RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya: Qualitätsprobleme oder einfach nur Pech?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Offtopic - Plauderecke » Tamiya: Qualitätsprobleme oder einfach nur Pech? » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    FL-Racingteam
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.03.2016
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 16.03.2016, 13:21    Titel: Tamiya: Qualitätsprobleme oder einfach nur Pech?
    Hi,

    ich habe ja schon berichtet, dass ich bei meinem (allerersten) Bausatz, einem Tamiya Durga DB01, ein falsches Diff-Riemenrad vorgefunden habe und die Diffs daher nicht fertig stellen kann.

    Da mir gestern aber meine bestellte Rutschkupplung, die in den Beiträgen dringend empfohlen wird, geliefert wurde, wollte ich mit dem Zusammenbau des Getriebes beginnen, damit irgendetwas weiter geht.

    Nun stellte ich fest, dass die beiden Gegenstücke für die Diff-Riemenräder, die Central Pulley 18T, ebenfalls fehlen.

    Jetzt frage ich mich langsam, ob Tamiya Qualitätsproblem hat, oder ob ich einfach nur Pech habe. Ist Euch etwas bekannt?

    Jedenfalls habe ich doppeltes Pech im wahrsten Sinne des Wortes. Der Verkäfuer teilte mir auf meine Reklamation zuerst mit, dass ein fehlendes Teil nicht seine Schuld sei, er mir aber aus "Kulanz" das Ersatzteil nachsenden wird. Von Gewährleistung hat er wohl noch nie etwas gehört...

    Gestern ist das Ersatzteil auch wirklich eingelangt. Leider zerbrochen, da der Verkäufer es einfach in ein herkömmliches Briefkuvert gesteckt hat, ohne jede Polsterung. Nicht gerade eine adäquate Verpackungsart für ein derart filigranes Teil.

    Nun bin ich gespannt, wie er auf meine zweite Reklamation reagiert, die ich gestern an ihn gesendet habe. Bislang habe ich zumindest noch keine Reaktion erhalten...

    Liebe Grüße,

    Volker
    Nach oben
    Leberwurst
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 05.09.2009
    Beiträge: 151
    Wohnort: Ravensburg

    BeitragVerfasst am: 16.03.2016, 14:35    Titel:
    Hi,

    ich hatte bisher nur einen Tamiya Bausatz und war von dem Preis-Leistungs-Verhältnis nicht überzeugend.
    Die Schraubenqualität war unter aller Sau (und scheint immer noch so zu sein).
    Ansonsten haben die Teile gehalten aber es war mir einfach zu viel Plastik für zu viel Geld.
    Andererseits hat man eine Top Ersatzteilversorgung so wie viele Tuningmöglichkeiten.

    Grüße
    Patrick
    Nach oben
    Ranger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.04.2009
    Beiträge: 185
    Wohnort: Marktheidenfeld

    BeitragVerfasst am: 16.03.2016, 22:23    Titel:
    Hi,

    spontan sehr ungewöhnlich, ich habe schon mehrere Tamiya Cars zusammen gebaut und hatte noch nie ein Fehlteil oder sonstige Probleme. Das die Schrauben "Kreuzschlitz" sind, störte mich bisher nicht. Tamiya Bausätze sind für Einsteiger oder Ab- und Zu-Fahrer gedacht. Wenn man "mehr" will kauft man Tamiya Hot Up Teile oder Ersatz-/Tuning-Teile anderer Anbieter (gibt es ja genug, und die werden schon wissen warum gerade für Tamiya Cars, sind einfach stark verbreitet, die Zielgruppe ist groß). Für Wettbewerbsfahrer gibt es bei Tamiya TRF oder andere Hersteller (Xray, Serpent und Co.).

    Zu deinem Problem: Suche einfach aus der Bauanleitung die neu benötigten Teile aus (oder Kopie der Anleitung und markieren) und sende diese direkt an Dickie Tamiya. Hier bekommst du auch Ersatz. Hatte ich einmal gebraucht (war allerdings bei einem Militärkit 1:35 und das vor über 15 Jahren Wink ) aber funktionierte bestens.

    Nicht davon "zurückwerfen" lassen, wird schon klappen.

    Der Support deines Händlers ist suboptimal. Das sind dann die Beispiele, warum dann doch mehr übers Netz verkauft wird (ich selber kaufe wenn es geht auch beim Händler und bin sehr zufrieden).

    Good Luck weiterhin mit dem Durga, den wollte ich auch mal (ist dann aber ein B44.2 von Asso geworden Cool )

    Gruß Rainer
    _________________
    driften oder bashen, hauptsache der spaßfaktor stimmt!

    Fuhrpark: Asso RC8be und B44.1
    Tamiya DF-03 MS, TT-01, TA-04 SS, TA-05 und XV-01 Pro
    Neu: TL-01 Opel Astra
    Axial Jeep Wrangler Rubicon
    Drifter Yokomo RS und 3 Racing XI Sport
    Coming soon HB pro 5
    Nach oben
    Lucky
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 23.11.2005
    Beiträge: 118

    BeitragVerfasst am: 17.03.2016, 10:59    Titel:
    Hi,

    ich denke Du solltest die Anleitung noch einmal genau studieren. Es sind einige 100Tausende dieser Fahrzeuge über den Tisch gegangen ohne das der von Dir beschriebene Fehler auftrat.

    Tamiya ist für die Solidität eigentlich bekannt. Und auch bei anderen Fahrzeugbausätzen trat solch ein Fehler bisher nicht auf.

    Was nicht heissen soll das Dein Problem nicht real ist. Vielleicht ist aber auch nur etwas übersehen worden.

    Ansonsten schließe ich mich meinem Vorredner an. Die Unterlagen von Tamiya sind recht umfangreich und lassen eine Teilerecherche wunderbar zu. Damit kannst Du dann Tamiya Deutschland präzise Angaben Deiner Fehlteile machen. Ruf doch mal bei Tamiya im Support an.

    Gruß
    Lucky
    _________________
    Custom made by self
    ... und nu auch DMT VE...
    Nach oben
    FL-Racingteam
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.03.2016
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 21.03.2016, 23:03    Titel:
    Hi,

    ich habe noch einmal die Anleitung durchgesehen und alle Teile, die ich fein säuberlich geordnet in verschiedenen Plastikboxen lagere, durchgesehen. Die Teile fehlen definitiv.

    Ich habe die Vermutung, da es sich um die letzte Packung beim Händler handelte und diese sicher schon eine zeitlang dort stand, dass diese als "Ersatzteillager" für andere Reklamationen herhalten musste.

    Jedenfalls ist vom Verkäufer keine Gewährleistung, sprich Nachlieferung zu bekommen, also habe ich die Teile bei einem anderen Händler bestellt. Ich hoffe, dass es die letzten fehlenden Teile sind, sonst werde ich wohl nie fertig mit dem Auto...

    LG,

    Volker
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Offtopic - Plauderecke » Tamiya: Qualitätsprobleme oder einfach nur Pech? » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster, oder Vergleichbar Hellfish 0 01.05.2017, 15:18
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum