RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Mein Ansmann Terrier Brushless

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Mein Ansmann Terrier Brushless » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 04.03.2014, 21:06    Titel: Mein Ansmann Terrier Brushless
    So obwohl ich ihn noch nicht in meinen Händen halte (bis Freitag Very Happy ) wollte ich schonmal meinen Thread eröffnen.

    Gleich mal ne Frage zu den 1:8er Truggys:

    Mein Terrier hat ja auch nen Mitteldiff (was wahrscheinlich nur gefettet ist), da in vielen Videos der Terrier vorne ganz schön Krass baloonen tut und das würde ich gerne von anfang an vermeiden.

    (Die Originalreifen werde ich sowieso nur für Straße nehmen da ich mir für Offroad andere hole)

    Nu die Frage welche Viskosität brauche ich so grob gesagt (fürs Mitteldiff)???

    Erste Bilder wirds wahrscheinlich am Freitag geben Very Happy

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 15:40    Titel:
    Keine Truggyfahrer hier ???
    Oder ist mein Thread schon untergegangen???
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Bulletboy97
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.08.2013
    Beiträge: 124

    BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 17:14    Titel:
    Ich würde an dei ner Stelle warten bis du den Truggy mal gefahren hast, dann kannst du besser beurteilen ob du das Öl wechseln musst, immerhin weißt du ja nicht wie die Terrier in den Videos wo du gesehen hast motorisiert waren.

    LG
    Bulletboy
    _________________
    Wo die Fahrbarkeit meines Flux aufhört beginnt seine Flugfähigkeit Wink
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 18:39    Titel:
    Die waren alle mit dem standartset.
    Und der terrier hat in allen diffs "nur" fett drinne
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Dasi
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 06.02.2014
    Beiträge: 22

    BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 19:58    Titel:
    Habe beim HPI Trophy Truggy das gleiche Thema und mich erst ein mal für ein 3000 20000 3000 vorne mitte hinten in den Diffs entschieden und werde es wohl Sonntag probieren können.

    Mir wurde schon geraten, dass ich hinten auf 1000er gehen soll. Ich nehme mal eine Hinterachse auf 1000 konfiguriert mit und schau mir den Tipp ein mal Live an.

    Kann ja mal Posten ob das bei mir in die richtige Richtung geht.
    Kann man sicher nicht 1 zu 1 übertragen, aber ob dickeres Öl in der Mitte von stark blähenden Reifen zu einem ähnlich, ein bischen oder deutlich weniger starkem Blähen und mehr Vortrieb führt, ganz sicher.
    _________________
    HPI Trophy Truggy Flux
    und vor 1 Mio Jahren mal ne Avante 2001 Wink
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 20:45    Titel:
    Gerne berichten Very Happy
    Ach 1:1 passt das werde aber erstmal nur das Mitteldiff machen Very Happy
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 17:05    Titel:
    SO habe vorhin meinen Terrier vom Bastelshop weggezehrt und ihn natürlich sofort wieder ausgepackt Very Happy
    Habe auch schon einige Bilder geschossen aber die müssen bis nachher warten muss erstmal ne Runde drehen Very Happy
    (Habe erstmal nur Schrauben nachgesehen sonst nichts... alle sichtbaren Schrauben waren fest!!! an den wichtigen Stellen sogar Loctite dran!!!)

    bis dahin
    Phillip Very Happy
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Bulletboy97
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.08.2013
    Beiträge: 124

    BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 18:54    Titel:
    Viel Spaß beim Gassigehen Laughing
    _________________
    Wo die Fahrbarkeit meines Flux aufhört beginnt seine Flugfähigkeit Wink
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 19:59    Titel:
    viel spass damit Smile hau rein!
    Öl im Mitteldiff: 15-30.000 könnens schon sein, da gehen die Geschmäcker aber auseinander. Das dickste was ich mal hatte war 50 k, da hat er aber schlecht eingelenkt, war fast wie ohne Mitteldiff, alle vier Reifen haben gleich gebläht... Bei Bedarf kann man die Öle auch mischen.
    Da muss man sich rantasten, was einem am Besten passt. Hinten bin ich mit fett nicht glücklich geworden, momentan ist es glaub ich 7k Öl.
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 00:51    Titel:
    So hier mein bissiger Terrier Very Happy

    Mit Karosse:




    Ohne Karosse:


    Motor:


    Regler:


    Lenkservo mit Empfängerbox:


    Hinterer Diffausgang Richtung Mitteldiff:


    Mitteldiff:


    Hinterer Diffausgang Richtung Reifen:


    Vorderer Diffausgang Richtung Mitteldiff:


    Dämpfer vorne (haben leichten Grünschimmer durch Blitz, sind eig Silber):


    Dämpfer hinten (haben leichten Grünschimmer durch Blitz, sind eig Silber):


    Chassisplatte (mittlerweile leicht verkratzt Laughing):


    Und die Funke (Ansmann W5):







    Meine ersten Eindrücke:

    Fahrzeug ist sehr sorgfältig zusammengebaut worden jede Schraube hatte ihren festen Sitz und war nicht überdreht.

    Plastik macht einen hochwertigen Eindruck nicht zu Weich aber auch nicht zu Fest, auch ar der Grad sauber entfernt worden.

    Differentiale sowie Mitteldiff und sämtliche Aufhängungsteile haben kein Spiel auch hier wurde sauber gearbeitet.

    Karosserie wurde Sauber und Sorgfältig beklebt und nicht schnell schnell.

    Auch die Aluteile machen einen doch hochwertigen Eindruck auf mich.

    Kabel sind sauber und ordentlich verlegt und angeschlossen.

    Sogar das Motorritzel sowie Hauptzahnrad waren gefettet.

    ... joa das wars erstmal soweit von den ersten Eindrücken.


    Die Eindrücke nach der ersten Probefahrt:

    Gefahren wurde an 4S auf Asphalt und ner großen Wiese die durch den Winter schön kurz geblieben ist.

    Reifen haben ordentlich Grip auf Teer sowie Gras.

    Fahrzeug lässt sich sehr gutmütig fahren (aber auch sehr Agressiv wenn Mann will Very Happy)

    Coggen tut der Motor kein bisschen!!! ganz sanftes Anfahren ohne irgendwelche Ruckler.

    Wheelies sind auch möglich wenn man den Hebel voll durchzieht Very Happy

    Lässt sich auch auf Rasen richtig gut kontrollieren und hat eine ausreichende Höchstgeschwindigkeit.

    Fahrwerk passt sich bedingunglos jedem Loch oder jeder Welle an.

    Und er hat von Anfang an eine richtig Weiche Abstimmung so wie ich es mag Very Happy

    Nach der ersten Probefahrt keine Schäden am Fahrzeug zu sehen und auch kein Verschleiß zu erkennen.


    Das wars erstmal soweit, hoffe euch gefallen die Bilder und wenn ihr Infos haben möchtet oder das ich bestimmte Bereiche am/im Fahrzeug näher zeigen soll denn sagt einfach bescheid Very Happy

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Mein Ansmann Terrier Brushless » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 11:42
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 19:52
    Keine neuen Beiträge FG Leopard Brushless othello 44 02.10.2016, 13:57
    Keine neuen Beiträge Monstertronic Brushless Regler mit Failsafe Problem Mad Beast BL 6 27.09.2016, 20:37

    » offroad-CULT:  Impressum