RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Summit 1/8 Lenkung

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Summit 1/8 Lenkung » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Gerhard
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 01.10.2009
    Beiträge: 136
    Wohnort: Klagenfurt - Austria

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 11:40    Titel: Summit 1/8 Lenkung
    Hallo zusammen,
    ist bei Euch die Lenkung, wenn die beiden Servos abgeschraubt sind, leichtgängig oder eher schwergängiger ?
    Mir kommt es bei meinem etwas schwergägngig vor. Habe gestern beim 2. Lenkservo ein neues Getriebe verbauen müssen, vor 1 Monat war das vom anderen kaputt (Karies).
    Nun mache ich mir Gedanken ob es mit der Schwergängigkeit der Lenkung zusammenhängen könnte oder eben einfach nur ein Verschleissteil ist, das Getriebe ist ja nur aus Kunststoff und hat bei beiden nun ohnehin 1,5 Jahre gehalten. Die Kosten sind ja eher marginal, der Arbeitsaufwand zum Austausch auch nicht weltbewegend, aber trotzdem lästig.
    Tipps und Infos dazu wären hilfreich, danke,
    Gerhard
    _________________
    HPI Vorza 6s
    Speedfighter X 4s
    XSTR Buggy brushless 3s
    HSP Brontosaurus brushless 3s
    Tamyia F103 2s
    Traxxas Summit 1:8
    Nach oben
    Scholfi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 10.07.2012
    Beiträge: 338
    Wohnort: 75015 Bretten

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 12:32    Titel:
    Sollte eigentlich schon nicht so schwer gehen. Die Servos haben mit dem Gewicht und den großen Rädern ja schließlich schon genug zu tun.

    Ich würde da als erstes mal schauen, ob die Lagerschalen für die Kugelköpfe an der Radaufhängung (Pivot-Balls) zu fest angezogen sind. Sonst nach und nach demontieren und die Ursache finden (Kugelköpfe / -pfannen am Gestänge, Lager am Lenkpfosten usw.)
    _________________
    Gruß Peter

    Viele Antworten gibt es bei Facebook. Gute Antworten gibt es hier im Forum!

    RC-HeliCar - mein Blog über RC-Offroader von Axial, HPI, Kyosho, ThunderTiger, Traxxas und Vaterra
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 12:58    Titel:
    Geht ganz leicht bei mir, fast schon von alleine durch das Reifengewicht.
    Die Stangen hast du auf die Servoposition angepasst? Nicht das die Dinger gegeneinander arbeiten...
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Gerhard
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 01.10.2009
    Beiträge: 136
    Wohnort: Klagenfurt - Austria

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 13:17    Titel:
    @scholfi: ja, das wird es dann wohl werden als nächste arbeit dies alles zu überprüfen, kann ja nur so was sein

    @amigaman: ja klar habe ich das, sie surren gar nicht (mehr) bei Nullstellung. Ich habe aber geschrieben bei abmontierten Servos, also ohne.
    _________________
    HPI Vorza 6s
    Speedfighter X 4s
    XSTR Buggy brushless 3s
    HSP Brontosaurus brushless 3s
    Tamyia F103 2s
    Traxxas Summit 1:8
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 05.08.2015, 13:47    Titel:
    Das hab ich schon verstanden.
    Ich hab meine vor kurzem gewartet, da hatte ich auch alles ab, und da fallen die Räder von allein rüber, wenn man den Wagen kippt.
    Es geht also schlackerfrei und vom Eigengewicht her.
    Wenn du Kraft aufwenden musst, ist das Verlust.

    Und mit den Armen schrieb ich nur, weil das ein gern gemachter Fehler ist, wenn man an den Servos schraubt.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Gerhard
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 01.10.2009
    Beiträge: 136
    Wohnort: Klagenfurt - Austria

    BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 08:07    Titel:
    Gestern Abend nochmal drübergegangen und Problem gefunden:
    Die schwarzen Kunststoffkappen (die unter den blauen Abdichtungen) die mit dem grauen Spezialschlüssel von aussen reingeschraubt werden waren zu fest angezogen, jeweils bei allen vieren (pro Achse zwei) eine halbe Umdrehung oder so raus und nun geht meine Lenkung auch total leicht. Ich denke meine Servos werden es mir danken und so schnell werde ich kein Austauschgetriebe mehr benötigen Smile.
    _________________
    HPI Vorza 6s
    Speedfighter X 4s
    XSTR Buggy brushless 3s
    HSP Brontosaurus brushless 3s
    Tamyia F103 2s
    Traxxas Summit 1:8
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 09:08    Titel:
    Ja, da gilt es das Gleichgewicht zwischen "zu stramm" und "zu schlackerig" zu finden.
    Das sind übrigens die Lagerschalen für die Pivot-Balls, die oben erwähnt wurden Wink
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Gerhard
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 01.10.2009
    Beiträge: 136
    Wohnort: Klagenfurt - Austria

    BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 09:31    Titel:
    Ja genau, die Lagerschalen meinte ich Smile.

    Aber immerhin habe ich es so beschrieben dass man versteht was ich meinte Smile.

    Ach so, genau, stand ja ohnehin oben bei der 1. Antwort, habe ich wohl überlesen *sorry*

    Danke auf jeden Fall, immer wieder tolles Forum hier Smile !!
    _________________
    HPI Vorza 6s
    Speedfighter X 4s
    XSTR Buggy brushless 3s
    HSP Brontosaurus brushless 3s
    Tamyia F103 2s
    Traxxas Summit 1:8
    Nach oben
    Scholfi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 10.07.2012
    Beiträge: 338
    Wohnort: 75015 Bretten

    BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 09:38    Titel:
    Die kann man dann hinten auch gleich mal kontrollieren. Dort ist zwar nur die Federung / Dämpfung betroffen. Aber wenn die schwergängig ist, ist es auch nicht so toll.
    _________________
    Gruß Peter

    Viele Antworten gibt es bei Facebook. Gute Antworten gibt es hier im Forum!

    RC-HeliCar - mein Blog über RC-Offroader von Axial, HPI, Kyosho, ThunderTiger, Traxxas und Vaterra
    Nach oben
    Gerhard
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 01.10.2009
    Beiträge: 136
    Wohnort: Klagenfurt - Austria

    BeitragVerfasst am: 06.08.2015, 14:25    Titel:
    Hinten werde ich es auch noch kontrollieren, sicher ist sicher.
    _________________
    HPI Vorza 6s
    Speedfighter X 4s
    XSTR Buggy brushless 3s
    HSP Brontosaurus brushless 3s
    Tamyia F103 2s
    Traxxas Summit 1:8
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Summit 1/8 Lenkung » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Summit Reifeneinsatz und Klener Schattenparker 8 27.01.2017, 22:02
    Keine neuen Beiträge Traxxas - Endzeit Summit Backfisch 28 22.12.2016, 18:41
    Keine neuen Beiträge Summit LT Jeep FranzP 26 05.12.2016, 13:11
    Keine neuen Beiträge Summit Scorpion MK1 FranzP 57 17.11.2016, 21:41
    Keine neuen Beiträge Akkus und Summit Schacht FranzP 9 04.11.2016, 15:59

    » offroad-CULT:  Impressum