RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Zusammenbau eines Kugeldiffs

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Zusammenbau eines Kugeldiffs » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    FL-Racingteam
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.03.2016
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 10.03.2016, 07:34    Titel: Zusammenbau eines Kugeldiffs
    Hi,

    ich baue gerade mein erstes Modell, einen Tamiya Durga DB01. Hier im Forum gibt es eine gute Aufbaubeschreibung mit einem langen Testbericht, den ich gelesen habe.

    Beim Kugeldiff habe ich wie beschrieben die Kugeln in das Riemenrad gelegt. Diese sind aber größer als die vorgesehenen Löcher, sie passen also nicht durch, sondern liegen wie in einer Wanne und schauen auf der einen Seite weit heraus, während sie auf der anderen Seite nur ansatzweise zu sehen sind. Die Kugeln fallen daher nicht durch, wie Aaron in seinem Bericht von 2008 beschrieb.

    Dann habe ich die Schraube festgezogen. In der Anleitung steht, man soll nicht zu fest ziehen, für die Leichtgängigkeit. Nun, wenn es sich leicht drehen soll, fallen mir die Kugeln heraus, ziehe ich die Schraube fester, halten die Kugeln, aber es gibt kein leichtgängiges Spiel. Natürlich lässt es sich drehen, aber ist das allein mit "leichtgängig" gemeint?

    Ich füge zur Erklärung zwei Fotos an. Ist es richtig, die Kugeln nur auf die Löcher zu legen, oder müssen diese, wie auch immer das möglich sein soll, in die Löcher hineingedrückt werden, damit sie auf beiden Seiten gleich herausstehen?

    Danke und Liebe Grüße,

    Volker



    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 10.03.2016, 09:12    Titel:
    Ich kenn zwar das Modell nicht, aber normalerweise müssen die Kugeln in dem weißen Rad "lose" liegen, damit nur die beiden schwarzen Räder draufdrücken.
    Die Diffwirkung kommt dadurch zustande, das die Kugeln die beiden schwarzen Scheiben gegeneinander rollen lassen, die weiße Scheibe führt die Kugeln und kann die ganze Konstruktion drehen.

    Fazit: entweder hast du falsche zu große Kugeln, oder ein falsches Mittelrad mit zu kleinen Löchern.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Raphael
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 05.09.2010
    Beiträge: 394
    Wohnort: 42 77 61 68 61 68 61

    BeitragVerfasst am: 10.03.2016, 09:53    Titel:
    Hallo Volker,

    die Kugeln sollten in etwas "reinklickbar" sein - schwer zu beschreiben. Danach sind sie etwas mittig im Gehäuse.
    In Aarons Test sieht das so aus:


    Achte beim Zusammenbau darauf, dass das Diff laut Anleitung auch gedreht wird, bevor die Hälften zusammengeschraubt werden.

    Die Anleitung deutet das leider nur durch einen etwas gedrehten Pfeil an (Anleitungspunkt 2 - der Pfeil zwischen dem Zusammenfügen des Diffs und dem Einführen der langen Schraube).

    Achte bitte vor dem Zusammenbau auf eine anständige Fixierung der Diffplatte und dem Kunststoff Teller (Platte BA25 und Teller A7). Hier empfiehlt sich Fahrradschlauch-Kleber. Zwischen die Platten - nicht auf die Platte. Die Kugeln sollen nicht geklebt werden.

    Das Drucklager kann mit Associated Black Grease geschimiert werden - hält bei mir sein 2011 sehr gut.
    Manche lassen Diffs einlaufen und kontrollieren alle 2 bis 3 Akkus die Sperrung.
    Zubehör: Tolle Wolframkarbid Kugeln, die Tamiya TRF 501 Diff-Cover (dünne Plättchen, die weniger Dreck an die Kugeln lassen) oder die Kegelrad-diffs von Tamiya.

    Gruß,
    Raphael
    _________________
    Short Course - Übersicht der Radstandards
    42 65 61 72 20 48 61 77 6b 0d 0a 44 42 2d 30 31 52 0d 0a 53 43 31 30 20 34 78 34 20 48 56 0d 0a
    57 65 72 20 64 61 73 20 6c 69 65 73 74 20 69 73 74 20 64 6f 6f 66 21
    Nach oben
    FL-Racingteam
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.03.2016
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 10.03.2016, 22:06    Titel: Des Rätsels Lösung
    Danke für Eure Antworten, ich kann mir nun besser etwas unter der Funktion des Diffs vorstellen.

    Ich habe nun auch den Grund für das Problem gefunden:

    Es sind zwei verschiedene Riemenräder. Sie sind zwar gleich groß und sehen auf den ersten Blick gleich aus, aber die Löcher sind unterschiedlich groß. Laut Anleitung sollte das Teil BG9 (links im Bild) aber zweimal vorhanden sein, also hatte Jens Recht und es ist ein Rad mit zu keinen Löchern im Bausatz.

    Muss nun sehen, woher ich den richtige Teil bekomme.

    LG, Volker


    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 443

    BeitragVerfasst am: 11.03.2016, 00:04    Titel:
    BTW: schon ulkig, dass es die überhaupt mit unterschiedlichen Lochdurchmessern gibt.

    Oder gibt es einen Grund für kleinere/größere Kugeln? Ist es vielleicht eine unterschiedliche Sperrwirkung? Die Anzahl der Kugeln kann es ja nicht sein.
    Nach oben
    Raphael
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 05.09.2010
    Beiträge: 394
    Wohnort: 42 77 61 68 61 68 61

    BeitragVerfasst am: 11.03.2016, 00:36    Titel:
    Wahrscheinlich unterschiedliche Teile wegen zölligenund metrischen Kugeln - auch wenn mir Tamiya-Diffs mit plötzlich anderen Kugelgrößen unbekannt sind.

    Der DB01 Baukasten verwendet normalerweise Kugeln mit 3mm. Das verklebte nicht passende hat laut Bild kleinere Löcher (3/32 Zoll ist bei den Amerikanern sehr beliebt)

    Aarons Artikel listet folgende Größen:

    3/32" (2,4mm); 2,5mm; 3mm; 1/8" (3,2mm) und 4mm

    Im Zweifelsfall einfach die Kunststoff RG9 nachbestellen. Welche Bezeichnung hat eigentlich das rechte (nicht passende) Teil?
    _________________
    Short Course - Übersicht der Radstandards
    42 65 61 72 20 48 61 77 6b 0d 0a 44 42 2d 30 31 52 0d 0a 53 43 31 30 20 34 78 34 20 48 56 0d 0a
    57 65 72 20 64 61 73 20 6c 69 65 73 74 20 69 73 74 20 64 6f 6f 66 21
    Nach oben
    FL-Racingteam
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.03.2016
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 11.03.2016, 09:51    Titel:
    Im Bausatz sind 3mm Kugeln enthalten. Welche Bezeichnung das unpassende Riemenrad hat, kann ich nicht feststellen, da ich keine Gravur sehe und es in der Aufbauanleitung nicht aufscheint.

    Ich werde mich mit dem Händler in Verbindung setzen, ob er ein Ersatzteil lagernd hat. Sonst habe ich es schon in einem anderen Online-Shop gesehen. Mal sehen...

    LG
    Nach oben
    FL-Racingteam
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.03.2016
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 00:28    Titel:
    So, nach einem Email mit dem Kundenservice von Tamiya:

    Sehr geehrter Herr...,

    bitte wenden Sie sich mit der Beanstandung an den Händler bei dem das Modell erworben wurde.

    Mit freundlichen Grüßen

    A... H...
    Service TAMIYA – CARSON


    und dem Händler:

    Hallo Herr...,

    wie Sie sicherlich bemerkt haben, waren die Beutel alle noch original und ungeöffnet. Wenn jetzt hier ein falsches Bauteil oder falsch gebohrtes Bauteil beiliegt, dann liegt der Fehler in der Qualitätskontrolle von Tamiya und nicht bei uns.
    Zufälligerweise haben wir aber noch ein Riemenrad auf Lager. Deshalb sende ich Ihnen dieses aus Kulanzgründen kostenlos per Post zu.


    mit freundlichen Grüßen
    W... C...

    Modellbau-C...


    dürfte das Problem mit dem falschen Riemenrad gelöst sein. Ich warte nun mal ab was wann kommt...
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Zusammenbau eines Kugeldiffs » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma Roller Aufbau eines Anfänger... Fragen über Fragen... Gallo 7 07.01.2016, 13:27
    Keine neuen Beiträge Pflege eines 91er MRC Desert Thunder _Frank_ 8 29.12.2015, 21:22
    Keine neuen Beiträge TPPower Motoren, Videos vom Zusammenbau Lizard 5 02.09.2015, 12:57
    Keine neuen Beiträge Anschluss eines BEC beim Summit BeeBop 13 19.08.2015, 22:31
    Keine neuen Beiträge Die Erfüllung eines Traums WroDo 10 07.05.2015, 03:23

    » offroad-CULT:  Impressum