RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Verständnisfrage Wheelie/Mitteldiff/E-Revo

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Verständnisfrage Wheelie/Mitteldiff/E-Revo » Gehe zu Seite Zurück  1, 2

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    knork
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.10.2011
    Beiträge: 606

    BeitragVerfasst am: 28.02.2014, 17:52    Titel:
    Absolut. Mit dünn gesperrtem Diff merkt man das richtig arg. Deshalb nicht zu dünne Suppe einfüllen. Die Traxxas Dinger sind doch immer vorbefüllt oder? Wenn sich bei Gasgeben die Vorderreifen stark aufblähen und das Teil nicht nach vorn geht, solltest Du stärker sperren.
    _________________
    Dieser Beitrag ist das Ergebnis purer Langerweile...
    OLC ... der Oberlausitzcup!
    OLC auf facebook!
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 28.02.2014, 17:56    Titel:
    amigaman hat Folgendes geschrieben:
    DerAttila hat Folgendes geschrieben:
    Es ist richtig, wenn die Vorderräder durchdrehen, dass dann das Mitteldiff mehr nach vorne gibt . Aber nur, wenn es eine sehr geringe Sperrwirkung hat. Wenn nicht, dann gibts noch mehr nach hinten und er steigt erst recht auf.

    Wat? Wie das denn? Es kann ja nicht mehr sperren als das feste Getriebe, oder?





    Wenn die Vorderräder anfangen sich schneller zu drehen als die Hinterräder, da sie nicht mehr am Boden sind, dreht sich in dem Moment die Mitteldiffwelle zur Vorderachse schneller. Wenn das Diff eine hohe Sperrwirkung hat wird nun durch das schneller Drehen mehr Kraft nach hinten geleitet. Somit steigt er auf.

    Weniger Viskosität im Mitteldiff: er steigt vorne auf, aber die nun erhöhte Drehzahl im Diff wird nicht in Vortrieb umgesetzt.

    Fazit: wie einige schon sagten: Viskosität im Mitteldiff verringern!!!


    Wobei er bei weniger Viskosität wahrscheinlich gar nicht mehr aufsteigen wird.
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 28.02.2014, 18:23    Titel:
    Na, dann sag ich mal danke für die Tipps.
    Ich hab mir die Einstellungen am ESC mangels CastleLink noch nicht ansehen können, aber wenn der Torque und Punch trennen kann, kann ich das Problem ja vielleicht so lösen.

    @soundmaster:
    Mein Gasfinger ist momentan noch 3-bit, oder so Wink Ich übe noch.
    Ich find die Power eigentlich gut bis leicht zuviel, und ein wenig "hübsch machen" ist ja auch toll, aber immer hinten über ist "meh", das muss nicht, und das wollte ich weg haben.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 28.02.2014, 18:35    Titel:
    3 Bit ist doch gut. Da hast Du schon 8 Verschiedene Gashebel "Zustände" Wink
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 28.02.2014, 18:42    Titel:
    Ja, das meinte ich. Wink
    Nicht feinfühlig, aber auch nicht mehr digital.
    Ich schaffs mittlerweile, den Karren auf gerader Strecke gerade so mit angehobener Nase fahren zu lassen, aber manchmal geht er mir doch durch und dann ist wieder der Spoiler dran... Crying or Very sad
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Prokktor
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 31.08.2011
    Beiträge: 400
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 03.03.2014, 16:03    Titel:
    Tipps gegen Wheelies (E-Revo):

    1. Radstand verlängern, es gibt von Traxxas ein alternatives hinteres Schwingenset, das setz die Hinterräder 1 bis 2 cm nach hinten und hilft enorm.
    ACHTUNG: Wenn die die Stahlachsen hast, geht nur Stufe 1!

    2. Wheelybar

    3. Torqe Control/Amp Limit oder was auch immer dein Regler hat runtersetzen. Der Standard Castle kanns, ich hab n Tekin drin, da gehts auch wer Hobbywing oder ähnliches fährt hat da jetzt Pech.

    4. Mitteldiff, habe ich drin gehabt. Gibt von Traxxas auch spezielles 500k Öl, man bekommt zwar (ohne Zange) ne Sehenscheidenentzündung beim aus der Tube quetschen, aber es lohnt sich. Ich verwende aber mittlerweile lieber die 2 Gang Schaltung, und die ist nicht kompatibel zum Mitteldiff!

    5. Schwerpunkt noch unten bzw vorn verlagern. Ist beim Revo aber schwer, die Tuning Alu Chassis sollen alle nicht so das Wahre sein und vorn im Chassis sind die Dämpfer da geht sonst nix hin... Am effektivsten sind wohl größere und schwerer Akkus, die liegen ja soweit unten wies in dem Chassis halt geht, bis zu 3s6000 müsste passen, wenn sie Ideal fürn Revo geformt sind. Auf jeden Fall sind die Akkufächer länger als die sein müssen für fast alle normal geformten Akkus, also die DInger ganz nach vorn schieben! (alle Schaumstoffpuffer nach hinten)


    Hoffe ich konnte etwas helfen.
    _________________
    E-Revo (Licht,2Gang,6S Tekin+Lehner,Gyro)
    Slash 4x4 LCG (Hupe,3S Dynamic 8,Gyro)
    HPI Vorza (6S FluxTork, Gyro)
    Slash 4x4 verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=014OPYBL32E)
    HPI Firestorm Flux verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=LzG0hCA8MnY)
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 03.03.2014, 18:01    Titel:
    Oi, das ist mal Info, danke...

    Prokktor hat Folgendes geschrieben:
    Tipps gegen Wheelies (E-Revo):

    1. Radstand verlängern, es gibt von Traxxas ein alternatives hinteres Schwingenset, das setz die Hinterräder 1 bis 2 cm nach hinten und hilft enorm.
    ACHTUNG: Wenn die die Stahlachsen hast, geht nur Stufe 1!

    Hatte ich eh vor, liegt an einer anderen Karo. Summit hab ich ja schon, da müssen die Arme dann erstmal dran glauben...

    Prokktor hat Folgendes geschrieben:
    2. Wheelybar

    Kommt, wenn sie mit der anderen Karo passt.

    Prokktor hat Folgendes geschrieben:
    3. Torqe Control/Amp Limit oder was auch immer dein Regler hat runtersetzen. Der Standard Castle kanns, ich hab n Tekin drin, da gehts auch wer Hobbywing oder ähnliches fährt hat da jetzt Pech.

    Der Mamba Monster, den Traxxas da reingeschraubt hat, kann Torque und Punch. Test steht noch aus.

    Prokktor hat Folgendes geschrieben:
    4. Mitteldiff, habe ich drin gehabt. Gibt von Traxxas auch spezielles 500k Öl, man bekommt zwar (ohne Zange) ne Sehenscheidenentzündung beim aus der Tube quetschen, aber es lohnt sich. Ich verwende aber mittlerweile lieber die 2 Gang Schaltung, und die ist nicht kompatibel zum Mitteldiff!

    Diff war meine 2 Stufe, nach Programmieren.
    Zweiter Gang wäre dann als 3. Stufe geplant, schade, das es nicht zum Diff passt...
    Macht der "kleine" Gang nicht noch mehr Drehmoment = noch mehr Männchen?

    Prokktor hat Folgendes geschrieben:
    5. Schwerpunkt noch unten bzw vorn verlagern. Ist beim Revo aber schwer, die Tuning Alu Chassis sollen alle nicht so das Wahre sein und vorn im Chassis sind die Dämpfer da geht sonst nix hin... Am effektivsten sind wohl größere und schwerer Akkus, die liegen ja soweit unten wies in dem Chassis halt geht, bis zu 3s6000 müsste passen, wenn sie Ideal fürn Revo geformt sind. Auf jeden Fall sind die Akkufächer länger als die sein müssen für fast alle normal geformten Akkus, also die DInger ganz nach vorn schieben! (alle Schaumstoffpuffer nach hinten)

    Chassistausch ist no-go, Akkus sind die originalen 3S 5Ah, ganz vorne ist mir nicht so ganz geheuer wegen Crash. Aber soweit ich mich traue, sind sie.
    Im Summit hatte ich Orions 2S 7Ah, die passten allerdings saugend und waren nur mit tricksen wieder zu ziehen. Mittlerweile aber geplatzt und entsorgt.

    Prokktor hat Folgendes geschrieben:
    Hoffe ich konnte etwas helfen.

    Ja, danke!
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Prokktor
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 31.08.2011
    Beiträge: 400
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 04.03.2014, 10:22    Titel:
    Zitat:
    Macht der "kleine" Gang nicht noch mehr Drehmoment = noch mehr Männchen?


    Witzigerweise genau im Gegenteil!

    Der Regler hat ne gewisse Zeitspanne in der er versucht von 0 auf max Umdrehungen des Motors hochzuregeln. Diese Zeitspanne ist über "Punch Control" Regelnbar.
    Vereinfacht versucht er also im 1. Gang in 0.2s von 0 auf 55 zu kommen und im 2. Gang von 0 auf 90 in 0.2s...
    Wenn nun keine Komponente klein beigibt als bsp:
    - Motor verläss seinen effektiven Arbeitsbereich (Verhältnis aus Drehzahl + Drehmoment)
    - Regler schafft nicht mehr
    - Akkus brechen ein
    Dann macht man im 2.Gang deutlich mehr Wheelies als im ersten, weil das Castle Set die Leistung durchaus haben dürfte liegt es bei dir dann nur an den Akkus.
    Torque Control/Amp Limit beschränkt dieses Drehmoment, und bekommt daher Wheelies in den Griff, was mit Punch Control nicht geht. (Also geht schon, aber dann hat man Schwierigkeiten bei Sprüngen wenn er so verzögert reagiert)
    Das ist übrigens auch etwas nervig an der 2 Gang, Bremse und Torque Control bräuchten für jeden Gang andere Einstellungen, Bremse kann man zur Not noch im Sender programmieren (bei einigen wenigen) bei Torque Control braucht man dann wohl nen Mittelding.
    _________________
    E-Revo (Licht,2Gang,6S Tekin+Lehner,Gyro)
    Slash 4x4 LCG (Hupe,3S Dynamic 8,Gyro)
    HPI Vorza (6S FluxTork, Gyro)
    Slash 4x4 verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=014OPYBL32E)
    HPI Firestorm Flux verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=LzG0hCA8MnY)
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Verständnisfrage Wheelie/Mitteldiff/E-Revo » Gehe zu Seite Zurück  1, 2



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Brushed E-Revo Motor brennt immer wieder durch MueKo 6 12.05.2017, 20:16
    Keine neuen Beiträge E Revo Vorderrad dreht falsch herum FranzP 2 01.05.2017, 14:25
    Keine neuen Beiträge E-Revo sinnvolle Basher Hopups Mexor 7 03.04.2017, 11:26
    Keine neuen Beiträge E-Revo Diff Probleme Mexor 27 24.03.2017, 12:13
    Keine neuen Beiträge Reifen Upgrade für Traxxas Summit und E Revo SledgeHammer 10 16.03.2016, 12:45

    » offroad-CULT:  Impressum