RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Neuling braucht Hilfe

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Einsteigerberatung » Neuling braucht Hilfe » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    wilgut
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 06.04.2014
    Beiträge: 181
    Wohnort: Graz

    BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 20:44    Titel:
    @Phillip N.
    Der Hothammer 2 ist ja nicht mal so teuer, falls wir den gleichen meinen Very Happy
    AB drive&fly HotHammer 2 Brushless 4WD 1:10XL RTR 2,4 GHz um 260.- inkl. Lipo 3500mAh und lader

    lg
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 22:02    Titel:
    Genau den meine ich Wink aber nen neuen Lader brauchst trotzdem weil der der dabei ist ist fürn Zigarettenanzünder im Auto... warum auch immer Laughing

    Der Lipo der drinne ist ist fürn Anfang echt brauchbar kannst dir natürlich noch paar mehr holen für längeren Fahrspaß Wink

    Wie gesagt Verschleiß konte ich bei mir eig keinen feststellen mit bloßem Auge alles noch Top in Ordnung die Diffs mussten nicht nachgeshimt werden war alles in bester Ordnung Very Happy

    Ich würde dir nur empfehlen die Schrauben in der Ackermannplatte durch bissel längere zu ersetzen und mit selbstsichernder Mutter befestigen genau wie die Schraube am Lenkhebel richtung Lenkgestänge denn das hatte ich Dussel vergessen und hab sie inner Kiesgrube verloren Rolling Eyes

    Und die Madenschraube am Mitnehmer vom Hauptzahnrad richtung Heckdiff Auch kurz rausdrehen und mit Sicherung versehen die lößt sich ab und zu Wink mehr habe ich bisher noch nicht nachgearbeitet Very Happy

    MfG Phillip und allen eine ruhige Nacht Very Happy
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    wilgut
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 06.04.2014
    Beiträge: 181
    Wohnort: Graz

    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 05:25    Titel:
    HI

    Welchen Lader und Lipos könnt ihr mir empfehlen.

    lg
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 719

    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 06:42    Titel:
    Ich würde Dir auch den Thunder Tiger MT4 G3 empfehlen. Der Truck für den vernünftigen Einstieg. Qualität von Thunder Tiger, preislich sehr attraktiv. Was besseres für den Preis wirst nicht finden.

    Fürs Kind wäre eigentlich ein Großer Summit genau das richtige. Kommt überall hin, ist wasserfest, tolle Optik und dank des schaltbaren Getriebes auch nicht so schnell. (Habe selbst 2 Stück da, alle Kids lieben den Summit). Da es aber in der Preisklasse bis 150,-€ sein soll, scheidet er leider aus. Kann dir hier zB den Thunder Tiger Phoenix XT Truggy empfehlen. Preislich im Rahmen, erprobtes Chassis (ehemals Asso B3 / T3). Relativ stabil (habe den Phoenix XB Buggy davon. Liegt schön auf der Piste und ist recht zuverlässig. Es gibt hier die Brushed, sowie die Brushless Ausführungen. Je nach Geschmack und Geldbeutel. Als Einsteigerauto für ein Kind reicht der Brushed locker aus. Lieber langsamer und erst mal fahren lernen.

    Von einem Allradgetriebenem in der Preisklasse um 150,-€ würde ich dir abraten. Allradchassis brauchen doch einiges mehr an Leistung. Meißt sind dann die verbauten RTR Systeme doch etwas überfordert. Da kostet ja eine passende Combo schon an die 150,-€. Deshalb würde ich doch lieber beim 2WD bleiben. Weiterer Vorteil eines 2WD ist der einfache Aufbau.

    Für den Lader würde ich etwas mehr investieren. ZB den unter vielen Labels vertriebenen 2x200W Duo Lader. Gibts zB von CS, Voltcraft etc... Genug Leistung um den 4s Akku für den 1:8er zu laden (unter 100W würde ich an 4s nicht anfangen) und der Sohnemann kann seinen auch gleich mitladen. Dazu ein Netzteil ab 20A. Gibts zB die von SkyRC, Hitec, eFuel...

    Lipos reichen normalerweise die günstigen Zippys vom Chinesen um die Ecke (PN, falls du einen Link willst). Wenn du hier etwas mehr und in DE ausgeben möchtest, die SLS Zellen sollen ein sehr gutes P/L Verhältnis haben (hab die selbst aber noch nicht probiert).
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 07:00    Titel:
    Thunder Tiger XB oder XT ist schon zu empfehlen, da hat er recht.

    Ich wollte erst für meinen Sohn den Sparrowhawk XXT nehmen. Macht schon einen soliden Eindruck. Beim Sparrowhawk XXT finde ich, dass der 4WD-Antrieb und die Bestückung des Shassis recht gut ist. Ok, der kostet auch ein klein wenig mehr, aber dafür bekommst du auch mehr. Der XT, also die Brushed-Variante ist nicht schlechter, eben nur langsamer, dafür 50 Euro billiger.
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 421
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 08:15    Titel:
    Hallo,
    mit dem Sparrowhawk XXT habe ich in 2010 angefangen.
    Funktioniert sehr gut, ist stabil und macht Spaß, kann ich auch empfehlen.
    Ich hätte dafür auch noch ein umfangreiches Ersatzteilpaket günstig abzugeben Laughing
    (Teile, die ich nie benötigt habe, das Meiste OVP). Habe das Auto letztes Jahr verkauft, weil ich 1:8 fahren wollte.
    Gruß Andreas
    _________________
    Der Unsterbliche: Robitronic Hurricane mit castle XLX und TP 4070 4D 2050kV (Fluxkompensator) @ 2x3s SLS 5000 40/45C Smile
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4317
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 10:45    Titel:
    Stimmt: der Summit im ersten Gang ist tatsächlich das beste Fahrzeug für Kinder Wink
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 719

    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 11:37    Titel:
    Den Brushlessregler im XXT finde ich etwas zu klein dimensioniert (falls da noch der BLC-40 verbaut wird). Der geht öfter mal kaputt. Im 2WD allerdings absolut problemlos.
    Nach oben
    Prokktor
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 31.08.2011
    Beiträge: 400
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 13:13    Titel:
    Groß:

    In rauerem Gelände muss es etwas größer sein, da wäre der Traxxas Slash 4x4 (LCG oder nicht) für mich das Minimum, der ist extrem Anfängerfreundlich, vielseitig und eins der unzerstörbarsten Modelle die ich kenne.
    Die anderen vorschgschlagenen Modelle sind entweder zu klein oder 1/8er Modelle, die sind an sich super aber eben auch teuerer. Der Anschaffungspreis ist das eine, aber 1/8er gehen aufgrund des höheren Gewichts oft schneller kaputt (mehr Masse beim Crash) und brauch auch so mehr Zubehör (z..B. 2 Fahrakkus statt einem)

    Der kleine:

    Puh 150€ Geländetauglich... gute Frage... das wird wohl was von Tamiya/Reely/Carson/Ansmann werden müssen, da kenn ich mich nicht aus. Ich hatte mal den Reely Blue Tanga/Tamiya DF03, damit war ich sehr glücklich trotz des günstigen Preises. Als 1/10er Buggy aber nicht extrem Geländetauglich. Traxxas Rustler bzw HPI Firestorm sind da so gute Einstiegsmodelle, allerdings nicht für 150€.

    Gebraucht:

    Von gebrauchten Modellen würde ich aber grundsätzlich abraten, da ist immer was dran was gemacht werden muss, und als Anfänger hat man keine Ahnung fährt los und macht noch mehr kaputt... wird am Ende oft teuer als Neukauf.


    Zubehör:

    Als Ladegerät kann ich tatsächlich die billigen empfehlen, ab 20€ bekommt man das Imax B6 / Titan B6 / Hk Eco 6. Als 12V Netzteil tut es ein altes PC Netzteil.
    _________________
    E-Revo (Licht,2Gang,6S Tekin+Lehner,Gyro)
    Slash 4x4 LCG (Hupe,3S Dynamic 8,Gyro)
    HPI Vorza (6S FluxTork, Gyro)
    Slash 4x4 verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=014OPYBL32E)
    HPI Firestorm Flux verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=LzG0hCA8MnY)
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 15:47    Titel:
    Der Hothamer 2 mag zwar nen 1:10er sein, aber er ist größer als ein normaler, denn er ist:

    Länge: 450mm
    Breite: 320mm (meiner mittlerweile 350mm durch fette Schlappen Very Happy)
    Bodenfreiheit: knapp 50mm!!!

    Und mein HotHammer ist bisher auch unzerstörbar!!!
    Obwohl ich damit sehr häufig Skatepark fahre.

    Ich fahre mit meinem HotHammer auch gerne mal über nen Acker wo fette Traktorspuren sind und ich hab keinerlei Probleme mit Umkippen, Instabil beim fahren, aufsetzen des Chassis oder sonst irgendwas.

    Und für den kleinen den Vaterra kostet zwar 165€ aber für 15€ mehr bekommt der kleine ne Funke nen Brushless Set und auch ne gute Geländegängigkeit Very Happy
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Einsteigerberatung » Neuling braucht Hilfe » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Brauche Hilfe - Lenkung Programmieren e-revo 1/16 alfr-ed 3 16.02.2019, 14:12
    Keine neuen Beiträge Bitte um Hilfe lackner07 2 13.10.2017, 12:07
    Keine neuen Beiträge RC-Neuling stellt sich vor. RC-Neuling 1 11.04.2017, 21:34
    Keine neuen Beiträge Hilfe bei der Kaufentscheidung die tausendste;-) pacama 11 25.09.2016, 19:22
    Keine neuen Beiträge Brauche Hilfe mit Slash 4X4 Tyru 5 14.04.2016, 21:36

    » offroad-CULT:  Impressum