RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya DT-03 Tuning Tipps

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya DT-03 Tuning Tipps » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    nikosmegas
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 04.05.2009
    Beiträge: 71

    BeitragVerfasst am: 07.05.2015, 17:50    Titel: Tamiya DT-03 Tuning Tipps
    Hi Leute,

    Ich hab mir einen Tamiya DT-03 als Bausatz zugelegt und ihn auch zusammengebaut. Super Teil für den Preis.

    Allerdings gibt es doch ein paar Kleinigkeiten die mich stören wie z.B die Stoßdämpfer aus Plastik.. Da hab ich mich mal direkt schlau gemacht was die Tuning Teile von Tamiya kosten und war direkt geschockt! Knappe 90 € sollen die kosten :O

    Anbei auch direkt meine Frage. Kann ich da auch andere nutzen die passen würden? hat da jemand Erfahrung mit gemacht?

    Würde mich auch über weitere Tuningtipps freuen falls einer von euch noch was beisteuern kann!

    Ich danke schonmal für eure Zeit!
    Nach oben
    diforce
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2009
    Beiträge: 369
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 07.05.2015, 18:38    Titel:
    und was stört dich an den Kunstoffdämpfern ? Die Optik ?

    Die Kunstoffdämpfer von Tamiya sind sehr gut und vielen billig Alu-Dämpfern überlegen!
    Der DT-03 ist ein Einsteigerchassis, du wirst kaum Unterschied merken auch mit Dämpfern für 90€ Wink
    _________________
    Ansmann X8e (Team C T8e) /Trackstar 2350KV/ Trackstar SC120A/Absima ACS1614SG
    Mad Force (Semi-Scaler) /Turnigy 1000KV Outrunner
    Nach oben
    Raphael
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 05.09.2010
    Beiträge: 394
    Wohnort: 42 77 61 68 61 68 61

    BeitragVerfasst am: 07.05.2015, 20:43    Titel:
    Sinnvolle Tuningteile für den DT03 sind:
    - Kugellager komplett
    - C-Hubs an der Vorderachse aus Alu (Haltbarkeits-Tuning)

    Dann irgendwann:
    - CVD Antriebswellen
    - Ein gutes Servo und der Hi-Torque ServoSaver
    - 17er und 19er Stahl-Ritzel mit
    - Ein 13,5t oder 17t Brushless-Combo (oder eine dranzulötender LiPo-Schutz plus einen Lipo-Akku)
    - evtl. andere Reifen - je nach Strecke/Untergrund

    Dann gehts ans weitere Fahren.
    Nach einiger Zeit können verschiedene Dämpferöle und/oder Federn und die Spurstangen sinnvolles Zubehör darstellen. Lass Dir damit etwas Zeit und frag andere Leute an einer richtigen Strecke.
    Kohlefaserdämpferbrücken und Stabis sind nicht zwangsweise nötig. Die Teile ergeben erst dann wirklich Sinn, wenn Du so gut fährst, dass Du wahrscheinlich eh ein besseres Modell möchtest.

    Am Besten, die organisierst Die einen DT02 MS. Da sind alle baugleichen Tuningteile für das Fahrwerk drin und Dämpfer und Kugeldiff obendrein

    Es kann gut sein, dass du zu einem so fortgeschrittenen Zeitpunkt folgende weitere Wege einschlagen wirst:
    - Besseres Modell (Asso T5(M), Losi 22, KyoshoRB6, TRF, ...)
    - Ganz anderes Modell, wie Truck, 4WD buggy, Crawler, PanCar, Touring, was-auch-immer (ist ähnlich wie mit neuen Handys. Nach höchstens einem Jahr will man wieder ein neues)
    - Vielleicht aber auch kein Bock mehr
    _________________
    Short Course - Übersicht der Radstandards
    42 65 61 72 20 48 61 77 6b 0d 0a 44 42 2d 30 31 52 0d 0a 53 43 31 30 20 34 78 34 20 48 56 0d 0a
    57 65 72 20 64 61 73 20 6c 69 65 73 74 20 69 73 74 20 64 6f 6f 66 21
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 352
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 07.05.2015, 20:50    Titel:
    Auf der anderen Seite gibt es auch Leute, die hängen zehn Jahre oder länger an einem Modell... Laughing
    Wenn man auf Strecken und insbesondere Rennen fährt, ist das vielleicht etwas anderes. Ich fahre ja nur sinnlos durch die Gegend Laughing
    _________________
    Robitronic Hurricane mit castle XL 2 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace 5000 45C Smile
    Nach oben
    nikosmegas
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 04.05.2009
    Beiträge: 71

    BeitragVerfasst am: 08.05.2015, 16:48    Titel:
    hi und danke schonmal für die all antworten!

    mich stört die Optik nicht, allerdings federn sie nicht sonderlich gut.. eventuell brauch ich nur härtere federn?
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 694

    BeitragVerfasst am: 08.05.2015, 19:48    Titel:
    Die Dämpfer sind im Stock Setup doch recht annehmbar. Was stört dich denn an den Dämpfern? Wenn dir der Wagen zu weich ist, dann kannst du auch etwas härteres Öl nehmen. Nur halt nicht übertreiben, sonst überdämpfst du ihn schnell mal. Lieber langsam rantasten an sowas.

    Ansonsten was hier schon gesagt wurde. Kugellager sind Pflicht. Stahlritzel. Ein vernünftiges Lenkservo und eine vernünftige Funke sowieso. Wenns dann noch mehr sein darf noch einen Brushlessmotor. Mehr als 13,5T würde ich aber weder dem Regler, noch dem Chassis zumuten. Wenn du dann immer noch mehr willst, würde ich auf ein anderes Modell umsatteln. Denn dann gehts ans Diff, Antriebswellen, Spurstangen, Dämpferbrücken etc. Und im Endeffekt bleibts doch immer noch ein Fighterbuggy. Ist wie ich finde das Geld verschwendet. Lieber gleich in ein Wettbewerbsmodell investieren. Auch wenns ein Vorjahresmodell, oder ein gutes Gebrauchtes ist. Da kannst du dann auch die Funke, Servo, Motor und Lipo weiterverwenden.

    So als Tip. Gute Elektronik (Funke, Lenkservo) macht aus JEDEM Auto in Nullkommanix ein um Welten besseres Auto. Vorausgesetzt, du beschäftigst dich damit, und stellst auch alles penibel ein. Solche Elektronik kannst du über Jahre behalten und immer wieder verwenden. Egal ob Einsteigermodell, oder Wettbewerbsmodell. Das lohnt sich viel mehr als Jedes Bling-Bling Alu Teil.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya DT-03 Tuning Tipps » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 11 15.04.2017, 11:32
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum