RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Stecker auf eine Basis bringen

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Stecker auf eine Basis bringen » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Blebbens
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 01.10.2011
    Beiträge: 155

    BeitragVerfasst am: 10.11.2015, 22:05    Titel: Stecker auf eine Basis bringen
    Hallo zusammen,

    Vor kurzem habe ich mir einen Racing-Quadrocopter (3S) zusammen gebaut. Hier ist eigentlich ein XT60-Stecker der eindeutige Standard, weshalb meine LiPos auch alle XT60 nutzen.

    Vor kurzem dann habe ich meine alten brushed-RC-Cars re-aktiviert (7,2 V NiCd). Diese nutzen eigentlich allesamt diese grünen, 6-Pin-Stecker ((4 hochkant, 2 senkrecht), dessen Namen ich nicht kenne.

    Meine ganz alten Rennboote hingegen nutzen scheinbar die alten Tamiya-Stecker (2S-LiPo oder 9,6V NimH).

    Gerne würde ich alle Fahrzeuge und alle Akkus sowie Ladegeräte mit denselben Steckern ausrüsten.

    Demnächst sollen noch dazu kommen: 2 Buggies (2S), 1 Rally-Auto (2-3S).

    Nun bin ich mir ganz unsicher, worauf ich setzen sollte. Ich tendiere stark zum XT60-Stecker, habe aber auch noch viele XT30 herumliegen.

    Macht man bei der Vereinheitlichung auf XT60 etwas falsch ? Kann dieser Stecker diese Lade- und Nutzströme ab ?
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4512
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 10.11.2015, 22:47    Titel:
    Ich hab den XT60-Stecker erst vor kurzem im beruflichen Umfeld entdeckt. Dort setze ich bei einem Projekt gleich alle 3 XT-Steckertypen (XT30, XT60 und XT90) ein und bin sehr zufrieden. Nach so einer Steckverbindung habe ich über Jahre gesucht.
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 11.11.2015, 06:45    Titel:
    Der Grüne ist ein MPX oder Multiplex-Stecker.
    Der XT60 ist den Multiplex- und Tamiyasteckern haushoch überlegen, von daher spricht nichts dagegen. (Bei den Tamiyas ist das aber auch nícht schwer. Die einzige lösbare Verbindung die schlechter ist ist "zusammendrehen und Klebeband drummachen" Wink )
    Für die Buggies und den Rally hängts von der Größe ab, wenns 1:10er sind passt das noch gut. Und auch nicht allzu schwere 1:8er sollten noch damit gehen.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Stecker auf eine Basis bringen » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Gibt es eine 1:8 Truggy Rennszene? patricknelson 1 10.04.2017, 14:59
    Keine neuen Beiträge HOBBYWING COMBO EZRUN MAX8 150A T-Stecker Motor SL-4274-2200 Offroad Hawk 6 10.12.2016, 17:02
    Keine neuen Beiträge Welcher Stecker passt am besten? Blebbens 5 05.03.2016, 11:04
    Keine neuen Beiträge Traxxas iD Stecker auf XT90 mit Balancer umbauen? Topper 2 20.02.2016, 16:04
    Keine neuen Beiträge Ladegerät Stecker Giant 2 06.02.2016, 14:25

    » offroad-CULT:  Impressum