RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Project 6S 1:8

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Project 6S 1:8 » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    daSilvaRC
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.12.2014
    Beiträge: 541

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 11:43    Titel:
    ich habe das mal getestet, relativ vergleichbar im speedrun.
    natürlich keinen ganzen akku.

    der Tenshock war im gleichen Maße schneller, wie er eben auch wärmer war. das war minimal. denke die 20° Unterschied bei nem ganzen Akku (5000mah) sind nicht unrealitisch- wobei man sagen MUSS das die TS diese temperaturen haben können!
    (habe den TS x802L auf 160kmh gefahren war handwarm.)
    Nach oben
    Mr.Green
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 12.09.2015
    Beiträge: 13
    Wohnort: BT

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 12:21    Titel:
    Also was die Truggys angeht, so kämpfen die wohl alle mit den Wheelies.....ob das nicht nervt? Also mich bestimmt, den ich möchte vortrieb im Sand und nicht ständig auf der HA Richtung Himmel fahren. Die Buggys mit Sandpaddels und 4WD scheinen das besser umzusetzen.

    Was den Motor angeht, so denke ich ein 22er Lehner oder Tenshock oder Neu 15er wäre doch mal eine engere Wahl oder?

    was mach ich nun wegen der Basis....der Finger zuckt schon seit Gestern mit dem Bestelllen....

    entweder Truggy oder Buggy Losi 8ight 3.0

    schlimm solche Entscheidungen....Lach
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 12:52    Titel:
    Truggies wheelen wegen der grösseren Räder grundsätzlich mehr, ja.

    Wobei man zu meinem Auto im Video sagen muss, dass diverse Faktoren die Wheelies verstärken:
    - Alter ST-1 / MT4G3 mit kurzem Radstand und Gewichtsverteilung recht weit hinten (modernere Truggies sind meist ca. 2cm länger und das Gewicht ist mehr nach vorne verteilt)
    - Grössere 165mm Räder (normal sind ca. 150mm bei Truggies)
    - 2 Millionen cst Difföl im Center-Diff, also quasi fast komplett gesperrt.
    - Die Torque Control ist so eingestellt, dass es wheelt (ich mag das so), man kann das Drehmoment auch so einstellen, dass es nicht mehr wheelt (Torque Control hat übrigens nur Castle und Tekin.)


    Edit:
    Hier noch ein paar Videos von einem Tekno Truggy mit TP4070:
    https://www.youtube.com/watch?v=LxDdeHA6FCk
    https://www.youtube.com/watch?v=By9DQsUCuuY
    https://www.youtube.com/watch?v=3lWPM2qtiB8
    Nach oben
    Christian94
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 23.08.2014
    Beiträge: 87
    Wohnort: Deutschland

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 13:44    Titel:
    Ja das wheelen kannst du mit Einstellungen am Regler (z.B. beim Mamba Monster via Castle Link sehr einfach am PC), Difföl und Gewichtsverteilung schon stark kontrollieren.
    Ich würde zum Truggy raten. Was übrigens auch gegen den Buggy spricht ist folgendes: der Antriebsstrang hat ein so kleines Trägheotsmoment, vor allem wegen den kleinen Rädern, dass die Motoren an 6s sehr hoch drehen können. Ich habe mir schon mehrere Motoren in Highspeedsetups im Buggy zerschossen weil die Magnete einfach gebrochen sind. Ich kann mir das nur durch die hohe Fliehkraft erklären. Die angegebenen Drehzahlgrenzen halten die leider auf Dauer (hier reichen mehrere Sekunden Vollgas bei einem extremen Setup) nicht aus. So ist mir auch mein Castle 1717 kaputt gegangen. Im Truggy auf über 120 kmh kein Problem. Aber ein mal im Buggy und schon bei knapp 100 Motor kaputt.

    Gruß Christian
    Nach oben
    daSilvaRC
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.12.2014
    Beiträge: 541

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 14:09    Titel:
    https://www.youtube.com/watch?v=jdEoAzDyf74&index=18&list=PL7KSpJTOkoaiC82KT01OOx7-VSmfDnF4l
    Nach oben
    Mechanic
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 14.09.2014
    Beiträge: 78

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 14:20    Titel:
    Der Vorza ist sehr, sehr robust.

    Allerdings sind 6s bei nem Buggy schon ne Nummer. Der Verschleiß nimmt zu... .
    _________________
    MfG,
    M.

    ________________
    Trophy, Vorza Flux Buggy
    Nach oben
    Christian94
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 23.08.2014
    Beiträge: 87
    Wohnort: Deutschland

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 14:52    Titel:
    Du hast ihn wenn er 160 geht wahrscheinlich so lang untersetzt, dass der Motor wieder genug Widerstand hat. Ich nehme mal an das war der Tenshock X802L? Vielleicht halten die Tenshocks auch mehr Drehzahl aus. Ich hatte den X812, also den Buggymotor, im Truggy. War damit schon sehr zufrieden. Die großen 'L' Motoren von Tenshock sind sicher keine schlechte Wahl.

    Kleiner Nachtrag zum Thema Buggy vs. Truggy:

    Das dir die Entscheidung nicht zu leicht fällt noch ein Buggy Pluspunkt Wink
    Buggys sind erfahrungsgemäß stabiler als Truggys. Liegt einfach an der kompakteren Bauform. Kürze Hebel halt eben. Denke das werden die anderen bestätigen können?

    So oder so würde ich dir aber noch mal zum Nitro Kit + Umbausatz raten, falls es ein Losi wird. Du kannst dir natürlich auch das Elektro Kit kaufen aber dann musst du wahrscheinlich basteln. Ich kenne an 6s Lipos in der Größe nur die Hacker Eco X Reihe, die so kurz sind, dass sie in das kleine Akkufach passen. Ich weiß nicht wie es dir geht aber ich bin nicht so gerne eingeschränkt was die Akkuwahl angeht Cool

    Gruß Christian
    Nach oben
    Mr.Green
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 12.09.2015
    Beiträge: 13
    Wohnort: BT

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 18:15    Titel:
    Okay, das waren jedenfalls schon mal wieder ein paar hilfreiche Tipps. Danke Jungs.

    Jetzt mal ne andere Frage, was spricht den eigentlich gegen einen Regler von MGM ? Zumindest die großen im 1:5er Bereich machen ihre Arbeit doch sehr gut.

    Wie wäre es z.b. Mit diesem hier?

    http://www.mgm-controllers.com/cars/speed-controllers-escs/tmm-16026-3-for-cars-x2-series-pro.html

    Ich werde heute noch der Firma Lehner mal ne Mail senden und erfragen welcher Motoren Konstellation sie mir empfehlen können für mein Vorhaben.

    Ist wird dann wohl die Truggy Version! Werde jedenfalls den Wagen wie auch meine großen mit 4 Sandpaddels betreiben. Bin gespannt was der antriebsstrang so her halten wird und überhaupt das ganze Fahrzeug.
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 19:05    Titel:
    Der Regler ist mit 200A Peak current angegeben, das könnte etwas knapp werden (weiss nicht, wie genau bzw. über- oder untertrieben deren Angaben sind). Der Mamba Monster ist zwar auch nur mit 120A angegeben, aber da weiss ich aus eigener Erfahrung dass der das aushält.

    Würde wenn schon MGM, dann gleich den 8s 250er nehmen und auf 8s gehen, da hast Du auch in Bezug auf die Akkus noch etwas Reserven, ein 6s 5000er ist mit dicker Motorisierung schon ziemlich am Limit im Truggy.

    Ansonsten findet man in Foren kaum was über MGM, keine Ahnung wie die so sind. Auf jedenfall jede Menge coole Features.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 20:14    Titel:
    Ad buggy: sind stabiler, aufgrund der kuerzeren schwingen, leichteren raeder. Antriebsstrang daher auch weniger anfaellig. Auch meine erfahrung. Aber mit nem 1:8er buggy wuerde ich nicht in eine kiesgrube gehen. Den wuerfelt es bei jedem stein.

    Ad mgm: mgms wuerde ich nur ab 10s aufwaerts in betracht ziehen, da es sonst kaum brauchbare alternativen gibt. Solange du bei bis zu 6s bleibst (was im power truggy auch gut reicht) gibt es genuegende guenstigere alternativen, die ihren job sehr gut erfuellen (xerun 150a ... Wird auch in guenstigen rtr 1:5 verwendet bzw castle monster od xl2). Beim mgm konnte ich mich nie mit der dosierbarkeit der bremsen anfreunden. Kommt einem vor wie alles oder nichts.Wenig bremsen es tut sich nix und ab einem gewissen druckpunkt wirft das chassis einen anker und die raeder blockieren). Laesst sich zwar mit der bremsintensitaet per software einstellen, aber da finde ich die castle regler deutlich besser (schoen proportional beim bremsen). Obelix hier im forum faehrt im five den mgm250 und wenn ich mich nicht taeusche auch noch einen mgm im aelteren mbx5t. Ja und reparaturen sind etwas zach. Sonst stabile, kuehllaufende mit vielen einstellmoeglichkeiten gesegnete regler

    Vielleicht kann obelix ja auch noch was zu den lehnern im offroader schreiben. Im 1:5er ist der 3080er eine diva. Aber die kleineren haben in den 1:8er wenn ich mich recht entsinne immer brav gewerkelt ... Die mit lueftung muss man halt etwas bearbeiten damit der rotor nicht ex geht beim offroaden.

    Wheelen bekommt man bis zu einem gewissen grad mit torque control (castle drehmomentbegrenzung) in den griff. Reifen (aufblaehen + masse) spielen da
    auch viel mit. Langer radstand hilft sowie mehr gewicht auf der vorderachse. Mantis war ein truggy mit kuerzerem radstand und diesbzgl recht anfaellig.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Project 6S 1:8 » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge [Wiedereinsteiger] Project: Savage Eigenbau x77 35 03.07.2013, 10:07
    Keine neuen Beiträge Project Overkill Phase 3 soundmaster 1 19.02.2013, 01:44
    Keine neuen Beiträge a new project.......fwd buggy Mango 10 15.04.2012, 09:53
    Keine neuen Beiträge Ultimate-Brushless-Project 1/6 teh_rob 143 11.01.2012, 19:43
    Keine neuen Beiträge Ultimate Brushless Project - 1/5 EVO *discontinued* Vespacrosser 24 06.11.2011, 15:39

    » offroad-CULT:  Impressum