RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Welches externe Bec?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Welches externe Bec? » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Dannyv
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 13.10.2012
    Beiträge: 165
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 07.04.2015, 17:51    Titel: Welches externe Bec?
    Hallo
    Das BEC meines Xerun 150A ist zu schwach für meinen Savöx Servo jetzt muss ich mir ein externes Bec bestellen. Auf was muss ich achten?

    Reicht ein billiges von HKing? [Turnigy 5A (8-40v) SBEC for Lipo]
    Oder doch lieber das von CC?

    Servo Savöx SC1258
    Regler Xerun 150 mit 2200er Motor
    4s 30c 5000mah Lipo

    Danke
    _________________
    Mugen MBX6 Eco

    Absima CR3P
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 07.04.2015, 18:42    Titel:
    Das HK-Ding hat einen Chip, der (wenn er Original wäre Wink ) 3A max. könnte.

    Wenn du dein Servo also wirklich nutzen willst (und es wäre schade, das nicht zu tun... So ein schönes schnelles Heckservo...), muss eine ordentliche Stromversorgung dran.
    Vote: CCBec!
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 694

    BeitragVerfasst am: 07.04.2015, 19:36    Titel:
    CC BEC
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 07.04.2015, 20:19    Titel:
    Ich verwende zwar selber dieses günstige 3A SBEC im Summit, aber würde auch eher das Castle empfehlen. Aber für die Spannungseinstellung brauchst du das Castle Link. Sei dir dessen bewusst.

    Beim SBEC kannst ja per Jumper zwischen 5V und 6V wählen.
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 439

    BeitragVerfasst am: 07.04.2015, 21:16    Titel:
    Wisst ihr zufällig, welche Spannung beim CC-BEC voreingestellt ist? Dann kann man sich ja ggf. das Castle Link sparen, wenn man es eh nicht groß umstellen muss.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 07.04.2015, 21:20    Titel:
    BeeBop hat Folgendes geschrieben:
    Wisst ihr zufällig, welche Spannung beim CC-BEC voreingestellt ist? Dann kann man sich ja ggf. das Castle Link sparen, wenn man es eh nicht groß umstellen muss.


    5,1V soweit ich weiss.
    Nach oben
    Dannyv
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 13.10.2012
    Beiträge: 165
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 07.04.2015, 22:08    Titel:
    Castle Link hab ich da irgendwo liegen also das passt dann Very Happy

    Dann wirds also das CC BEC!
    Danke euch
    _________________
    Mugen MBX6 Eco

    Absima CR3P
    Nach oben
    daniel11121996
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 13.01.2012
    Beiträge: 125
    Wohnort: Österreich

    BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 19:39    Titel:
    Hallo

    Ich kann das CC Bec sehr empfehlen!

    Es ist relativ günstig und lebt ewig !

    Außerdem hat man bei Castle eine funktionierende Garantie! ;D

    lg
    _________________
    Mugen Mbx 6 eco mit Tekin RX8 Gen 2 Very Happy

    Just for Fun Smile
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 471

    BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 20:01    Titel:
    das mit der Garantie macht leider wenig Sinn...

    mal angenommen du kaufst es beim Händler, dann geht der Umtausch über ihn.
    das hat mit Castle aber wenig zu tun und gilt für jedes dort gekaufte Produkt.

    Kaufst du nur mit Herstellergarantie, dann musst du das Teil zu Castle (USA) retournieren.
    Bei dem was so ein BEC kostet und der zu erwartenden Austauschzeit bis du Ersatz hast, bleibt auch mit funktionierender Garantie wenig übrig.
    Porto für die Rücksendung über den grossen Teich ist ja auch nicht Gratis.


    Hab das Spiel mit den Castlereglern schon gespielt. Da lohnt es sich wenigstens. Aber es dauerte über 2 Monate... bei schönem Wetter draussen ist das ohne Ersatz zur Überbrückung ne laaange zeit. Garantie hin oder her.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Welches externe Bec? » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Neues Brushless System für Vorza aber welches ??? Savage-Dog 3 18.10.2015, 21:04
    Keine neuen Beiträge welches rc Auto zum bashen? rcmaxi01 46 04.10.2015, 19:23
    Keine neuen Beiträge Welches Modell für den Skatepark soundmaster 25 30.08.2015, 17:39
    Keine neuen Beiträge Welches diff Öl Truggy hinten, Empfehlung? florianz 3 30.05.2015, 13:09
    Keine neuen Beiträge Welches servo? fazer1974 4 15.12.2014, 18:10

    » offroad-CULT:  Impressum