RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Aqroshot - Einstieg in die RC Car Welt

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Aqroshot - Einstieg in die RC Car Welt » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 22.02.2016, 11:35    Titel: Tamiya Aqroshot - Einstieg in die RC Car Welt
    Nachdem ich geklärt hatte was für eine Fernsteuerung für meinen Sohn (6J -> bald 7J) von der Größe adäquat wäre habe ich etwas herumgeforstet was für eine Auto für ihn überhaupt in Frage kommt. Klar war ... es muß ein Bausatz sein, damit wir das Teil gemeinsam aufbauen können. Tamiya ist diesbzgl ein "no brainer", denn da findet sich immer was nettes. Aus Fahrdynamischen und Stabilitätsgründen schien mir ein Stadium am sinnvollsten. 2WD, der Einfachheit (beim Aufbau/Reparaturen) wegen.

    An einem Abend wurde das Chassis in Koop aufgebaut. An 2 weiteren Abenden wurde die Karo besprüht und beklebt.

    Ganz nach Anleitung:




    Zunächst sind wir mal mit den orig Reifen kurz auf Aspalt gefahren. Ziel war aber von Anfang an, das Teil muss auf der Wiese wie "Papas" Autos fahren können.

    Im Fundus hatte ich noch so was ähnliches wie Blitzer Beetle Hinterreifen


    Damit waren dann auch Ausflüge auf der Wiese "kein Problem" mehr. Allerdings hatte der Baukasten Motor kein leichtes Leben aufgrund des größeren Durchmessers. Akku wurde leicht warm und die Fahrzeit war bescheiden.

    Nach ca 5-6 Fahrten flog die Tamiya Blechbüchse daher raus und wurde gg eine "alte bewährte" BL Kombo getauscht: Genius 70 Regler + Neu 1110 2.5D (3350kv) Motor mit putzigen 29mm Durchmesser und 45,7mm lang


    Damit ging es schon deutlich flotter voran und vergessen waren die Sorge um die Motortemperatur. An 2s merkt man kaum, dass der Motor überhaupt warm wird. Effizientes kleines Motörchen. Fahrzeit passte nun wieder.

    Am Chassis wurde kaum was modifiziert. Die CVA Dämpfer wurden mit anderen Dichtringen versehen, nachdem die originalen (schwarzen) viel zu streng gingen und das "Losbrechmoment" eine Katastrophe war. Das Dämpferöl von Tamiya habe ich wieder rausgeworfen, nachdem es bei 10°C daussen ziemlich zäh wurde. Nun ist ein 200er drinnen. Jetzt sitzt das Chassis schön wiech in den Federn uns bügelt deutlich besser über unebenheiten.

    Zu den Akkus: Basis sind Konion 18650er 1100mAh Zellen. Diese quäle ich schon lange (im 1:8er Buggy ursprünglich, Mantis Truggy, Crawler, andere Tamiyas usw). Haben schon einige Zylen hinter sich ... die stammen vom Juni 2007 und wurden aus einem Bosch Akkuschrauberpack entnommen (da waren 20stk drinnen). Mittlerweile habe ich diese wieder etwas umkonfiguriert ... nunmehr auf 2s3p. Hatte im Fundus noch einen Bosch Schrauberpack herumliegen (der schon seit Ewigkeiten herumlag) und da habe ich gleich noch weitere 3 Akkupacks konfektioniert. Zellen waren bei Entnahme bei ca 3,5V.

    Zur Verfügung stehende Akkupacks (mit 2 18650er Zellen zur veranschaulichung ... mitllerweile gibt es die Teile mit 3500mAh)

    -> mit einem Akkupack gehen sich ca 14m bei beherztem Fahren aus (ca 3000mAh können reingeladen werden)
    -> Die Akkus kann man ohne Bedenken leer fahren ... wenn der Regler anfängt zu husten, dann sind die Akkus auf ca 7V runter. Sprich Kinder sicher.

    Nachdem der Regler auch 3s und 4s abkann (genau so wie der Motor) ist Steigerung möglich. Bei einem kurzem Test auf einer Wiese offenbarte sich sofort, dass 2S ideal sind. 3s ist mit der leichten Vorderachse schon nicht mehr fahrbar. Geschweige denn 4s. Macht dann nur noch Männchen. Dazu bräuchte es schwerere Reifen vorne (bzw mehr Gewicht auf der Vorderachse). Wichtig ist mal, dass mein Sohnemann die 2s gut beherrscht. Am meisten machts ihm Spaß wenn er mit meinem 1:8er zusammen fährt. Je mehr die 2 Auto "kontakt" haben, desto lustiger. Mal schauen wie viel der Aqroshot abkann. Als ich das Teil mal mit 2s getestet habe ich es schon geschafft, das Chassis vorne zu brechen (als mal ein "Ast" im Weg war). Ist mit Kabelbinder und Kleber gefixt und funktioniert. Ansonsten scheint das Teil recht stabil zu sein, da schon einige Einschläge mit den Vorderreifen schadlos mitgenommen wurden.
    Nach oben
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 22.02.2016, 13:32    Titel:
    Klasse geschrieben! Mach bloß weiter.
    Mag die Tamiya`s. Schöne Bausätze und Spaßautos. Grad für den Ersteinstieg beim Nachwuchs super geeignet.
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 447

    BeitragVerfasst am: 22.02.2016, 22:36    Titel:
    Ja, die Tamiya Bausätze sind echt klasse für den Einstieg, mein Sohnemännchen hatte einen Desert Gator in dem Alter bekommen. Gut zu fahren, leicht zu schrauben und übersichtliche, robuste Technik. Gute Wahl!
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 22.02.2016, 23:58    Titel:
    Wie immer ein klasse Bericht.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 23.04.2016, 11:17    Titel:
    Den Tamiya werde ich einstellen. Hat gut gedient ... mehr mir als meinem Sohn zugegebenermaßen. Nachdem ich an Stadiums gefallen gefunden habe geht es weiter mit einem Asso T4.2.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 23.04.2016, 11:36    Titel:
    othello hat Folgendes geschrieben:
    Den Tamiya werde ich einstellen. Hat gut gedient ... mehr mir als meinem Sohn zugegebenermaßen. Nachdem ich an Stadiums gefallen gefunden habe geht es weiter mit einem Asso T4.2.


    Sehr schön. Machst du wieder einen Bericht?
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Aqroshot - Einstieg in die RC Car Welt » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Projekt TAMIYA TXT-2 Agrios Soundstream 3 29.10.2017, 13:12
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 16:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 11 08.04.2017, 12:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 5 31.03.2017, 10:35

    » offroad-CULT:  Impressum