe.


    Mit fortschreitendem Alter gibt es nun mehrere Möglichkeiten wie es sich entwickelt:
    - In der Regel ist eine Zelle meistens schlechter, aber die bleibt so und die anderen ziehen nach. Die Fahrzeit wird zwar kürzer, aber in normalem akzeptablen Rahmen.
    - Oder: Die Einzelzelle driftet weiter ab. In dem Fall ist der LiPo unbrauchbar.


    Die Ursache kann auch einfach eine zu tiefe Temperatur sein, was ebenfalls zu einem höheren Zelleninnenwiderstand führt.
    Wahrscheinlicher ist jedoch das die Zelle(n) einfach das Lebensende erreicht haben.

    Ich hatte schon mal teure neue Team Orion LiPos die trotz sorgfältigem Laden/Entladen einen Spannungseinbruch einer oder mehrerer Zellen aufwiesen. Diese wurden anstandslos zurück genommen.
    Die Detektion war mit den LiPo Wächtern sehr einfach und auch Eindeutig.

    Alte LiPos sortiere ich auch mit der Methode aus.
    Laden und Balancen so gut es geht dann fahren mit LiPo Wächter bis er piepst.
    So können LiPo Packs miteinander gepaart werden welche in etwa den gleichen Zelleninnenwiderstand aufweisen.


    Erfahrungsgemäß halten die LiPos bei mir 2 Jahre... danach nimmt die Belastbarkeit drastisch ab, die Fahrzeit sinkt und der Zellendrift nimmt zu.
    Jedoch ist das etwas das nur unter Last wirklich getestet werden kann.

    Mechanisch hab ich bis dato noch keinen LiPo zerstört, trotz kleiner Eindrücke im SoftCase weil sich ein Steinchen oder so verirrt hat.
    Überschläge mit dem Auto oder gar Impacts sollten nie ein Problem sein.
    Das halten die aus.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    e.power
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 14.01.2012
    Beiträge: 150
    Wohnort: Florstadt

    BeitragVerfasst am: 11.09.2015, 10:43    Titel:
    soundmaster hat Folgendes geschrieben:
    Was mich nur wundert ist das das Problem so plötzlich aufgetreten ist. Bis heute war alles komplett unauffällig an dem Lipo. Die Zellen waren immer perfekt balanciert.

    Normalerweise kündig sich das ja an.


    Wie soll denn ein interner MiniSchluss anders als plötzlich auftreten, der durch erschütterungen verursacht worden ist?
    Das es nach dem eintritt jetzt immer schlechter werden wird ist eine andere Sache.

    gleich hebt er ab hat Folgendes geschrieben:
    Nach zwei Monaten kannst du ja von der Garantie Gebrauch machen.


    Keine gute Idee weil Betrug, weil die Akkus eben nicht wie von manchen behauptet dafür gemacht sind ständigen mechanischen belastungen zu trotzen.
    _________________
    Gruß

    Wolfgang
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 11.09.2015, 15:16    Titel:
    Interner Mini Kurzschluss?
    Betrug?

    Blablabla... Laughing ich nehme mal an dein Kommentar ist ironisch gemeint... Wink
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 11.09.2015, 15:58    Titel:
    Naja, kommt drauf an was man gemacht hat. Im Skatepark aus 5m Höhe auf Beton knallen würde ich jetzt auch nicht als "normale Nutzung" bezeichnen.

    Aber ich finde, Hardcase Akkus die (z.B.) für 1/8 Offroad-Rennen verkauft werden, sollten auch die Belastungen die da auftreten aushalten können.

    Natürlich immer vorausgesetzt, die Akkus sind ordentlich befestigt und kriegen keine direkten Schläge ab.
    Nach oben
    e.power
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 14.01.2012
    Beiträge: 150
    Wohnort: Florstadt

    BeitragVerfasst am: 11.09.2015, 16:47    Titel:
    Gluglu81 hat Folgendes geschrieben:
    Interner Mini Kurzschluss?
    Betrug?

    Blablabla... Laughing ich nehme mal an dein Kommentar ist ironisch gemeint... Wink


    Nein, der war sehr ernst gemeint, wenn Du mal einen Fachartikel über das Innenleben oder die Herstellung von Lipo-Zellen gelesen hättest, würdest Du das verstehen.

    Die Zellen in den Hardcase unterscheiden sich nicht von anderen, was sollte sie also unempfindlicher gegen Erschütterungen machen, sie sind lediglich
    unempfindlicher gegen eindingende Beschädigungen, das ist der Grund warum sie bei Veranstaltungen meist vorgeschrieben sind.

    Lipozellen werden nicht zum bashen verkauft, sondern als leistungsfähige Energiequelle für viele Anwendungsmöglichkeiten, die man auch durchaus
    zum bashen verwenden kann, wenn man sie beim einbau in ein Modell entsprechend schützt.

    Garantie ist im Modellbau so eine Sache, wenn dir ein Händler einen Akku ins Modell baut und dir bescheinigt - damit kanst du bedenkenlos bashen -
    hast du eine berechtigte Garantie, man kann jetzt mal darüber nachdenken warum kein Händer das macht.
    Machst du das selbst, ist das eine völlig andere Sache, die du selbst verantworten musst.

    Aber über was reden wir hier eigentlich, hundert mal oder mehr geht sowas gut, und ein oder zwei mal eben nicht.
    Bashen ist für Lipos eine ebenso unsachgemäße Behandlung wie zum Beispiel das lagern im PKW im Sommer, solche Dinge müssen nicht zur
    Zerstörung von Lipos führen, können es aber.
    _________________
    Gruß

    Wolfgang
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Lipo Zelle schaden durch härteren Basheinsatz im Skatepark?? » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 21:15
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 11:03
    Keine neuen Beiträge Brushed E-Revo Motor brennt immer wieder durch MueKo 6 12.05.2017, 20:16
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 12 15.04.2017, 11:32

    » offroad-CULT:  Impressum